Rückt das Ende des Euro immer näher?

Rückt das Ende des Euro immer näher?

Für den Euro sieht es düster aus und wenn es nach den Finanzexperten geht, dann lässt sich ein Totalschaden nur noch abwenden, wenn es eine Alternative zum Euro gibt und der Bürger eine Wahl hat. Die Angst in Europa vor dem Ende der Gemeinschaftswährung hat einen Namen – Donald Trump, denn mit dem neuen Geist des US-Präsidenten steigt die Wahrscheinlichkeit, dass es mit dem Euro immer weiter nach unten gehen wird. Gibt es eine Lösung, um den Euro doch noch zu retten?

Eine Währung gegen die Vernunft

Das Problem des Euros besteht darin, dass er nicht aus der ökonomischen Vernunft heraus geboren wurde, sondern vielmehr das Produkt einer ideologischen Idee und eines großen politischen Traums ist. Über allem schwebten der Geist der Globalisierung und das emsige Bestreben, die Menschen in Europa auf sozialer und wirtschaftlicher Ebene miteinander zu verbinden. Leider ist dieses idealistische Streben an der harten Realität im rauen Alltag gescheitert. Der Euro hat weder mehr Arbeitsplätze geschaffen, noch hat er das Wachstum erhöht, er ist vielmehr zu einer Art Zwangsjacke geworden und die Nationen in Europa sind weiter als je zuvor voneinander entfernt.

Donald Trump mag den Euro nicht

Dass Donald Trump vom Euro wenig und von Europa noch weniger hält, ist bekannt. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass das Europa-Projekt aus den USA keinerlei Hilfe zu erwarten hat. Damit bricht einer der wohl wichtigsten Stützpfosten des Euro weg, und wenn sich der Euro rückwärts entwickelt, wie das augenblicklich der Fall ist, dann stellt sich zu Recht die Frage: Wozu brauchen wir die Gemeinschaftswährung dann überhaupt noch? Warum sollen einige Länder, die auf politischer Ebene mit ihren Nachbarn nicht klarkommen, mit diesen Nachbarn die Währung teilen? Vorstellbar ist, dass einige Länder in Europa die Währung behalten werden, wie das schon einmal der Fall war, als Gold das Zahlungsmittel war. Möglich wird das aber nur, wenn die Bürger frei wählen können, welche Währung sie gerne hätten.

Bild: © Depositphotos.com / JuergenProell


Hat Ihnen der Beitrag „Rückt das Ende des Euro immer näher?“ gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …

Rückt das Ende des Euro immer näher?
5 (100%) 1

Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.