Der Staat braucht Geld – wird jetzt die Kfz-Steuer erhöht?

Der Staat braucht Geld – wird jetzt die Kfz-Steuer erhöht?

Der Staat braucht Geld – wird jetzt die Kfz-Steuer erhöht? – finanzen-heute.com

Immer wenn der Staat Geld braucht, und das ist praktisch ständig der Fall, dann geht er einen sehr einfachen, effektiven Weg – er erhöht die Steuern. Etwas anders sieht es aus, wenn gerade Wahlkampf ist, denn dann werden Steuererhöhung kategorisch ausgeschlossen. Aber es gibt noch die Möglichkeit einer indirekten Erhöhung und genau das wurde jetzt für die Kfz-Steuer beschlossen, denn die wird erhöht, und Minister Schäuble kann sich über Mehreinnahmen von 1,1 Milliarden Euro freuen.

Schuld ist der Dieselskandal

Natürlich wird Wolfgang Schäuble erst nach der Wahl im September 2017 die Kfz-Steuer erhöhen. Schuld an der Mehrbelastung für die deutschen Autofahrer ist der Dieselskandal. Die Abgasausstöße bei neuen Autos müssen neu berechnet werden, denn bis jetzt haben die Autohersteller gerne ein wenig geschummelt, wenn es um die Werte ging. Das werden die Hersteller auch weiterhin tun, um ihre Autos verkaufen zu können, aber da sich die Kfz-Steuer nach dem Ausstoß von CO2 richtet, wird die Steuerlast entsprechend ansteigen.

Mehr Neuzulassungen

Allein 2016 wurden in Deutschland 3,35 Millionen neue Autos zugelassen und je mehr Neuzulassungen es gibt, umso heftiger klingelt bei Finanzminister Schäuble die Kasse. Für eine drastische Erhöhung der Kfz-Steuer sorgt außerdem ein neues Messverfahren, das ermitteln soll, wie hoch der Ausstoß an Schadstoffen wirklich ist. Mit rund 20 % Mehrkosten rechnen die Experten und bis zum Jahr 2022 bedeutet das, dass sich der Staat über zusätzliche 435 Millionen Euro freuen kann.

Steuererhöhungen durch die Hintertür

Die Opposition hält sich mit Kommentaren zur versteckten Steuererhöhung noch zurück, einzig die FDP wirft der Regierung eine Steuererhöhung durch die Hintertür vor. Die Bundesregierung kann hingegen die Aufregung nicht verstehen, denn sie erfüllt nur die Vorgaben der EU, die eine geänderte Regelung vorschreibt. Von der Steuererhöhung sind sehr viele Autofahrer betroffen, besonders wird es aber diejenigen treffen, die einen älteren Wagen fahren, der mit „schmutzigem“ Diesel angetrieben wird. Dass die Steuererhöhung den Anreiz erhöhen soll, ein neues Auto zu kaufen, ist jedoch nur ein Gerücht.

Bild: © Depositphotos.com / ginasanders

Hat Ihnen der Beitrag „Der Staat braucht Geld – wird jetzt die Kfz-Steuer erhöht?“ gefallen?

Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …

Der Staat braucht Geld – wird jetzt die Kfz-Steuer erhöht?
5 (100%) 1
  • bundeskasse weiden

Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.