Ist der Minikredit eine Alternative zum Dispokredit?

Ist der Minikredit eine Alternative zum Dispokredit?

Ist der Minikredit eine Alternative zum Dispokredit? – finanzen-heute.com

Einen Kredit aufzunehmen, ist heute zur Selbstverständlichkeit geworden. Das neue Auto wird ebenso über einen Kredit finanziert wie auch die Waschmaschine, der Computer, das neuste Smartphone oder die Urlaubsreise. Während für den neuen Wagen ein spezieller Autokredit aufgenommen werden muss, kann das Smartphone auch über einen Dispokredit finanziert werden, aber diese Form des Kredits ist sehr teuer. Einfacher und vor allem günstiger ist ein sogenannter Minikredit, der sich einer zunehmenden Beliebtheit erfreut, denn dieser Kredit ist nicht nur günstig, er bleibt auch immer überschaubar.

Was ist ein Minikredit?

Viele kennen den Minikredit auch als Schnellkredit, als Blitzkredit oder als 30-Tage-Kredit. Diese kleinen Kredite werden in Deutschland schon seit rund sieben Jahren angeboten und sie sind ideal für alle, die nur eine kleine Kreditsumme mit einer kurzen Laufzeit aufnehmen möchten. Die Idee zum Minikredit wurde aus den Mikrokrediten geboren, die seit vielen Jahren dabei helfen, dass Menschen in Entwicklungsländern eine Chance bekommen, sich selbstständig zu machen. Anders als der Dispokredit kann ein Minikredit nicht nur als eine Art Überbrückungskredit genutzt werden, er ist vielmehr ein eigenständiger Kredit.

Viele Anbieter

Die Banken vergeben Kredite, um damit Geld zu verdienen. Das ist ein Grund, warum die großen Banken den Minikrediten eher kritisch gegenüber stehen, da sie mit einem Minikredit nicht so viel Geld verdienen können. Günstigstes Minikredit Angebot – wer dieses Angebot finden will, der sollte im Internet sein Glück versuchen. Dort gibt es eine Menge Plattformen, die sich auf diese besondere Form des Kredits spezialisiert haben. Alle, die einen Kredit mit kurzer Laufzeit aufnehmen wollen, sollten sich auf einem Vergleichsportal für Minikredite umschauen, vergleichen und dann das Angebot wählen, das am besten zu den persönlichen Vorstellungen passt. Aber auch wenn die Anbieter vielleicht unterschiedliche Konditionen anbieten, drei Kriterien sind bei allen Minikrediten gleich:

  • Die Laufzeit des Kredits ist kurz
  • Die Summe des Kredits ist begrenzt
  • Der Kredit muss am Ende der Laufzeit in einer Summe zurückgezahlt werden

Was macht einen Minikredit so besonders?

Wer einen Minikredit aufnimmt, der verschuldet sich für 15, 30 oder maximal für 60 Tage, denn längere Laufzeiten werden nicht angeboten. Die Kreditsumme beschränkt sich auf einen Betrag von höchstens 3000 Euro und wenn die Laufzeit zu Ende ist, dann muss die Kreditsumme auf einmal wieder zurückgezahlt werden. Wer Probleme mit der Tilgung des Kredits hat, der sollte sich nach einem Anbieter umschauen, der zwei Raten erlaubt, denn so wird es einfacher, den Kredit zu tilgen. Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass erst dann ein neuer Minikredit aufgenommen werden kann, wenn ein anderer Minikredit zurückgezahlt wurde. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass der Kreditnehmer in eine Schuldenfalle läuft.

Die Vor- und Nachteile eines Dispokredits

Alle, die keinen Kreditantrag stellen wollen, aber dringend eine bestimmte Summe Geld benötigen, können einen Dispokredit in Anspruch nehmen. Streng genommen ist der Dispokredit kein „richtiger“ Kredit, es handelt sich vielmehr um eine Überziehung des Kontos, die sich die Bank allerdings teuer bezahlen lässt. Das Geld für diesen speziellen Kredit steht zur Disposition, der Kontoinhaber muss eine beliebige Summe nur noch abrufen und natürlich Zinsen zahlen. Diese Zinsen können sehr hoch sein, aber richtig teuer wird es immer dann, wenn das Konto nicht rechtzeitig wieder ausgeglichen wird. Der Vorteil des Dispokredits besteht darin, dass er unkompliziert ist, denn es muss weder eine Kreditanfrage bei der Bank gestellt noch muss ein Kreditvertrag unterschrieben werden. Für einen kurzzeitigen finanziellen Engpass ist ein Dispokredit keine schlechte Wahl, wer aber Geld sparen und den Überblick über seine Finanzen behalten will, der sollte sich für einen Minikredit entscheiden.

Mit einem Minikredit wird es möglich, kleine Wünsche schnell und vor allem unbürokratisch zu erfüllen, ohne dabei in die Schuldenfalle zu tappen.

Bild: © Depositphotos.com / domencolja

Hat Ihnen der Beitrag „Ist der Minikredit eine Alternative zum Dispokredit?“ gefallen?

Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …

Ist der Minikredit eine Alternative zum Dispokredit?
5 (100%) 1

Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.