Tarifverhandlungen: BDZV macht 2,6 Prozent mehr Gehalt und höhere …

Veröffentlicht: 12. März 2018 | 20:16 Uhr
Tarifverhandlungen: BDZV macht 2,6 Prozent mehr Gehalt und höhere …

Berlin (ots) – Bei der dritten Verhandlungsrunde über einen neuen Gehaltstarifvertrag für Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen sind Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) sowie Deutscher Journalistenverband und dju in Verdi ohne Einigung auseinandergegangen.

Der Verhandlungsführer des BDZV, Georg Wallraf, erklärte dazu in Stuttgart: „Bedauerlicherweise haben die Arbeitnehmervertreter keine Kompromissbereitschaft erkennen lassen. Statt unseren Vorschlägen konstruktiv zu begegnen und für unsere Vorschläge zur Entgeltumwandlung und zur strukturellen Modernisierung der Berufsjahrsstaffeln offen zu sein, beharrten die Gewerkschaften auf ihren Forderungen.“

Unter der Bedingung, dass die Arbeitgebervorschläge von den Gewerkschaften ernsthaft diskutiert würden, verbesserte der BDZV sein Gehaltsangebot. Dieses sieht eine Gehaltserhöhung von 2,6 Prozent in zwei Schritten bei einer Laufzeit von 30 Monaten vor sowie eine Erhöhung der Einstiegsvergütungen für Redakteure von 120 Euro. Zusätzlich soll der Manteltarifvertrag, in dem unter anderem Urlaubsgeld und Jahresleistung geregelt werden, bis auf weiteres geschlossen bleiben.

„Wir erwarten, dass sich die Arbeitnehmervertreter konstruktiv mit unserem Angebot auseinandersetzen, um bei der kommenden Verhandlungsrunde zielorientiert gemeinsam an einer Einigung arbeiten zu können“, erklärte der BDZV-Verhandlungs¬führer. Die Verhandlungen werden am 9. April 2018 fortgesetzt.

Quellenangaben

Textquelle:BDZV – Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6936/3889412
Newsroom:BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger
Pressekontakt:Anja Pasquay
Telefon: 030/ 726298-214
E-Mail: pasquay@bdzv.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Gründerszene Awards für digitale Wachstumssieger Berlin (ots) - Gründerszene zeichnet im Rahmen der Gründerszene Awards die 50 am schnellsten wachsenden Unternehmen der deutschen Digitalszene aus. Über die Gewinner wird auf Gründerszene und bei Medienpartnern berichtet. Startups können sich bis 22. Juli 2018 unter www.awards.gruenderszene.de bewerben. Das Onlinemagazin Gründerszene sucht zum vierten Mal die am schnellsten wachsenden Digitalunternehmen Deutschlands. Die Gewinner werden bei der feierlichen Preisverleihung am 29. November 2018 bekannt gegeben. Ein gedrucktes Magazin über die Gründerszene Awards und die Preisträger erscheint am ...
„jerks.“ für alle! ProSieben feiert die zweite Staffel der Comedyserie … Unterföhring (ots) - 2. Mai 2018: Für alle, die sich fragen, wie man mit Feuchttüchern einen One-Night-Stand vertuscht. Für alle, die sich wundern, wie eine gewöhnliche Massage in einer rasanten Verfolgungsjagd enden kann. Für alle, die glauben, dass ein flotter Dreier immer befriedigend ist. Für alle, die wie Christian Ulmen und Fahri Yardim das Kind in sich bewahren möchten. Für alle zeigt ProSieben ab Dienstag, 8. Mai 2018, 22:15 Uhr, die zweite Staffel "jerks.". Christian Ulmen und Fahri Yardim scheitern in ihrer Comedyserie an den Herausforderungen des Alltags. Die besten Freunde schlitte...
Indeed-Umfrage zum „Equal Pay Day“: Gleiche Gehälter von Männer und … Düsseldorf (ots) - Am 18. März steht der "Equal Pay Day" auf dem Kalender - ein internationaler Aktionstag für Lohngleichheit von Männern und Frauen. Für fast zwei Drittel der deutschen Arbeitnehmer (64 Prozent) wären Arbeitgeber, die eine solche Anpassung der Gehälter umsetzen besonders attraktiv. Das ist das Ergebnis einer Befragung der Job-Seite Indeed, für die in Kooperation mit dem Marktforschungsunternehmen respondi 1.035 Arbeitnehmer in Deutschland befragt wurden. Allerdings lohnt sich bei der Analyse ein genauerer Blick auf die Antworten - unterteilt nach Geschlechtern. Denn letztlich ...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5