News: Wie Griechenland von der Türkeikrise profitiert » Finanzen Heute

<span class=ns>News:</span> Wie Griechenland von der Türkeikrise profitiert

Griechenland ist zwar immer noch in einer wirtschaftlichen Krise, aber offenbar auf dem Weg der Besserung. Die schwer angeschlagene Wirtschaft kann sich freuen, denn der Tourismus boomt und ausgerechnet die Türkei ist dafür der Grund. Millionen Urlauber machen mittlerweile einen Bogen um die Türkei, um Präsident Erdogan abzustrafen. Griechenland ist der Nutznießer dieser Sache, denn mehr als 30 Millionen Menschen haben in diesem Jahr einen Urlaub in Griechenland gebucht. Gegenüber dem vergangenen Jahr ist das ein Plus von acht Prozent und der Boom ist noch lange nicht zu Ende.

Es gibt keine Betten mehr

Der zunehmende Touristenboom beschert Griechenland neben viel Geld auch ein großes Problem: Die Betten in den Hotels und Pensionen reichen nicht mehr aus, um alle Gäste unterzubringen. Vor allem auf den griechischen Inseln ist es schwierig, viele Hotels sind bis Ende Oktober ausgebucht und die Hotels müssen viele Touristen abweisen. Seit April stehen die Inseln im Fokus der Urlauber und die Besitzer von Pensionen sprechen jetzt schon von ihrem besten Geschäftsjahr Langem. Aber nicht nur die Hotels haben Probleme, auch die Fluglinien müssen ihre Angebote erweitern.

Enorm wichtig für die Wirtschaft

Das steigende Interesse der Touristen ist enorm wichtig für die angeschlagene Wirtschaft in Griechenland. Die vergangenen Jahre waren eine harte Zäsur für das Land und Griechenland erlebte die schwerste Rezession eines europäischen Staates in Friedenszeiten. Jetzt ist die schlimmste Krise offenbar überwunden und das Statistikamt verzeichnet wieder ein moderates Wachstum der Wirtschaft. Die Regierung rechnet mit einem Wachstum von zwei Prozent für dieses Jahr und dafür haben die Feriengäste aus aller Welt gesorgt. Rund 20 % steuert der Tourismus zur griechischen Wirtschaft bei und bleibt damit die wichtigste Einnahmequelle.

Der türkische Tourismus bricht ein

Sehr viele Urlauber, die früher Ferien in der Türkei gebucht haben, steigen jetzt auf Griechenland um. Vor allem deutsche Urlauber haben mittlerweile Angst vor dem Regime von Staatschef Erdogan, der erst Kurzem wieder ein deutsches Ehepaar verhaften ließ. Eingebrochen ist besonders das Kreuzfahrtgeschäft und auch hier profitiert Griechenland. Die Andenkenhändler und die Gastwirte in den griechischen Häfen hoffen auch auf ein erfolgreiches Jahr 2018, denn immer mehr Kreuzfahrtschiffe laufen Griechenland an. Die Kreuzfahrtunternehmen wollen die Türkei nicht mehr anlaufen, da sie wissen, dass die Passagiere aus Deutschland dort nicht mehr an Land gehen möchten.

Bild: @ depositphotos.com / anatema

News: Wie Griechenland von der Türkeikrise profitiert
5 (100%) 1

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …


Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.