Friedensdienst EIRENE erhält Evangelischen Friedenspreis 2018

Veröffentlicht: 15. Mai 2018 | 11:16 Uhr
Friedensdienst EIRENE erhält Evangelischen Friedenspreis 2018

Hannover (ots) – Der Internationale Christliche Friedensdienst EIRENE in Neuwied erhält den in diesem Jahr erstmals als „Evangelischer Friedenspreis“ verliehenen Friedrich Siegmund-Schultze-Förderpreis der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK). Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung würdigt gewaltfreies Handeln und ist in diesem Jahr Teil der Aktivitäten der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren. Mit ihrer Unterstützung des Friedenspreises macht die EKD deutlich, dass die pazifistische Tradition evangelischer Friedensethik einen bedeutenden Teil kirchlicher Identität ausmacht. Der Evangelische Friedenspreis 2018 wird am 9. Oktober durch den Menschenrechtsaktivisten Peter Steudtner im Berliner Bonhoeffer Haus überreicht.

Mit EIRENE wird ein seit 1957 tätiger ökumenischer, internationaler Friedens- und Entwicklungsdienst ausgezeichnet, dessen Freiwillige und Fachkräfte sich gemeinsam mit Partnerorganisationen in Lateinamerika, Afrika, den USA und Europa weltweit für eine Kultur der Gewaltfreiheit, für soziale Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung engagieren. EIRENE entsendet dabei jedes Jahr Freiwillige und Fachkräfte in viele Länder, seit der Gründung haben mehr als 3000 Personen einen Friedensdienst mit EIRENE geleistet.

Der Friedrich Siegmund-Schultze-Förderpreis, der seit 1994 in unregelmäßigen Abständen aus Spenden finanziert verliehen wird, zeichnet die Arbeit von Menschen und Organisationen aus, die sich für Gewaltfreiheit einsetzen und damit zum Friedenshandeln ermutigen. Er erinnert an das friedensethische Wirken des evangelischen Theologen Friedrich Siegmund-Schultze, der 1914 zu den Gründern des Weltbundes für Freundschaftsarbeit gehörte.

Am 10. Oktober wird es einen Studientag der EAK in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Berlin geben.

Hannover, 15. Mai 2018

Pressestelle der EKD

Carsten Splitt

Quellenangaben

Textquelle:EKD Evangelische Kirche in Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/55310/3943876
Newsroom:EKD Evangelische Kirche in Deutschland
Pressekontakt:Carsten Splitt
Evangelische Kirche in Deutschland
Pressestelle
Stabsstelle Kommunikation
Herrenhäuser Strasse 12
D-30419 Hannover
Telefon: 0511 – 2796 – 269
E-Mail: presse@ekd.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Ausländische Berufsabschlüsse einheitlich prüfen Berlin (ots) - Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) spricht sich dafür aus, die gute Arbeit der Gutachterstelle für Gesundheitsberufe (GfG) als ein wichtiges Instrument bei der Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen in der Zahnmedizin weiterhin zu ermöglichen und zu unterstützen. Die (Landes-) Zahnärztekammern sind meist in den Anerkennungsprozess eingebunden, z.B. bei der Fachsprach- und der Kenntnisprüfung. "Die Arbeit der GfG ist ein wichtiger Baustein bei der Prüfung der Gleichwertigkeit von zahnmedizinischen Berufsqualifikationen aus Drittstaaten. Bei der Entwicklung der Bewertungskr...
Der Pfingstgeist strahlt heller als jedes Strohfeuer Hannover (ots) - "Wir aber haben nicht empfangen den Geist der Welt, sondern den Geist aus Gott, damit wir wissen, was uns von Gott geschenkt ist. (1. Kor 2.12)" An diese Unterscheidung der Geister erinnert der bayerische Landesbischof und EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm in seiner diesjährigen Botschaft zum bevorstehenden Pfingstfest. "Der Pfingstgeist ist gerade deswegen ein so besonderer Geist, weil er von Kreuz und Auferstehung weiß. Wo wir ihm unser Herz öffnen, durch das Wort, was wir hören, durch die Menschen, denen wir heute begegnen, durch die wunderbare Musik, die unsere S...
rent24 eröffnet ersten Coworking Space in Tel Aviv Berlin (ots) - Im Sommer 2018 öffnet rent24, einer der führenden europäischen Coworking und Coliving Anbieter, in Tel Aviv-Jaffa die Türen zu seinem ersten Standort in Israel. Das Objekt in der Eliezer Kaplan Street 2 beherbergt neben Büros und Konferenzräumen einen Open Space, eine Lounge, eine Küche sowie einen Eventspace. Ein Highlight der neuen Fläche ist die 400 Quadratmeter große Dachterrasse, die einen atemberaubenden Blick über die Stadt bietet. Robert Bukvic, Founder & CEO von rent24, sieht die Expansion nach Israel als wichtigen strategischen Schritt für das Unternehmen: "Die isr...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.