News: Top oder Flop? Snapchat geht an die Börse » Finanzen Heute

<span class=ns>News:</span> Top oder Flop? Snapchat geht an die Börse

Nun ist es endlich so weit, Snapchat geht an die Börse und wird dort Milliarden von Dollar einsammeln. Aber Experten befürchten, dass der Börsengang zu einem Debakel wird, und zwar aus ganz unterschiedlichen Gründen. Einer der Gründe ist das Geschäftsmodell von Snapchat, das hervorragend zur heutigen Wegwerfgesellschaft passt.

Ein junges Unternehmen

Die Mehrzahl der jungen Leute steht heute auf Nachhaltigkeit, aber nicht, wenn es ums Internet geht. Da steht der Spaß im Vordergrund und vieles, was für das weltweite Netz produziert wird, ist ein Einwegprodukt, das man nach wenigen Stunden wegschmeißt und schnell wieder vergisst. So ähnlich sieht auch das Geschäftsmodell von Snapchat aus, aber genau das macht das Unternehmen so interessant und so jung. Twitter oder auch Facebook nehmen sich gegenüber Snapchat alt aus und das könnte die große Chance des Unternehmens an der Börse sein.

Zwei Möglichkeiten

Evian Spiegel, der Gründer von Snapchat, hat für seinen so ersehnten Börsengang exakt zwei Möglichkeiten, wie er die Sache angehen kann: Es kann sein, dass Spiegel ein zweiter Mark Zuckerberg wird, der Milliardengewinne macht und dass sein Unternehmen zu den Großen in der Technologieunternehmen der Welt aufsteigt. Aber Spiegel kann auch krachend scheitern wie Jack Dorsey und Biz Stone, die Gründer von Twitter, die finanziell an ihrer Idee gescheitert sind. Zwar ist eine Welt ohne Twitter nicht mehr vorstellbar und der amerikanische Präsident regiert sogar mithilfe des Kurznachrichtendienstes, aber an der Börse spielt das Unternehmen keine Rolle.

Der Start sieht gut aus

Der Börsengang mit 3,4 Milliarden Dollar sieht zumindest vielversprechend aus, die Aktien von Snapchat werden für 17,- Dollar das Stück gehandelt. Geplant war eigentlich ein Betrag zwischen 14 und 16,- Dollar, aber Snapchat wird trotzdem mit 24 Milliarden Dollar bewertet, was der höchste Betrag seit 2012 ist, als Facebook an der Börse seinen Einstand feierte. Die Einnahmen aus dem Aktienhandel sind bei Snapchat übrigens schon fest verplant, das Unternehmen möchte dafür andere Unternehmen kaufen und so seinen Reichtum aus dem Börsengeschäft mehren.

Bild: © Depositphotos.com / TPOphoto

News: Top oder Flop? Snapchat geht an die Börse
5 (100%) 1

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …

Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.