Zum 90. Geburtstag von Karlheinz Böhm

Veröffentlicht: 15. März 2018 | 10:41 Uhr
Zum 90. Geburtstag von Karlheinz Böhm

München (ots) –

Am Freitag, den 16. März, wäre Karlheinz Böhm, Schauspieler und Gründer der Organisation Menschen für Menschen, 90 Jahre alt geworden. Wir nehmen diesen Tag zum Anlass, die enormen Leistungen unseres Gründers zu würdigen. Karlheinz Böhm hat die Äthiopienhilfe am 13. November 1981 nach seiner legendären Wette in der ZDF-Sendung „Wetten, dass ..?“ gegründet. Seitdem setzt die Organisation kontinuierlich und mit nachhaltigem Erfolg Entwicklungsprojekte im ländlichen Äthiopien um.

Aktualität der Ansätze von Karlheinz Böhm

Von Beginn an verfolgte Karlheinz Böhm die Idee nachhaltiger Entwicklung auf Augenhöhe, bei der die tatsächlichen Bedürfnisse der Bevölkerung im Mittelpunkt stehen, um daraus konkrete Maßnahmen abzuleiten. Sein Credo: Hilfe zur Selbstentwicklung. „Dieser partizipative Ansatz ist nach wie vor das Leitmotiv von Menschen für Menschen. Die frühzeitige Einbeziehung der Menschen vor Ort in die Planungen ist ein wesentlicher Faktor für den langfristigen und nachhaltigen Erfolg unserer Maßnahmen“, betont Dr. Sebastian Brandis, Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen. „Karlheinz Böhm war damals schon Vorreiter und Vorbild. Seine wegweisenden Prinzipien in der Partnerschaft mit Afrika sind heute aktueller denn je. Die vielen Ehrungen und Anerkennungen, die er zu seinen Lebzeiten erhalten hat, sind zu Recht erfolgt. Mit seinem Namen bleibt die moderne Entwicklungszusammenarbeit untrennbar verbunden“, so Dr. Brandis weiter.

Perspektiven in Armutsregionen schaffen

Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen dabei gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen.

„Wenn wir sehen, wie aus ehemaligen Armutsregionen nach einigen Jahren Gebiete werden, in denen die Menschen ausreichend zu essen haben und nicht mehr ihr Dorf, die Region oder im schlimmsten Fall sogar das Land verlassen müssen, dann haben wir für die Menschen viel bewirkt. Mit den nachhaltigen Entwicklungsmaßnahmen werden in ganzen Regionen Lebensgrundlagen geschaffen, die Basis für ausreichend Nahrung und Einkommen sind“, erklärt Peter Renner, Vorstand der Stiftung und u.a. zuständig für die Projektarbeit in Äthiopien. „Wir geben den Menschen eine Perspektive in ihrem Land. Das erfolgreiche Lebenswerk von Karlheinz Böhm trägt sichtbare Früchte“, betont Renner; „deswegen wird er in Äthiopien auch so hoch geehrt“.

Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe (www.menschenfuermenschen.de) kann zahlreiche Erfolge vorweisen: Bisher erhielten weit über 5,5 Millionen Menschen in Äthiopien dank der Arbeit der Organisation die Chance für ein selbstbestimmteres Leben. Unter anderem wurden über 2.600 Wasserstellen (Pumpbrunnen und Quellfassungen), mehr als 420 Schulen, 86 Gesundheitsstationen und 15 Polikliniken gebaut; über 350.000 Menschen haben an einer Alphabetisierungskampagne teilgenommen. Nahezu 90.000 Frauen erhielten hauswirtschaftliche Weiterbildungsmaßnahmen und knapp 27.000 Frauen haben an Kleinkreditprogrammen teilgenommen. Rund 55.000 Kilometer Stein- bzw. Erdwälle wurden im Kampf gegen Erosion gebaut und 214 Millionen Baumsetzlinge verteilt. Über 450.000 Schülerinnen und Schüler werden pro Jahr in den von Menschen für Menschen gebauten Schulen unterrichtet.

Die Stiftung führt diese Arbeit mit ungehinderter Energie und Einsatz fort. In der Mission der Stiftung ist daher formuliert, dass „wir nicht aufgeben, bis uns die Bevölkerung nicht mehr braucht“.

Informationen über Menschen für Menschen finden Sie hier: www.menschenfuermenschen.de

Besuchen Sie uns auch in unseren sozialen Netzwerken: Facebook, Twitter, YouTube und Instagram

Spendenkonto Stiftung Menschen für Menschen Stadtsparkasse München IBAN: DE64701500000018180018 SWIFT (BIC): SSKMDEMM Online: www.menschenfuermenschen.de

Über Menschen für Menschen

Die Stiftung Menschen für Menschen leistet seit über 36 Jahren nachhaltige Hilfe für Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Den Grundstein für Menschen für Menschen legte am 16. Mai 1981 der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner legendären Wette in der Sendung „Wetten, dass..?“. Die Stiftung trägt seit 1993 durchgängig das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Menschen für Menschen setzt die Maßnahmen derzeit in zwölf Projektgebieten mit über 700 festangestellten und fast ausschließlich äthiopischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Die Stiftung Menschen für Menschen/Peter Rigaud
Textquelle:Die Stiftung Menschen für Menschen, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/17459/3891856
Newsroom:Die Stiftung Menschen für Menschen
Pressekontakt:Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe
Lisa-Martina Kerscher
Brienner Straße 46
80333 München
Deutschland
E-Mail: lisa.kerscher@menschenfuermenschen.org
Tel.: +49 89 383979-87
Fax: +49 89 383979-70

Das könnte Sie auch interessieren:

NDR Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“: mehr als 2,5 Millionen … Hamburg (ots) - Die NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" hat nachhaltige Wirkung: Seit dem Aktionszeitraum im vergangenen Dezember sind noch einmal mehr als 350.000 Euro an Spendengeldern für Kinder und Familien in Not hinzugekommen. Das Endergebnis beträgt nach Schließung des Kontos nun 2.533.274 Euro und 50 Cent. Das Geld geht zu 100 Prozent an Hilfsprojekte der Diakonie im Norden. Sie war Partner der letztjährigen NDR Benefizaktion und hat jetzt auch über die Verteilung der Spenden entschieden. Demnach können in Niedersachsen Kinder und Familien in Not mit mehr als 1,1 Milli...
Kritik am wachsenden Einfluss autoritärer Staaten Göttingen/Bozen (ots) - Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) warnt vor einer Einschränkung der Freiräume unabhängiger Nichtregierungsorganisationen in den Vereinten Nationen (UNO). "Der Einfluss autoritär regierter Staaten nimmt in der Weltorganisation immer weiter zu. Nichtregierungsorganisationen dürfen nicht willkürlich mundtot gemacht werden, nur weil sie auf schwere Menschenrechtsverletzungen aufmerksam machen", erklärte der GfbV-Direktor Ulrich Delius am Donnerstag. China hatte zuvor versucht, der Menschenrechtsorganisation wegen eines vermeintlichen Regelverstoßes den NGO-Status ...
MADISON Hotel auf dem Weg in den DEX Hamburg (ots) - Das MADISON Hotel Hamburg hat sich als erstes Unternehmen auf den Weg in den "DEX Deutscher Ethik Index" gemacht. Am 22.03.2018 wurde dem MADISON von der Stiftung - CLUB OF HAMBURG und der FAIR PROFIT GmbH die Bestätigung überreicht, dass das MADISON das Level E (Einstieg) "Committed to FAIR PROFIT" erreicht hat. Das bedeutet: Geschäftsleitung und Führungskräfte kennen das Managementmodell "Erfolg mit Anstand" und den Reifegrad des MADISON auf dem Weg zu gemeinsamem ökonomischem und gesellschaftlichem Mehrwert ("Shared Value). Thomas Kleinertz, Direktor des MADISON: "Wir wollen...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.