Agrarchemie 201718: Absatz und Umsätze weiter rückläufig

Veröffentlicht: 8. Mai 2018 | 7:01 Uhr
Agrarchemie 201718: Absatz und Umsätze weiter rückläufig

Frankfurt/Main (ots) – Auf den Märkten für Pflanzenschutzmittel und Mineraldünger ist keine grundlegende Trendwende in Sicht. Die Umsätze der im Industrieverband Agrar e. V. (IVA) organisierten Unternehmen der deutschen Pflanzenschutz-Industrie sind 2017 im Vergleich zum Vorjahr abermals gesunken auf 1,385 Milliarden Euro (2016: 1,415 Mrd. Euro). Eine ähnliche Entwicklung hat auch der Absatz von Stickstoffdüngern in Deutschland genommen. Die Absatzmenge erreichte in der Düngesaison 2016/17 ein Volumen von 1,66 Millionen Tonnen (2015/16: 1,71 Mio. Tonnen, minus 3,1 Prozent).

Mehr Zahlen und Hintergründe präsentiert der IVA heute (8. Mai) auf seiner Jahrespressekonferenz um 11 Uhr in Frankfurt am Main, VCI-Haus, Mainzer Landstraße 55 (>> Anmeldung: http://www.iva.de/iva-laedt-zur-jahrespressekonferenz-am-8-mai-2018).

Der Industrieverband Agrar e. V. (IVA) vertritt die Interessen der agrochemischen Industrie in Deutschland. Zu den Geschäftsfeldern der 54 Mitgliedsunternehmen gehören Pflanzenschutz, Pflanzenernährung, Biostimulantien und Schädlingsbekämpfung. Die vom IVA vertretene Branche steht für innovative Produkte für eine moderne und nachhaltige Landwirtschaft.

Quellenangaben

Textquelle:Industrieverband Agrar e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/16070/3937631
Newsroom:Industrieverband Agrar e.V.
Pressekontakt:Industrieverband Agrar e. V.
Pressestelle
Martin May
Tel. +49 69 2556-1249 oder +49 151 54417692
Fax +49 69 2556-1298
E-Mail: may.iva@vci.de
http://www.iva.de
https://twitter.com/IVA_Presse

Das könnte Sie auch interessieren:

Brexit befeuert britische Direktinvestitionen in Deutschland Berlin (ots) - Neuer Rekordwert: Mehr als 150 geplante Investitionsprojekte aus Großbritannien wurden 2017 in Deutschland verzeichnet. Die seit mittlerweile zehn Jahren von Germany Trade & Invest (GTAI) gesammelten Daten zu ausländischen Direktinvestitionen in Deutschland (FDI) ergeben bei britischen Projekten in 2017 ein Plus von 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. "Die 152 Projekte verteilen sich vorrangig auf die Sektoren Unternehmens- und Finanzdienstleistungen (33 Prozent) sowie IKT & Software (22 Prozent). Auch die Beteiligungen britischer Investoren an deutschen Firmen haben d...
Hashmap Mining: Über Altcoins zu günstigen Bitcoins Berlin (ots) - Während Kleinsparer über den Wertzuwachs des Bitcoins von 6.000 % in den vergangenen fünf Jahren staunen, plagt größere Investoren längst ein anderes Problem mit der virtuellen Währung: sie ist zu beliebt und damit zu teuer geworden. Mit derzeit etwa 6.500 EUR pro Bitcoin ist die Kryptowährung kein Schnäppchen mehr für Wagemutige, sondern eine hoch spekulative Anlage wie Junkbonds aus Griechenland oder Italien. Optimisten und Glücksritter setzen deshalb darauf, Bitcoins selbst zu schürfen. Günstigere Bitcoins durch Hashmap MiningSoftware und modernste Rechnerkapazitäten lasse...
Fall Schulze Föcking: Rücktritt war aus Sicht der Albert Schweitzer … Berlin (ots) - Nach Ansicht der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt war der Rücktritt von Nordrhein-Westfalens Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking längst überfällig. Schon nach Bekanntwerden der katastrophalen Zustände in ihrem familiären Schweinemastbetrieb, hätte ihre Amtszeit ein Ende finden müssen. Wo Massentierhalter wie Schulze Föcking hohe politische Ämter bekleiden, werden die Belange der Tiere in der sogenannten Nutztierhaltung keine Berücksichtigung finden, so die Stiftung. »Massentierhalter als Landwirtschaftsminister sind grundsätzlich untragbar. Da macht ...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.