Tillmann: EZB muss jetzt die Zinswende einleiten

Veröffentlicht: 24. Januar 2018 | 10:00 Uhr
Tillmann: EZB muss jetzt die Zinswende einleiten

Berlin (ots) – Das Anleihekaufprogramm muss 2018 auslaufen

Am morgigen Donnerstag findet die nächste Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) statt. Hierzu erklärt die finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Antje Tillmann:

„Es ist an der Zeit, dass die EZB die Zinswende einleitet und das Anleihekaufprogramm bis Ende 2018 beendet. Die Wirtschaftsleistung im Euroraum wächst so stark wie lange nicht mehr und auch die Inflationsrate in der Euro-Zone ist auf 1,5 Prozent gestiegen. In Deutschland lag sie 2017 sogar schon bei durchschnittlich 1,8 Prozent. Damit haben wir nun endlich gute Voraussetzungen erreicht, um die Zinswende einzuleiten.

Jeder Tag, an dem nicht gehandelt und abgewartet wird, erhöht die Gefahr, dass unsere deutschen Altersvorsorgesysteme wie Pensionskassen oder Versicherungen zu Lasten unserer Altersvorsorgesparerinnen und -sparer Schaden nehmen.

Die Tatsache, dass es trotz Verringerung des Anleihekaufprogrammes von 60 Milliarden auf 30 Milliarden Euro zu keinen großen Verwerfungen auf den Märkten kam und sich die Konjunktur robust zeigt, ist ein deutliches Signal, dass es keiner weiteren Anleihekäufe mehr bedarf.“

Quellenangaben

Textquelle:CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7846/3848113
Newsroom:CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressekontakt:CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Hürden der Digitalisierung in der Fertigungsindustrie überwinden München (ots) - - Eine neue Studie von Siemens Financial Services (SFS) zeigt sechs zentrale Herausforderungen, vor denen Fertigungsunternehmen bei der Digitalisierung und der Implementierung von Industrie 4.0 stehen - Digitale Kompetenzen und Zugang zu Finanzmitteln für die digitale Transformation sind dabei die wesentlichen Hindernisse - Zugang zu passenden Finanzierungslösungen gilt als Voraussetzung für Unternehmen, um den digitalen Wandel zu realisieren Die neue Studie von Siemens Financial Services (SFS) mit dem Titel "Praxisnahe Wege zur Industrie 4.0" verdeutlicht die zentralen Herausf...
Deutsche Bank vor neuen Problemen – Durchbruch für Darlehensnehmer beim … Hamburg (ots) - "Der Deutschen Bank AG und ihren Tochtergesellschaften stehen neue Probleme ins Haus. Derzeit sehen sie sich noch immer einer Vielzahl von Widerrufsklagen ihrer Kunden ausgesetzt. Diese Klagen von widerrufenden Darlehensnehmern sind vor allem an ihrem Sitz in Frankfurt am Main anhängig. Einem Kunden der Deutschen Bank ist nun beim Oberlandesgericht Frankfurt am Main der Durchbruch gelungen", teilt der Hamburger Fachanwalt Peter Hahn von HAHN Rechtsanwälte mit. "Bisher hatten die Frankfurter Gerichte unisono entschieden, dass die Widerrufsbelehrungen der Deutsche Bank Privat- un...
forsa-Studie: Sparen macht optimistisch Frankfurt am Main (ots) - Die große Mehrheit der Deutschen blickt optimistisch in die Zukunft. Die finanzielle Situation spielt dabei eine entscheidende Rolle, wie eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von RaboDirect Deutschland zeigt. Geld auf der hohen Kante verhilft offensichtlich zu einer heiteren, zuversichtlichen und lebensbejahenden Grundhaltung. Diesen Schluss lässt die aktuelle forsa-Studie zu. Danach haben 75 Prozent der Befragten, die regelmäßig sparen, positive Erwartungen hinsichtlich der Zukunft. Unter den Nicht-Sparern sind es lediglich 52 Prozent. Berufsaussichten? Positiv!...
GVB begrüßt Votum gegen Machtzuwachs bei EU-Finanzaufsicht München (ots) - Der Bundesrat lehnt den Vorschlag der EU-Kommission ab, weitreichende Kompetenzen von den nationalen auf die europäischen Finanzaufsichtsbehörden zu übertragen. Stattdessen fordert die Länderkammer in einer heute verabschiedeten Stellungnahme, die Befugnisse nationaler Institutionen wie der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu bewahren. Das ist auch im Interesse von regional verwurzelten Kreditinstituten wie den bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Dezentrale Strukturen gewährleisten eine adäquate Finanzaufsicht vor Ort. Der Genossenschaftsverband...
Provinzial NordWest wächst mit sehr gutem Kompositgeschäft Münster/Kiel (ots) - Der Provinzial NordWest Versicherungskonzern blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2017 zurück. Im wichtigen Kernsegment der Schaden-/Unfallversicherung legte der Konzern trotz bereits starker Marktdurchdringung weiter zu. "Mit einem Beitragswachstum von 3,1 % im Schaden-/Unfallgeschäft sind wir weiter auf Wachstumskurs und haben unsere Ziele sogar übertroffen", erläutert Vorstandsvorsitzender Dr. Wolfgang Breuer. "Diese Entwicklung ist auch eine hervorragende Leistung unserer Vertriebspartner, die unsere Kunden mit zeitgemäßen Beratungskonzepten und passgenauen Versicherungs...
Onlinehändler click-licht.de erzielt 10 Mio. EUR Jahresumsatz – eine … Recklinghausen (ots) - Der Onlineshop click-licht.de hat im Geschäftsjahr 2017 einen Jahresumsatz von 10 Mio. EUR erreicht und somit das beste Umsatzergebnis seit Bestehen erzielt. Die Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr betrug 25 %. Durch diesen Erfolg bestätigt, ist für 2018 am Standort Recklinghausen als Großprojekt eine Erweiterung der Lagerfläche von 750 Quadratmeter um zusätzliche 1.000 Quadratmeter in Planung. Ziel des Projektes wird es sein, mehr Platz für neue Mitarbeiter zu schaffen, um so das Wachstum des jungen Unternehmens mit weiterem Potenzial zu unterstützen. Bereits 2004...
presseportal.de

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.