News: Der Tag der fetten Katze » Finanzen Heute

<span class=ns>News:</span> Der Tag der fetten Katze

Donnerstag, der 5. Januar 2017, ist der Tag der fetten Katze, zumindest wenn es nach einer Lobbygruppe aus Großbritannien geht. Diese Gruppe hat den Bonuszahlungen, die vielfach den Millionenbereich durchbrechen, den Kampf angesagt und den Fat Cat Day ausgerufen. Auch in Deutschland ist der Tag der fetten Katze mittlerweile bekannt, denn genau an diesem Tag haben die deutschen Topmanager mehr verdient, als der normale Arbeitnehmer im ganzen Jahr.

Die Lohnunterschiede deutlich machen

Die englische Lobbygruppe möchte am Tag der fetten Katze auf die Ungerechtigkeit bei den Löhnen aufmerksam machen. Das hat nach Angaben der Gruppe nichts mit sozialem Neid zu tun, sondern an diesem Tag soll den Eliten oder diejenigen, die sich dafür halten, klar werden, wie ungerecht das System ist. In Großbritannien verdienen die Manager einiges mehr als in Deutschland, aber auch hierzulande stehen die Topmanager der großen Unternehmen mit einem Stundenlohn von durchschnittlich 800,- Euro nicht allzu schlecht da. Sie haben damit in den ersten dreieinhalb Tagen des neuen Jahres 32.650 Euro verdient, mehr als viele Deutsche im Jahr verdienen.

Wie wird gerechnet?

Die Lobbygruppe aus England rechnet das durchschnittliche Bruttojahreseinkommen wie folgt aus: Ein Vorstandsvorsitzender eines großen Unternehmens arbeitet im Schnitt zwölf Stunden am Tag, er nimmt sich im Monat nur ein einziges Wochenende frei und kommt mit zehn Tagen Urlaub im Jahr aus. Das ist weniger Freizeit als bei einem durchschnittlichen Arbeitnehmer, trotzdem steht die Vergütung in keinem vernünftigen Verhältnis zur Arbeit.

Die Besserverdiener

Der Spitzenreiter unter den Besserverdienern ist ohne Zweifel Sir Martin Sorrell, der Chef der WPP, der größten Werbeagentur der Welt. Sorrell kommt auf ein Jahreseinkommen von 70 Millionen Pfund, ungefähr 82 Millionen Euro. Dagegen wirkt die „Rente“, die der frühere VW-Chef Martin Winterkorn bekommt, wie ein Taschengeld, denn er bekommt 3100 Euro allerdings am Tag, ein Betrag, von dem sehr viele deutsche Rentner nicht einmal zu träumen wagen.

Bild: © Depositphotos.com / bychykhin

News: Der Tag der fetten Katze
5 (100%) 1

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …


Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.