News: Zu kompliziert und unrentabel – Versicherer streichen Riester-Rente aus ihrem Programm » Finanzen Heute

<span class=ns>News:</span> Zu kompliziert und unrentabel – Versicherer streichen Riester-Rente aus ihrem Programm

Dass die Riester-Rente nicht funktioniert, war schon länger klar, aber erst jetzt steigen die ersten Anbieter aus dem umstrittenen Programm zur Altersvorsorge aus. Die Versicherer können den garantierten Zinssatz nicht mehr erwirtschaften und immer mehr Sparer sagen nein danke zur Riester-Rente, die ihnen viel zu teuer ist. Auch die Banken sind mit ihrem Latein am Ende, denn sie haben sich mit den zusätzlichen Geschäften zur Riester-Rente kräftig verkalkuliert.

Eine unattraktive Rente

Vor 15 Jahren ging die Riester-Rente an den Start und seitdem wurden in Deutschland 16,5 Millionen Riester-Verträge abgeschlossen. Dazu kommen noch die Zusatzprodukte wie Bausparpläne, Fondssparpläne und das sogenannte Wohn-Riester, das seit 2008 angeboten wird. Der große Einbruch kam vor vier Jahren, als die klassische Riester-Rente mehr und mehr an Attraktivität verlor. Seit die Zinsen in den Keller gerutscht sind, verliert die Rente, die nach dem ehemaligen Arbeitsminister Walter Riester (SPD) benannt wurde, noch mehr an Zuspruch, denn die stetig sinkenden Renditen verleiden auch dem größten Fan die einst so hoch gelobte Rente.

Auch die Anbieter wollen nicht mehr

Nicht nur bei den Kunden, auch bei den Anbietern verliert die Riester-Rente immer mehr ihren Reiz, und die ersten Lebensversicherer haben das Produkt bis auf Weiteres auf Eis gelegt. Die mangelnde Nachfrage wird vielfach als Begründung genannt, aber auch die alljährlichen Regularien sind offenbar zu kostenintensiv. Ob sie die Riester-Rente jedoch komplett aus dem Angebot herausnehmen, steht bei vielen Anbietern noch nicht fest, vielleicht gibt es eines Tages eine Art Wiederbelebung.

Die Zinsen sind schuld

Das größte Problem der Riester-Anbieter sind die niedrigen Zinsen, denn die einst hohen Garantieversprechen lassen sich dank der Zinspolitik der EZB nicht mehr erwirtschaften. Die Anbieter haben aber ihr Wort gegeben und fest zugesagt, dass die Kunden die eingezahlten Beträge erhalten, denn wenn das nicht geschieht, dann verlieren die Versicherten ihre staatlichen Zuschläge. Auch der hohe Aufwand für die Verwaltung macht den Versicherern zu schaffen und ist mit ein Grund, die Riester-Rente aus dem Programm zu nehmen.

Bild: © Depositphotos.com / stadtratte

News: Zu kompliziert und unrentabel – Versicherer streichen Riester-Rente aus ihrem Programm
5 (100%) 2

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …

Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.