Vonovia will 17.000 Wohnungen in Schleswig-Holstein übernehmen

Veröffentlicht: 14. Januar 2018 | 18:40 Uhr

Kiel (ots) – Der größte deutsche Wohnungskonzern Vonovia SE will den Bestand der Buwog AG übernehmen. Damit würde das Unternehmen seinen Wohnungsbesitz in Schleswig-Holstein fast verdoppeln. 17.000 Wohnungen würden im Norden dazukommen, der Bestand wüchse auf 36.000 Einheiten, bestätigte Vonovia. Bundesweit wären 49.000 Mieter von einer Übernahme betroffen. Dies berichten die Kieler Nachrichten (Montagausgabe). Die Ankündigung hat bei den 250 Buwog-Mitarbeitern in Kiel und Lübeck große Unruhe ausgelöst, schreibt die Zeitung weiter.

Die Wohnungen der Buwog sind an rund 30 Orten im Norden verstreut – vor allem in Kiel, Rendsburg, Kaltenkirchen, Norderstedt, Lübeck, Heiligenhafen, Glinde, Ratzeburg, Flensburg und auf Helgoland. Fast alle wurden einst von der öffentlichem Hand gefördert.

„Alle Beschäftigten, nicht nur hier in Kiel und in Lübeck, bangen um ihren Arbeitsplatz“, zitiert die Zeitung den Buwog-Betriebsratsvorsitzenden Jörg Seiffert. Bisher hätte Vonovia gezeigt, dass sie eine zentrale Verwaltung bevorzuge – und die sitze weit weg in Bochum. Auch der Landesgeschäftsführer vom Mieterbund, Carsten Wendt, sieht eine Übernahme kritisch. „Die Konzentration bei Mietwohnungen würde weiter zunehmen.“ Konzerne mit Tochtergesellschaften machten Mietverhältnisse und Abrechnungen intransparenter.“

Noch ist die Übernahme nicht sicher, gilt in der Branche aber als wahrscheinlich. Denn die Pläne werden auch von dem Buwog-Mangement begrüßt: Man wolle sich nach einer Fusion verstärkt um den Neubau kümmern. 10.000 Wohnungen könnten schnell auf Buwog-Grundstücken entstehen – allerdings nicht in Schleswig-Holstein, sondern in Hamburg, Berlin und Wien.

Quellenangaben

Textquelle:Kieler Nachrichten, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/40115/3839143
Newsroom:Kieler Nachrichten
Pressekontakt:Kieler Nachrichten
Newsroom-Leiter
Florian Hanauer
Telefon: 0431/903-2812
florian.hanauer@kieler-nachrichten.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Hetzjagd, Kommentar zum Thema Cum-Ex von Bernd Wittkowski Frankfurt (ots) - Mehrere Anbieter offener Immobilienfonds, so war dieser Tage zu lesen, haben 2018 fällige Ausschüttungen auf das alte Jahr vorgezogen. Vielen Kleinanlegern hätten wegen der Investmentsteuerreform sonst Nachteile gedroht. Weil diese Einkünfte noch 2017 zugeflossen sind, wurden sie dem Zugriff des Fiskus entzogen. Wie ist dieses mutmaßlich kollusive Vorgehen von Fondsanbietern und Sparern (die haben die verfrühte Zahlung immerhin nicht abgelehnt und den Zweck der Übung wohl durchschaut) zu werten? Kluge Steuergestaltung? Oder Trickserei, Betrug, Ausplündern des Staates, Sittenw...
Verschnaufpause, Kommentar zu Airbus von Gesche Wüpper Frankfurt (ots) - John Leahy ist mit der Kaufabsichtserklärung, die Emirates für 36 zusätzliche A380-Jets unterzeichnet hat, kurz vor seiner Verabschiedung in den Ruhestand noch einmal ein großer Coup gelungen. Es war ein riskantes Spiel, das der Verkaufschef von Airbus eingegangen ist, als er Anfang der Woche zugab, dass das A380-Programm ohne einen zusätzlichen Auftrag des Golf-Carriers vermutlich eingestellt werden müsse. Doch der Einsatz hat sich gelohnt. Mit seiner Ehrlichkeit hat Leahy dem mit Abstand wichtigsten A380-Kunden nämlich auch klar zu verstehen gegeben, dass er nicht einerseit...
CINDE meldet: Multinationale Unternehmen haben 2017 in Costa Rica 13.754 … - Bis heute sind dank multinationaler Unternehmen, die sich mit der Unterstützung von CINDE etabliert haben, 97.587 direkte Stellen besetzt worden - Im Jahr 2017 hat Costa Rica 40 Investitionsprojekte angezogen San José, Costa Rica (ots/PRNewswire) - Die Agentur zur Investitionsförderung von Costa Rica (Coalición Costarricense de Iniciativas de Desarrollo, CINDE) und das Ministerium für Außenhandel (Ministerio de Comercio Exterior, COMEX) gaben bekannt, dass 2017 ein positives Jahr für Costa Rica war, was sich auf die gewonnenen 40 Investitionsprojekte und die 13.754 geschaffenen neuen Arbeits...
Basislagerei, Kommentar zur SPD von Angela Wefers Frankfurt (ots) - Die SPD hat einen Ruf als Diskussionspartei zu verteidigen. Kritische Stimmen beflügeln die Sozialdemokratie. Dafür lieben sie ihre Anhänger, die zugleich leicht verachtend auf andere Parteien schauen, wo die Basis klaglos und dumpf ihrer Führung zu folgen scheint. Nach dem mühsam errungenen Abschluss der Sondierung zu einer möglichen großen Koalition in Berlin liefert die Sozialdemokratie nun aber ein Paradebeispiel, wie Diskussionsfreudigkeit alles zerreden und die Partei womöglich zerreißen kann. Die Wirkung auf die Deutschen, die eine handlungsfähige Regierung herbeisehne...
Motorradhändler ZTK Erlebniswelt und Zweirad Technik melden Insolvenz an Hannover (ots) - Geschäftsbetriebe in Schneverdingen und Uelzen laufen weiter - Arbeitsplätze und Gehälter der rund 40 Mitarbeiter sind vorerst gesichert - Amtsgericht Celle bestellt Viktor von Websky und Jens Hamdorf zu vorläufigen Insolvenzverwaltern Die niedersächsischen Motorradhändler ZTK Erlebniswelt Motorrad GmbH sowie Zweirad Technik e.K. mit Standorten in Schneverdingen und Uelzen haben am 15. Januar 2018 beim Amtsgericht Celle Insolvenzantrag gestellt. Zu vorläufigen Insolvenzverwaltern hat das Gericht Rechtsanwalt Viktor von Websky vom Hannoveraner Büro der Kanzlei Reimer Rechtsanwä...
zur Möbel-Nostalgie Bielefeld (ots) - Was wurde vor ein paar Jahren im Westen über die DDR-Nostalgie in den östlichen Bundesländern gelästert, ja geschimpft! Und jetzt soll es im Westen rückwärts gehen? Zumindest in der Möbelbranche, deren größte Messe IMM Cologne heute in Köln beginnt, soll wieder modern werden, worüber mindestens zwei Generationen nur gespottet haben: Omas Küchenbuffet, Nierentisch und das kleine runde Sofa. Unter dem Staub von mehr als 50 Jahren wird der Mensch nun wiederfinden, was er angeblich so vermisst: das Heimelige und die Gemütlichkeit. Die Möbelbranche ist nicht die erste, die au...
presseportal.de

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.