News: Arbeitszimmer absetzen – so funktioniert der Steuerbonus » Finanzen Heute

<span class=ns>News:</span> Arbeitszimmer absetzen – so funktioniert der Steuerbonus

Das Finanzamt hat gute Nachrichten für alle Ehepaare und eingetragene Lebenspartnerschaften, denn wenn sie sich zu Hause ein Arbeitszimmer teilen, dann dürfen sie auch jeweils 1250 Euro von der Steuer absetzen, und zwar als Werbungskosten. Damit hängt die Höhe der abziehbaren Kosten nicht mehr vom genutzten Raum ab, sondern nur von der Anzahl der Personen, die in diesem Raum arbeiten.

Wer profitiert vom neuen Steuerbonus?

Viele Steuerzahler werden sich über den Steuerbonus freuen, vor allem diejenigen, die zusammenleben, aber keinen Platz für zwei getrennte Arbeitszimmer haben. Auch wenn es sich um eine sogenannte „WG-Konstellation“ handelt, also wenn ein Paar zusammen mit anderen in einer Wohngemeinschaft lebt, dann gilt, bei der Steuererklärung kann zweimal kassiert werden.

Mehr Gerechtigkeit

Die neue Regelung ist eine sehr gerechte Regelung, denn bisher wurden nur diejenigen vom Finanzamt bevorzugt, die viel verdienen und die zwei Arbeitszimmer im Haus nutzen. Jetzt kommen auch weniger Verdienende, die auf beengtem Raum leben, in den Genuss des doppelten Steuerbonus. Allerdings werden vonseiten des Finanzamts Nachweise verlangt, ob sie tatsächlich in einer Wohnung oder in einem Haus zusammen in einem Zimmer arbeiten. Die Nutzung, wer wann und welche Arbeiten am Schreibtisch macht, muss plausibel sein und wenn es Zweifel geben sollte, dann kann es passieren, dass eine Art Nachweis geführt werden muss, ähnlich wie ein Fahrtenbuch fürs Auto.

Was verlangt das Finanzamt?

Um sich den Steuerbonus zu sichern, muss das Arbeitszimmer dazu genutzt werden, um betriebliche oder berufliche Arbeiten zu erledigen. Im Haus oder in der Wohnung darf es keinen anderen Platz geben, der diese Arbeiten möglich macht und es darf auch kein Büro außerhalb der eigenen vier Wände geben. Das trifft zum Beispiel immer dann zu, wenn ein Lehrerehepaar zusammen arbeitet und in der Schule kein eigenes Büro hat. Der Steuerbonus gilt aber auch für diejenigen, die sich in der Ausbildung oder in einer Weiterbildungsmaßnahme befinden. Übrigens, auch Berufsmusiker die kein Übungszimmer haben, dürfen den Steuerbonus nutzen, wenn sie zu Hause üben.

Bild: © Depositphotos.com / slickspics

News: Arbeitszimmer absetzen – so funktioniert der Steuerbonus
5 (100%) 1

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …


Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.