OLG Hamburg-Urteil: Haspa Darlehenswiderruf erfolgreich

Veröffentlicht: 13. Februar 2018 | 12:16 Uhr
OLG Hamburg-Urteil: Haspa Darlehenswiderruf erfolgreich

Hamburg (ots) – 13.02.2018: Darlehenswiderruf für Verbraucher lohnt sich. Das OLG Hamburg verurteilt die Hamburger Sparkasse AG (Haspa) erneut zur Rückabwicklung zweier Immobiliendarlehen. Das OLG Hamburg kommt in dem Urteil vom 24. Januar 2018 – 13 U 242/16 – zu dem Ergebnis, dass die von der Haspa verwandten Widerrufsbelehrungen im Hinblick auf die Formulierung zum Fristbeginn „…frühestens mit Erhalt dieser Belehrung“ nach gefestigter Rechtsprechung des BGH fehlerhaft seien (BGH XI ZR 564/15). Wegen inhaltlicher Bearbeitung könne sich die Haspa auch nicht auf die Schutzwirkung des Musters berufen. Die Sparkasse habe den zweiten Satz entgegen der Vorgabe der Musterbelehrung (Gestaltungshinweis 10) nicht ersetzt, sondern den vorrangigen Hinweis zum finanzierten Erwerb eines Grundstücks zusätzlich verwandt, worin eine inhaltliche Bearbeitung liegt. Damit hat das OLG Hamburg der Berufung der Kläger überwiegend stattgegeben.

Die Hamburger Kläger wurden von HAHN Rechtsanwälte vertreten. Das Ehepaar hatte mit der Haspa am 25. Juli 2008 einen Darlehensvertrag über 212.000,00 Euro und am 05. August 2008 einen KfW-Darlehensvertrag über 100.000,00 Euro geschlossen. Die Kläger können nach dem Urteil Zinserstattungen von 4.205,11 Euro und Nutzungsentschädigungen von weiteren 8.705,22 Euro auf erbrachte Zins- und Tilgungsleistungen verlangen. Das Vorstehende gelte auch für das KfW-Darlehen, weil ein Anteil der Zinsleistungen bei der Beklagten verblieben sei. Damit stelle sich die Abwicklung hier funktionell nicht anders dar, weil die Bank in beiden Sachverhalten aus „eigenwirtschaftlichen Zwecken“ handele. Das Landgericht Hamburg hatte noch entschieden, dass der erklärte Widerruf rechtsmissbräuchlich sei.

„Das neue Urteil ist die zweite gegen die Haspa zugunsten eines Verbrauchers ergangene streitige Entscheidung des OLG Hamburg bei der Rückabwicklung von Immobiliendarlehen. Auch das erste Urteil wurde von HAHN Rechtsanwälte erstritten. Unsere Kanzlei hat gegen die Haspa beim Darlehenswiderruf mittlerweile bereits sieben positive Urteile erstritten“, sagt der Hamburger Fachanwalt Peter Hahn. „In anderen Fällen dürfte aber auch eine außergerichtliche Vergleichslösung mit der Haspa möglich sein. Das gilt insbesondere für die neueren mit der Haspa in 2010/11 geschlossenen Darlehensverträgen. Diese weisen den vom Bundesgerichtshof als problematisch angesehenen Klammerzusatz ohne Nennung der zuständigen Aufsichtsbehörde auf“, sagt Hahn. HAHN Rechtsanwälte bietet allen betroffenen Verbrauchern, die ihre auf den Abschluss eines nach dem 10. Juni 2010 geschlossenen Darlehensvertrages gerichteten Willenserklärung noch widerrufen wollen, einen kostenfreien Erstcheck an. „Allein im Jahr 2017 haben wir in vergleichbaren Widerrufsfällen bundesweit über 20 positive Urteile für unsere Mandanten erstritten“, teilt Hahn abschließend mit. „So erfolgreich ist derzeit nach meiner Kenntnis keine andere Kanzlei auf diesem Gebiet“. Weitere Informationen finden Sie unter https://hahn-rechtsanwaelte.de/widerruf-von-darlehen

Zum Kanzleiprofil:

Bei HAHN Rechtsanwälte PartG mbB (hrp) handelt es sich um eine der führenden bundesweit im Bank- und Kapitalmarktrecht, Versicherungs- und Verbraucherrecht tätige Kanzlei, die die Anleger- und Verbraucherseite vertritt. Der Kanzleigründer, Rechtsanwalt Peter Hahn, M.C.L., ist seit 20 Jahren, seine Partnerin, Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann, seit mehr als 10 Jahren ausschließlich im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig. Peter Hahn und Petra Brockmann sind Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Hahn Rechtsanwälte vertritt ausschließlich Kapitalanleger. Für die Kanzlei sind zurzeit fünfzehn Anwälte, davon sind sechs Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Hrp verfügt über Standorte in Bremen, Hamburg und Stuttgart.

Quellenangaben

Textquelle:Hahn Rechtsanwälte PartG mbB, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/61631/3866107
Newsroom:Hahn Rechtsanwälte PartG mbB
Pressekontakt:Hahn Rechtsanwälte PartG mbB
RA Peter Hahn
Alter Steinweg 1
20459 Hamburg
Fon: +49-40-3615720
Fax: +49-40-361572361
E-Mail:
peter.hahn@hahn-rechtsanwaelte.de
http://www.hahn-rechtsanwaelte.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Photovoltaik-Anlage senkt Stromkosten um mindestens acht Prozent Berlin (ots) - Im Durchschnitt berappen Haushalte derzeit stolze 30 Cent pro Kilowattstunde Strom. Im Jahr summieren sich die Strom-Kosten einer Familie so schnell auf 1.200 Euro und mehr. Der Verbraucher-Ratgeber Finanztip hat jetzt berechnet, wie viel Geld Haushalte mit einer Photovoltaik-Anlage sparen können: Mindestens 8 Prozent sind drin. Nach Angaben des Bundesverbands Solarwirtschaft sind in Deutschland rund eine Million kleiner Solarkraftwerke auf Hausdächern installiert. Aufgrund der garantierten hohen Einpreisvergütung galten solche Anlagen noch vor wenigen Jahren als solide Geldanla...
Digitalisierungsgrad Schweizer Banken Zürich (ots) - Schweizer Banken sind mit führend bei kundenfreundlich gestalteten Webseiten und Apps; aber sie liegen zurück beim medienbruchfreien Angebot von Online- und Mobile-Produktabschlüssen und in der interaktiven Kundenunterstützung in digitalen Kanälen. Das geht aus dem Digital Banking Index der Strategieberatung Oliver Wyman hervor, der aus Anwendersicht knapp 60 Banken in der Schweiz, Deutschland, Spanien und Frankreich zum Stand ihrer Frontend-Digitalisierung analysiert. Hierzu wurden der Online- und App-Auftritt der Banken aus Kundensicht anhand von 36 Fragedimensionen mit in Sum...
Finanzdienstleister oder Big-Tech: Wer gewinnt den Wettlauf um die Kunden? München (ots) - Unternehmen aus verschiedenen Branchen dringen in die Welt der Finanzdienstleistungen vor. Traditionelle Wertschöpfungsquellen schrumpfen, strukturelle Vorteile der führenden Finanzunternehmen schwinden und neue Produkte mit größerem Kundennutzen werden oft in anderen Branchen entwickelt. Das geht aus der 21. Ausgabe des State of the Financial Services-Report der Strategieberatung Oliver Wyman hervor, der heute im Rahmen des Weltwirtschaftsforums in Davos veröffentlicht wurde. Heute, zehn Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise, geht es der Branche vergleichsweise gut. Doch auch we...
Vorläufige Kennzahlen viertes Quartal und Gesamtjahr 2017: Telefónica … München (ots) - - OIBDA vor Sondereffekten steigt um 2,6 Prozent trotz Belastungen durch Regulierung - Umsatz aus Mobilfunkdienstleistungen wieder auf Wachstumskurs - 737.000 zusätzliche Vertragskunden im vergangenen Jahr - Mobile Datennutzung steigt 2017 um 55 Prozent - Ausblick 2018: Umsatzerlöse vor Regulierungseffekten weitgehend unverändert; OIBDA vor Sondereffekten und Regulierungseffekten unverändert bis leicht positiv - CEO Markus Haas: "Im vergangenen Jahr haben wir unsere Profitabilität erneut erhöht, die Trendwende im Umsatz geschafft und die Integration weitgehend abgeschlossen. Au...
Haspa mit Innovationen weiter auf Wachstumskurs Hamburg (ots) - Die Hamburger Sparkasse AG (Haspa) hat im Geschäftsjahr 2017 ihre Marktführerschaft in der Metropolregion weiter ausgebaut und die Entwicklung von Innovationen erfolgreich vorangetrieben. "Mit dem Umbau der Filialen zum Nachbarschaftstreff und dem Ausbau digitaler Services für unsere Kunden stärkt die Haspa ihre strategische Positionierung als persönlichste Multikanalbank in der Metropolregion Hamburg", sagte Dr. Harald Vogelsang, Vorstandssprecher der Haspa, auf der Jahrespressekonferenz. Die Haspa gewann 64.000 Neukunden und steigerte ihre Spareinlagen ebenso wie den Kreditbe...
6-Mrd.-EUR-Hürde in 2017 glatt übersprungen Bad Nauheim (ots) - Bereits in der 3. Dezemberwoche des Vorjahres war das Umsatzziel der EUROBAUSTOFF - 6 Mrd. EUR für 2017 - erreicht. Am Ende des Jahres standen dann 6,11 Mrd. EUR zu Buche. Damit verbesserte die europäische Kooperation mittelständischer Fachhändler für Baustoffe, Holz und Fliesen ihr Einkaufsvolumen um 4,22 % gegenüber dem Vorjahr. "Eine hervorragende Leistung unserer Gesellschafter, die dieses Volumen mit nahezu gleicher Mannschaftsstärke bewältigt haben", lobt Dr. Eckard Kern gegenüber der Presse das Engagement in den Gesellschafterhäusern, deutete aber gleichzeitig die de...
presseportal.de

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.