Mit Crowdinvesting in Immobilien investieren » Finanzen Heute

Mit Crowdinvesting in Immobilien investieren

In Zeiten extrem niedriger Zinsen fällt es immer schwerer, eine passende Geldanlage zu finden. Immobilien sind nach wie vor im Trend, denn das sprichwörtliche „Betongold“ verspricht immer noch gute Renditen. Leider gibt es bei der Kapitalanlage Immobilien einen Haken: Es muss ausreichend Geld zur Verfügung stehen, um ein Haus oder eine Eigentumswohnung zu kaufen. Das Ganze durch einen Kredit zu finanzieren, schmälert die Rendite, aber es gibt noch eine andere Möglichkeit für alle, die ihr Geld in Immobilien anlegen möchten – Crowdinvesting.

Was ist Crowdinvesting?

Viele kennen den Begriff Crowdfunding im Zusammenhang mit Krediten. Wer Geld benötigt, kann sich an eine der vielen Crowdfunding-Plattformen wenden und versuchen, dort Kreditgeber zu finden. Beim Crowdfunding profitieren beide Seiten. Der Kreditnehmer, der einfach und unbürokratisch den passenden Kredit findet, aber auch der Kreditgeber, der sein Geld mit einer guten Rendite anlegt. Beim Crowdinvesting funktioniert es sehr ähnlich. Mehrere Investoren zahlen in einen großen Topf ein. Ein Crowdinvestor, wie zum Beispiel Exporo, kauft von diesem Geld Immobilien und die Gewinne aus diesem Geschäft gehen dann als Rendite wieder an diejenigen, die Geld eingezahlt haben. Der große Vorteil liegt hier beim gemeinschaftlichen Investment, denn viele lukrative Immobilien sind für die meisten Anleger alleine viel zu teuer.

Investieren Schritt für Schritt

Alle, die über eine Plattform wie Exporo in Immobilien investieren möchten, müssen zunächst kostenlos, schnell und einfach ihr Profil anlegen. Nach der Anmeldung erfolgt der Zugang zu den unterschiedlichen Immobilien, die für das Investment infrage kommen. In aller Ruhe kann der Investor nun unter den verschiedenen Objekten auswählen, die von einem professionellen Team aus Projektmanagern und Projektentwicklern zusammengestellt wurden. Im dritten Schritt folgt dann das eigentliche Investment. Die untere Grenze für eine Beteiligung an einem Immobilienprojekt bei Exporo liegt bei 500,- Euro. Voraussetzung für Investoren ist, dass sie mindestens 18 Jahre alt und uneingeschränkt geschäftsfähig sind.

Wie geht es weiter?

Ist das passende Immobilienprodukt gefunden, dann liegt die Laufzeit für das Investment in der Regel zwischen zwölf und 36 Monaten. Damit die Anleger immer auf dem neusten Stand sind, dokumentiert Exporo jede Entwicklung und informiert die Anleger über alle Neuigkeiten. Die Auswahl an Immobilien ist groß und reicht vom Mehrfamilienhaus über ein Haus mit schicken Eigentumswohnungen bis hin zum Investment in ein Pflegezentrum. Die Anleger können jedoch auch in ein Hotel oder in Reihenhäuser investieren, und zwar in ganz Deutschland. Bei einem Anbieter wie Exporo liegt die Rendite bei bis zu sechs Prozent und damit um einiges höher als die Rendite beim Tages- oder Festgeld.

Das richtige Projekt finden

Auf der Internetseite von Exporo können die Anleger genau sehen, in was sie ihr Geld investieren. Wer sich zum Beispiel für ein Studentenwohnheim in Lübeck interessiert, der erfährt, wie hoch das Finanzierungsziel ist (1,2 Millionen Euro), wie hoch die Zinsen sind (5,5 % p. a.) und wie viel Geld bereits investiert wurde (1.242.275 Millionen Euro). Jedes einzelne Projekt, das für die Anleger zur Verfügung steht, ist detailliert beschrieben und das macht es einfach, die persönlich passende Immobilie zu finden. Der Anleger erfährt zudem, wo genau die Immobilie ihren Standort hat, wie viele Wohneinheiten es gibt und ob bereits eine Baugenehmigung vorliegt.

Sicher investieren

Bei jedem Investment spielt neben der Sicherheit auch das Risiko eine große Rolle. Exporo bietet seinen Anlegern die Sicherheit, dass das Geld der Anleger von einem Treuhänder verwaltet wird, der für den kompletten Zahlungsverkehr zuständig ist. Zudem dürfen die Gewinne aus den Projekten nicht für andere Zwecke genutzt werden, sie gehen einzig und allein an die Investoren. Jeder, der investieren möchte, sollte sich trotzdem mit den möglichen Risiken vertraut machen, denn auch bei dieser Form des Immobilieninvestments gibt es Gefahren, die bedacht werden müssen.

Bild: @ depositphotos.com / stokkete

Mit Crowdinvesting in Immobilien investieren
5 (100%) 1

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …


Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.