Nach dem Brexit – die Briten werden zur Kasse gebeten » Finanzen Heute

Nach dem Brexit – die Briten werden zur Kasse gebeten

Der Brexit ist da und die Briten wollen jetzt am liebsten nach vorne sehen und alles, was mit der EU zu tun hat, möglichst weit hinter sich lassen. Aber das ist nicht ganz so einfach, denn die Briten schulden der EU noch eine Menge Geld und diese Schulden könnten die Trennung zwischen der EU und Großbritannien zu einem echten Rosenkrieg machen.

Die EU rechnet schon mal

Es ist für die britische Premierministerin Theresa May sehr wichtig, den Brexit noch bis Ende März auch durch das Parlament zu bringen. Während Theresa May auf das Gaspedal drückt, wird in der EU schon mal ausgerechnet, wie viel die Briten der Europäischen Union noch schulden. Wenn man der Rechnung glauben darf, dann handelt es sich um 60 Milliarden Euro und die EU sieht sich leider dazu gezwungen, diesen Betrag bei den Briten einzufordern. Wenn das nicht der Fall ist, dann würde die EU an Glaubwürdigkeit verlieren, sagte einer der Verhandlungsführer auf britischer Seite. Es wird gemunkelt, dass die EU erst dann mit den Verhandlungen zum Brexit beginnen will, wenn Theresa May zusagt, dass die Schulden bezahlt werden.

Was verlangt die EU?

Die EU hat offenbar sehr große Angst, dass die Briten die letzten beiden Jahre der Mitgliedschaft in der Union nutzen könnten, die Gesetze der EU so zu ihren Gunsten zu beeinflussen, dass sie auf das Wohl der restlichen Mitgliedsstaaten keinerlei Rücksicht mehr nehmen müssen. Die EU verlangt von den Briten unter anderem Milliarden aus Förderprojekten, aus diversen Pensionsverpflichtungen und auch aus Lohngarantien zurück. Offiziell beginnen die Verhandlungen für den Austritt Ende März dieses Jahres und es wird mindestens zwei Jahre dauern, bis die Verhandlungen endgültig abgeschlossen sind.

Dass es eventuell Schwierigkeiten geben könnte, das hatten Experten bereits vor dem eigentlichen Referendum im Juni 2016 vorhergesagt. Aber auch viele internationale Organisationen haben vor den negativen Auswirkungen gewarnt, wenn die Briten die Europäische Gemeinschaft für immer verlassen. Es scheint, als würden diese Experten recht behalten.

Bild: © Depositphotos.com / nito103


Hat Ihnen der Beitrag „Nach dem Brexit – die Briten werden zur Kasse gebeten“ gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …

Nach dem Brexit – die Briten werden zur Kasse gebeten
4.5 (90%) 2

Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.