Air Berlin Insolvenz – Inkompetenz trifft auf deutschnationalen …

Veröffentlicht: 1. Februar 2018 | 15:17 Uhr
Air Berlin Insolvenz – Inkompetenz trifft auf deutschnationalen …

München (ots) – Die Insolvenz der Fluggesellschaft Air Berlin hat auch für die einheimischen Steuerzahler gravierende Folgen. Denn anders als stets beteuert wurde, fließt von dem damals gewährten Sofort-Kredit in Höhe von 150 Millionen nur weniger als die Hälfte zurück an den Staat. Er wird also aus Steuermitteln beglichen.

Dass sich die Berliner Politik trotz der bekannten Gefahren und Warnungen auf dieses Wagnis eingelassen hat, kommentierte der Vorsitzende der Bayernpartei, Florian Weber, wie folgt: „Das passiert, wenn geballte Inkompetenz auf deutschnationalen Größenwahn trifft. Denn hätte der jetzige CSU-Landesgruppenchef und damalige Verkehrsminister Alexander Dobrindt im vermeintlichen Käufer Lufthansa keinen zukünftigen „nationalen Champion“ gesehen, wäre dieser Deal sicherlich nicht zustande gekommen.

Aber auch der damalige CDU-Kanzleramtsminister Altmaier und die SPD-Wirtschaftsministerin Zypries haben zugestimmt, es war also die gesamte „GroKo“ beteiligt. Dass das Ganze in Geheimgesprächen aus gekungelt wurde, macht alles noch schlimmer. Verantwortlicher Umgang mit dem Geld der Bürger und Transparenz sehen jedenfalls anders aus.“

Quellenangaben

Textquelle:Bayernpartei, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/127746/3856282
Newsroom:Bayernpartei
Pressekontakt:Harold Amann
Landespressesprecher

Kontakt: Telefon (Voicebox) und Fax: +49 321 24694313

presse@bayernpartei.de

Bayernpartei
Landesgeschäftsstelle
Baumkirchner Straße 20
81673
München

Das könnte Sie auch interessieren:

Fluglärm bleibt Topthema für die deutschen Airports – Flughafenverband … Berlin (ots) - Aus Anlass des heutigen 21. internationalen Tages gegen Lärm erklärt ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel: "Das diesjährige Motto "Laut war gestern" verdeutlicht, dass unsere Umwelt prinzipiell in den letzten Jahren leiser geworden ist und gleichzeitig die Anstrengungen weiter gehen. So werden auch die Flughäfen ihr hohes Engagement beim Lärmschutz fortsetzen." Und die Bemühungen der Flughäfen haben Erfolg: Wie die regelmäßige Umfrage des Umweltbundesamtes (UBA) zur Lärmbetroffenheit in Deutschland zeigt, ist die Belästigung durch Fluglärm in den letzten Jahren deutlich gesunke...
Neues bayerisches Kabinett ist kein Aufbruchssignal für Bayern München (ots) - Trotz mancher personeller Überraschung ist das neue bayerische Kabinett nach Ansicht der Bayernpartei kein Aufbruchssignal für Bayern. Stattdessen ist es ein typisches CSU-Konglomerat: Ein Dankeschön an "verdiente" Weggefährten durch den neuen Ministerpräsidenten, siehe etwa den neuen Staatssekretär im Finanzministerium Hans Reichhart. Dazu ein paar Bauernopfer wie Ludwig Spaenle - offenbar will man alle strittigen Themen der Vergangenheit, wie etwa das unsägliche G8/G9-Gezerre, auch personal vor der Wahl beerdigen. Der Rest wird dann CSU-typisch nach Quote und Proporz vergeben...
Baden-württembergische AfD-Landtagsfraktion beantragt Sondersitzung zur … Stuttgart (ots) - Die Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg hat eine Sondersitzung beantragt. "Unter dem Titel 'Gefangenenbefreiung Ellwangen - Verlust des staatlichen Gewaltmonopols bei Abschiebungen' verlangen wir von Innenminister Thomas Strobl, im Innenausschuss Rechenschaft über die von einer afrikanischen Migrantengruppe verhinderte Abschiebung eines Togolesen abzulegen", erläutert AfD-Fraktionsvorsitzender Bernd Gögel. Innenminister soll sich rechtfertigenLaut Lars Patrick Berg, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, ist es "in öffentlichem Interesse, zu erfahren, wi...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.