News: Global Risk Report – das bedroht die Weltwirtschaft

Veröffentlicht: 13. Januar 2017 | 13:13 Uhr
<span class=ns>News:</span> Global Risk Report – das bedroht die Weltwirtschaft

Die Experten des Weltwirtschaftsforums schlagen im neuen Global Risk Report Alarm, denn sie sehen zwei elementare Gefahren für die weltweite Finanzwirtschaft, und zwar den Brexit und Donald Trump. Wenn sich die Wirtschaftsfachleute zwischen dem 17. und dem 20. Januar wieder im schweizerischen Davos treffen, dann haben sie einen dicken Katalog von Aufgaben, die in den nächsten zehn Jahren anstehen und gelöst werden müssen.

Die Gefahr lauert im Westen

Die stärksten Signale einer internationalen Zerrissenheit kommen aus den westlichen Ländern. Der immer noch vollkommen unklare Ablauf des Brexit ist eines dieser gefährlichen Signale, aber auch die Wirtschaftspolitik des designierten amerikanischen Präsidenten Donald Trump, über die noch so gut wie nichts bekannt ist, macht den Wirtschaftsexperten sehr große Sorgen. Der Global Risk Report zeigt jedoch noch andere Gefahren auf, wie zum Beispiel die stetig steigende soziale Ungleichheit, die Ängste, die durch eine unkontrollierte Migration entstehen und auch der Klimawandel wird im Global Risk Report als Gefahrenquelle genannt.

Die Angst vor dem Populismus

Schon 2016 konnte der Populismus mit dem Brexit und der Wahl Trumps zum US-Präsidenten zwei „große Siege“ verbuchen, jetzt schaut die Wirtschaftswelt besorgt nach Deutschland, Frankreich und in die Niederlande. In diesen drei Ländern wird 2017 gewählt und es wächst die Angst, dass die rechtspopulistischen Parteien eine große Chance haben, an die Regierung zu kommen. Ein Grund für das Erstarken der Populisten sehen die Finanzexperten in der großen sozialen Ungleichheit, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt mehr und mehr gefährdet.

Die Demokratie ist in Gefahr

Ist die Demokratie in Gefahr? Auch diese Frage wollen die Wirtschaftsexperten bei ihrem Treffen in Davos erörtern. Immer mehr sind der Ansicht, dass die politischen Schockerlebnisse des vergangenen Jahres erst der Anfang einer weltweiten Krise sind, die den demokratischen Gedanken mehr und mehr ins Wanken bringen kann. Schon jetzt geht ein Riss durch die Gesellschaft und dieser Riss könnte sich noch vertiefen, was weitreichende Folgen auch für Weltwirtschaft haben kann.

Bild: © Depositphotos.com / ake1150sb

News: Global Risk Report – das bedroht die Weltwirtschaft
5 (100%) 1

Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF-Magazin „Frontal 21“: Freiwillige Feuerwehrleute besser absichern Mainz (ots) - Die rund eine Million Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland müssen bei Unfällen im Einsatz besser abgesichert sein. Dies fordert Feuerwehrverbandspräsident Hartmut Ziebs im ZDF-Magazin "Frontal21" (Sendung am Dienstag, 16. Januar 2018, 21.00 Uhr). "Unsere Feuerwehrleute riskieren ehrenamtlich täglich ihr Leben und ihre Gesundheit, um anderen Menschen zu helfen. Und da kann es nicht sein, dass sie vorher überlegen müssen, was kann ich tun, was darf ich tun, damit ich auch optimal abgesichert bin." Hintergrund für Ziebs Äußerung ist der Tod von zwei Feuerwehrkamera...
Union Investment fordert Konzernumbau von Thyssen-Krupp Essen (ots) - Kurz vor der Hauptversammlung von Thyssen-Krupp am Freitag (19. Januar) in Bochum fordert ein einflussreicher Investor einen weitreichenden Konzernumbau von Vorstandschef Heinrich Hiesinger. "Mit der Stahlfusion ist es nicht getan, der Konzernumbau muss weitergehen", sagte Ingo Speich, Fondsmanager von Union Investment, der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe). Die geplante Ausgliederung des traditionsreichen Stahlgeschäfts im Zuge eines Gemeinschaftskonzerns mit dem indischen Hersteller Tata bezeichnete Speich als einen ersten Schritt, ...
DEICHMANN-Förderpreis für Integration wird 2018 erneut ausgeschrieben Essen (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Schulen für ein Preisgeld von insgesamt 100.000 Euro bewerben. Seit 14 Jahren engagiert sich DEICHMANN mit seinem Förderpreis für die berufliche und gesellschaftliche Integration von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. "In Deutschland hängen Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen nach wie vor zu stark von ihrer sozialen Herkunft ab", erklärt der Initiator Heinrich Deichmann. Darum zeichnet Deutschlands größter Schuhhändler Initiativen aus, die mithelfen, schlechte Startchancen ausgleichen und Betroffenen Unterstütz...
Einladung 31.01. – Pressekonferenz Veröffentlichung Atlas der … Berlin (ots) - Zivilgesellschaft weltweit unter Druck Brot für die Welt legt am 31. Januar in Berlin erstmals Bericht zur weltweiten Lage der Zivilgesellschaft vor Zivilgesellschaft ist Motor für soziale, menschenrechtliche und ökologische Reformen. Sie ist das kritische Gegenüber von Politik und stößt Veränderungen an, die für nachhaltige Entwicklung entscheidend sind. Doch Nichtregierungsorganisationen weltweit berichten, dass sie in ihrer Arbeit immer stärker beschränkt werden. Die Organisation CIVICUS analysiert diese Eingriffe in ihrem CIVICUS-MONITOR systematisch und weltweit. Das global...
„Crime and Justice“: ZDFinfo über Amerikas Drogenkrise Mainz (ots) - Schon vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump verkündet, mit neuer Härte und scharfen Gesetzen gegen Drogenmissbrauch vorgehen zu wollen. In der ZDFinfo-Dokumentation "Crime and Justice - Amerikas Krieg gegen die Drogen" am Donnerstag, 18. Januar 2018, 20.15 Uhr, sucht Reporter Thorsten Eppert das Gespräch mit Experten, Aktivisten und Menschen, die den "War on Drugs" täglich miterleben. Der "War on Drugs", Amerikas Krieg gegen die Drogen, gilt schon seit den 70er Jahren als Kampfbegriff, um die Sucht in den USA einzudämmen - mit einem immensen Budget, militarisierter Polizei und ...
BlockC60 veranstaltet World Blockchain Opportunities Summit 2018 Hyderabad, Indien (ots/PRNewswire) - BlockC60 freut sich, den ersten World Blockchain Opportunities Summit (http://blockc60events.com/) bekanntzugeben, der am 6. Februar 2018 im Novotel Hyderabad Convention Centre in Hyderabad (India) stattfindet. Bei dem Gipfel werden mehr als 10 Referenten (http://blockc60events.com/main/speakers) auftreten und mehr als 250 Besucher erwartet, darunter Blockchain-Pioniere, Akademiker, industrielle Startups, Investoren, Technologiegrößen und Evangelisten. Zu dem Event sind alle eingeladen, die an Chancen im Blockchain-Sektor im Anlage -und Industriekontext int...
Ulrike Dietz

Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.