forsa-Studie: Sparen macht optimistisch

Veröffentlicht: 13. Februar 2018 | 8:16 Uhr
forsa-Studie: Sparen macht optimistisch

Frankfurt am Main (ots) –

Die große Mehrheit der Deutschen blickt optimistisch in die Zukunft. Die finanzielle Situation spielt dabei eine entscheidende Rolle, wie eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von RaboDirect Deutschland zeigt.

Geld auf der hohen Kante verhilft offensichtlich zu einer heiteren, zuversichtlichen und lebensbejahenden Grundhaltung. Diesen Schluss lässt die aktuelle forsa-Studie zu. Danach haben 75 Prozent der Befragten, die regelmäßig sparen, positive Erwartungen hinsichtlich der Zukunft. Unter den Nicht-Sparern sind es lediglich 52 Prozent.

Berufsaussichten? Positiv!

Ansonsten zeigen sich vor allem junge Leute im Alter von 14 bis 19 Jahren (87 %) rundum optimistisch. Ihre berufliche Perspektive zum Beispiel schätzen 83 Prozent von ihnen als gut ein. Das gilt ebenfalls für die 20- bis 29-Jährigen. Also keine Spur mehr von der perspektivlosen „No-Future-Generation“ aus den 80er-Jahren. Lediglich die nach dem Arbeitsleben verfügbare Altersvorsorge (beziehungsweise Rente) macht ihnen etwas Bauchschmerzen: Nur etwa ein Drittel der unter 30-Jährigen (zwischen 32 und 36 %) geht davon aus, dass das Geld später einmal ausreichen wird. Die Älteren sehen das entspannter und werden mit den Jahren sogar zuversichtlicher. So schätzt die Mehrheit der Generation 60plus (57 %) ihre persönliche Vorsorgesituation durchaus positiv ein.

Männer sind in finanziellen Fragen gelassener als Frauen.

Im Geschlechtervergleich zeigen sich Männer in vielen Punkten unbeschwerter als Frauen. So sind 57 Prozent der Männer davon überzeugt, dass die Höhe ihrer finanziellen Rücklagen für Notfälle schon reichen wird. Unter den Frauen sind sich lediglich 51 Prozent sicher. Auch gehen mehr Männer (64 %) als Frauen (55 %) davon aus, dass sie ihrer Familie finanziell etwas bieten können.

Die Details der forsa-Studienergebnisse schicken wir auf Anfrage gerne zu. Einfach eine E-Mail an RaboDirectMarketing@rabobank.com senden.

Hinweis: Für die repräsentative forsa-Erhebung wurden im Auftrag von RaboDirect Deutschland zwischen dem 8. und dem 18. Januar 2018 insgesamt 1.220 Personen befragt. Die Ergebnisse sind unter der Quellenangabe „forsa/RaboDirect Deutschland“ frei zur Veröffentlichung.

Über RaboDirect Deutschland

RaboDirect Deutschland ist ein Geschäftsbereich der deutschen Zweigniederlassung der Coöperatieve Rabobank U.A., einer holländischen Bankengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Direktbankgeschäft wurde im Juni 2012 als neuer Geschäftsbereich der Zweigniederlassung Frankfurt errichtet und ist auf Sparprodukte für Privatkunden spezialisiert. Im Firmenkundengeschäft ist die deutsche Zweigniederlassung der 1898 als Genossenschaftsbank gegründeten Rabobank Gruppe bereits seit 1984 als Spezialist für Finanzierungen im Agrar- und Nahrungsmittelsektor tätig. Die Rabobank Gruppe ist einer der größten Finanzdienstleister der Niederlande. Inzwischen ist die Bank in 40 Ländern mit über 8,7 Millionen Kunden und knapp 45.000 Mitarbeitern vertreten und verfügt über Einlagen von über 340 Milliarden Euro (Stand 2017). Weitere Informationen im Internet auf www.rabodirect.de und www.rabobank.com.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/RaboDirect Deutschland/forsa/RaboDirect Deutschland
Textquelle:RaboDirect Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/117892/3865649
Newsroom:RaboDirect Deutschland
Pressekontakt:RaboDirect Deutschland
Pressestelle
Peter Giese
c/o Havas PR Germany
Tel. 040 43175 138
peter.giese@havaspr.com

Das könnte Sie auch interessieren:

sofatutor.com: Berliner Online-Lernplattform schließt vierte … Berlin (ots) - Zum Jahresstart 2018 gewinnt die sofatutor GmbH in ihrer vierten Finanzierungsrunde mit Frog Capital einen neuen Gesellschafter hinzu. Mit dem frischen Kapital in Höhe von rund drei Millionen Euro plant das Berliner Unternehmen die Weiterentwicklung der Online-Lernplattform sofatutor.com sowie den Ausbau seiner Position auf dem Bildungsmarkt in der DACH-Region. Zum weiteren Investorenkreis zählen neben Frog Capital, der Münchner Wagniskapitalgeber Acton Capital Partners, die JCMB Beteiligungs GmbH, der von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete VC Fonds Kreativwirtschaft Be...
LVM setzt Wachstumskurs fort Münster (ots) - Die LVM Versicherung aus Münster ist im vergangenen Geschäftsjahr erneut stärker gewachsen als der Branchendurchschnitt. Dies geht aus den vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2017 hervor, die der Versicherer jetzt bekanntgegeben hat. Demnach betragen die Beitragseinnahmen für den Gesamtkonzern 3,49 Milliarden Euro, was einem Zuwachs von 3,1 Prozent zum Vorjahr entspricht. Damit wächst die LVM bereits zum elften Mal in Folge stärker als die Versicherungsbranche insgesamt (+1,7 Prozent). Getragen wird das Wachstum vor allem durch das Ergebnis des LVM a. G.: Die in der Konzer...
Corporate-Banking-Index von Bain München (ots) - Kreditvolumen im Firmenkundengeschäft wächst in Deutschland im ersten Halbjahr 2017 auf knapp 1,1 Billionen Euro - Sparkassen und Genossenschaftsbanken gewinnen, Landesbanken verlieren - Kreditmarge sinkt mit 1,3 Prozent auf Wert nahe Zehnjahrestief - Erträge und Gewinne gehen im Vergleich zum Vorjahr insgesamt leicht zurück - Eigenkapitalrentabilität halbiert sich binnen fünf Jahren auf 12 Prozent Die Konjunktur brummt, die Unternehmen investieren, doch das Firmenkundengeschäft der Banken stagniert. Der Bain-Corporate-Banking-Index geht in den beiden Dimensionen Ertrag und Pro...
Erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 Düsseldorf (ots) - Die alltours Gruppe war im Geschäftsjahr 2016/2017 erneut hoch profitabel. Mit rund 63 Millionen Euro liegt der Vorsteuergewinn um 12,7 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres. Alle in- und ausländischen Tochtergesellschaften haben positiv zur erfolgreichen Gesamtbilanz beigetragen; jede von ihnen konnte ihren Überschuss steigern. Allein die Reiseveranstalter alltours und byebye erzielten im vergangenen Geschäftsjahr (1. November 2016 - 31. Oktober 2017) mit 1,66 Millionen Gästen ein Plus von 2,5 Prozent; der Umsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahr um 4,5 Prozent auf insge...
„Bekenntnis der Koalitionsparteien zu regionalen Banken ist wertvolles … Berlin (ots) - CDU/CSU und SPD unterstreichen im derzeit vorliegenden "Finalen Entwurf" des Koalitionsvertrags die hohe Bedeutung und die Stabilität regional tätiger Finanzinstitute. "Ich freue mich über diese Wertschätzung und vor allem auch darüber, dass sich die Koalition ausdrücklich zur Rolle der Genossenschaftsbanken als wichtigem Finanzpartner für viele Menschen und für Unternehmen des Mittelstandes bekennt", sagt Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). "Das ist ein wertvolles Signal und passt zu den Aussagen der Koalitionäre, ...
Die NL-Holding gewinnt globale Investmentgruppe Oaktree Capital … Augsburg/Basel (ots) - NL-Holding ist ein dynamisch wachsendes europäisches Gesundheitsunternehmen mit Hauptsitz in Augsburg (D). Ende 2017 sicherte sich das Unternehmen eine Beteiligung der Oaktree Capital Management, einer der weltweit grössten Investmentgruppen. Mittlerweile hat NL-Holding mit der Umsetzung der Investitionspläne begonnen und Gesundheitszentren in Spanien (IMER), Italien (Archimed Group) sowie in der Schweiz (ProCrea Group in Lugano) erworben. Dabei wurden bereits 80 Millionen Euro investiert. Weitere 200 Millionen Euro sollen 2018 hinzukommen. Über die Höhe der Oaktree-Bete...
presseportal.de

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.