Hanseatisches Oberlandesgericht verurteilt Hamburger Sparkasse zur …

Veröffentlicht: 1. Februar 2018 | 10:16 Uhr
Hanseatisches Oberlandesgericht verurteilt Hamburger Sparkasse zur …

Hamburg (ots) – 01.02.2018: Das Hanseatische Oberlandesgericht hat mit Urteil vom 18. Januar 2018 – 13 U 1846/16 – die Hamburger Sparkasse AG zur Rückabwicklung eines Darlehensvertrages vom 21. April 2008 über 90.000,00 Euro und eines KfW-Darlehensvertrages vom 06. Mai 2008 über 47.000,00 Euro verurteilt. Die Kläger wurden von HAHN Rechtsanwälte vertreten. Das OLG Hamburg entschied, dass beide Widerrufsbelehrungen zum Anlaufen der Frist die unbestimmte und damit unzulässige Formulierung „…frühestens mit Erhalt dieser Belehrung“ enthielten. Auch auf die Schutzwirkung des Musters könne sich die Haspa nicht berufen, da sie zum einen die Fußnote „Frist im Einzelfall prüfen“, zum anderen eine vom seinerzeit abweichende Formulierung zu „Finanzierte(n) Geschäfte(n)“ verwandt hat (BGH XI ZR 564/15). Damit hat das Gericht dem Rechtsmittel der Berufung der Kläger überwiegend stattgegeben.

Die Kläger können laut Gericht eine Nutzungsentschädigung in Höhe von 2,5 Prozentpunkten über Basiszins auf ihre Zins- und Tilgungsleistungen verlangen. Dies gelte auch für das KfW-Darlehen, weil ein nicht unerheblicher Anteil von 15,46 % der Zinsleistungen bei ihr verblieben sei. Damit stelle sich die Abwicklung hier wertungsmäßig nicht anders dar als bei jeder anderen Art der Refinanzierung eines Darlehens. Das Landgericht Hamburg hatte noch entschieden, dass die erteilten Widerrufsbelehrungen nicht fehlerhaft seien, weil sich die Beklagte auf die Schutzwirkung des Musters berufen könne.

„Das aktuelle Urteil des OLG Hamburg ist nach unserer Kenntnis die erste zugunsten eines Verbrauchers ergangene streitige Entscheidung eines Berufungsgerichts gegen die Hamburger Sparkasse AG zum Thema Widerruf von Immobiliendarlehen. HAHN Rechtsanwälte hat gegen die Haspa beim Darlehenswiderruf bereits sechs obsiegende Urteile erstritten“, sagt der Hamburger Fachanwalt Peter Hahn. „Weitere werden in den nächsten Tagen hinzukommen. Im Normalfall dürfte aber auch eine außergerichtliche Vergleichslösung mit der Haspa möglich sein. Das gilt insbesondere für die neueren mit der Haspa in 2010/11 geschlossenen Darlehensverträge. Diese weisen den nach Bundesgerichtshof als problematisch angesehenen Klammerzusatz ohne Nennung der zuständigen Aufsichtsbehörde auf“, sagt Hahn. HAHN Rechtsanwälte bietet allen betroffenen Verbrauchern, die ihre auf den Abschluss eines nach dem 10. Juni 2010 geschlossenen Darlehensvertrages gerichteten Willenserklärung noch widerrufen wollen, einen kostenfreien Erstcheck an. „Betroffene Verbraucher sollten ihre Chance wegen der noch niedrigen Bauzinsen zeitnah nutzen. Auch bei bereits abgelösten Darlehen, auf die eine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt wurde, können Erfolgsaussichten bestehen“, sagt Hahn abschließend.

Zum Kanzleiprofil:

Bei HAHN Rechtsanwälte PartG mbB (hrp) handelt es sich um eine der führenden bundesweit im Bank- und Kapitalmarktrecht, Versicherungs- und Verbraucherrecht tätige Kanzlei, die die Anleger- und Verbraucherseite vertritt. Der Kanzleigründer, Rechtsanwalt Peter Hahn, M.C.L., ist seit 20 Jahren, seine Partnerin, Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann, seit mehr als 10 Jahren ausschließlich im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig. Peter Hahn und Petra Brockmann sind Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Hahn Rechtsanwälte vertritt ausschließlich Kapitalanleger. Für die Kanzlei sind zurzeit fünfzehn Anwälte, davon sind sechs Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht, tätig. Hrp verfügt über Standorte in Bremen, Hamburg und Stuttgart.

Quellenangaben

Textquelle:Hahn Rechtsanwälte PartG mbB, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/61631/3855622
Newsroom:Hahn Rechtsanwälte PartG mbB
Pressekontakt:Hahn Rechtsanwälte PartG mbB
RA Peter Hahn
Alter Steinweg 1
20459 Hamburg
Fon: +49-40-3615720
Fax: +49-40-361572361
E-Mail:
peter.hahn@hahn-rechtsanwaelte.de
http://www.hahn-rechtsanwaelte.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Baidu investiert 1 Milliarde Yuan in COOCAA Gemeinsame Zusammenarbeit im Bereich AI Peking (ots/PRNewswire) - Am 16. März beschlossen die Skyworth Group und Baidu, Inc. ihre strategische Zusammenarbeit, für die Baidu 1,01 Milliarden Yuan (ca. 159,7 Millionen US$) in die Shenzhen Coocaa Network Technology Company Limited (COOCAA) investieren will. Das Tochterunternehmen der Skyworth Group wird durch diese Transaktion zum zweitgrößten Teilhaber der COOCAA. Die beiden Parteien planen eine Zusammenarbeit auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz (Artificial Intelligence, AI), um gemeinsam Konsumenten für den Einstieg in die Welt der Smart-...
In der Conterganstiftung eskalieren die Auseinandersetzungen … Köln/Ostfildern (ots) - Die Geschichte begann, als Christian Stürmer am 4.3.2016 eine vermeintlich fehlgeleitete E-Mail erhielt, die unter anderem auch an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend von der Conterganstiftung versandt wurde. Dieser E-Mail waren - völlig ungeschützt und ungesichert - fünf Dateien angehängt, in welchen unter den jeweiligen Aktenzeichen der Betroffenen, sämtliche jemals beantragten spezifischen Leistungen, wie Hilfsmittel, die hierfür jeweils beantragte und bewilligte Summe, Widersprüche und Klagen enthalten waren. Nachdem der Betroffenenvertret...
Intralinks präsentiert erweiterte Datenspeicherung innerhalb der Region … - Erfüllt neu entstehende Anforderungen an die grenzüberschreitende Datensicherheit Sydney (ots/PRNewswire) - Intralinks, ein führender Finanztechnologieanbieter für Banken, Dealmaker und Kapitalmärkte, präsentierte heute seine strategische Investition in die Region Asien-Pazifik mit der Implementierung seiner Distributed Content Node-Technologie in Australien. Im Zuge der Erweiterung der Intralinks-Plattform in Deutschland wird diese innovative Technologie nun auch den Kunden der marktführenden virtuellen Datenräume durch höhere Zugriffsgeschwindigeiten und mehr Vetrauen einen Nutzen bringen,...
Laut Huobi Research verkauften sich 2018 bis zu 67% der neuen, von uns … Singapur (ots/PRNewswire) - Huobi Research veröffentlichte heute die jüngste Ausgabe des '2018 Global Blockchain Industry Overview and Prospects'-Berichts. Dem Bericht zufolge kam es 2017 bezüglich des Crowdfundings von Krypto-Assets zu einer Explosion. Der Finanzierungsbetrag überragte den des Jahres 2016 um das 23-fache. 2018 verkauften sich bis zu 67% der neuen Krypto-Assets, die wir verfolgten, unter den Ausgabepreisen. Einige Projekte wie Zilliqa, Tomochain, Bluzelle etc. zeigten dennoch Leistungsstärke. Zusätzlich bot der Bericht tiefgehende Einblicke in den Krypto-Assets-Markt, in Krypt...
MünchenerHyp erstmals mit über 5 Mrd. Euro Neugeschäft in der … München (ots) - - Neugeschäft steigt um 2,5 Prozent auf 5,1 Mrd. Euro - Zinsüberschuss erhöht sich um rund 10 Prozent auf 256,6 Mio. Euro - Darlehensbestände um 5 Prozent auf 29,2 Mrd. Euro ausgeweitet - Geschäftsguthaben überschreiten 1 Mrd. Euro, harte Kernkapitalquote steigt um 0,9 Prozentpunkte auf 23,8 Prozent Die Münchener Hypothekenbank eG hat im Geschäftsjahr 2017 ein neues Rekordergebnis in der Immobilienfinanzierung erzielt. Das Neugeschäft in der Hypothekenfinanzierung sprang über die Schwelle von 5 Mrd. Euro auf insgesamt 5,1 Mrd. Euro. "Die anhaltend positive Immobilienkonjunktur ...
Kindheit zwischen Trampolin und Smartphone Köln (ots) - Im Fokus der heutigen Fachtagung Kinderwelten von SUPER RTL und IP Deutschland in Köln stehen erneut aktuelle Erkenntnisse rund um eine Generation, die sich eine Welt ohne Smartphone und Internet gar nicht vorstellen kann. Die Forscher haben sich detailliert mit der Mediennutzung von Kindern beschäftigt Die Medienzeit der Drei- bis Fünfjährigen ist seit 2016 um 25 Prozent gestiegen und beträgt aktuell 74 Minuten pro Tag. Fast alle Kinder in diesem Alter dürfen fernsehen, 35 Prozent nutzen ein Tablet, 22 Prozent einen Computer und immerhin 15 Prozent das Smartphone der Eltern. Viel...
presseportal.de

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.