Parlamentarier setzen sich für den Erhalt von Alleen und einen sicheren …

Veröffentlicht: 15. Mai 2018 | 13:31 Uhr
Parlamentarier setzen sich für den Erhalt von Alleen und einen sicheren …

Berlin (ots) –

Wiederbegründung der Parlamentsgruppe Kulturgut Alleen

Am gestrigen Montag, dem 14. Mai 2018, fand die zweite konstituierende Sitzung der Parlamentsgruppe Kulturgut Alleen statt. Die fraktionsübergreifende Parlamentsgruppe wurde in der letzten Wahlperiode des Deutschen Bundestages (2013-2017) auf Initiative vom damaligen CSU-Abgeordneten Josef Göppel gegründet. Neben dem Bund deutscher Baumschulen (BdB) wird die Initiative von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), dem Deutschen Naturschutzring (DNR) und der Gütegemeinschaft Stahlschutzplanken unterstützt.

Verkehrssicherheit und Alleenschutz

Ziel der Parlamentsgruppe ist die Vereinbarung von Verkehrssicherheit auf Landstraßen und Alleenschutz in der Praxis. Dazu gehören Maßnahmen wie Tempolimit im Bereich von Alleen, die sogenannte Abschnittsmessung der Geschwindigkeit oder „Section Control“, Überholverbote an schlecht einsehbaren Straßenabschnitten und Flexibilisierung des seitlichen Pflanzabstandes. In Bestandsalleen muss der Vorrang von Schutzplanken vor Baumfällungen gelten. Beim Ausbau von Straßen soll der Grunderwerb für Neupflanzungen von Anfang an berücksichtigt werden. Dazu verlangt die Parlamentsgruppe eine Ergänzung der sogenannten „RPS 2009“-Richtlinie, der „Richtlinie für den passiven Schutz an Straßen durch Fahrzeug-Rückhaltesysteme“ von 2009. Auch der Einsatz von Streusalz soll zugunsten anderer abstumpfender Streumittel wie zum Beispiel Splitt und Sand minimiert werden.

Ökologische Vorteile von Alleen

„Wir begrüßen die Wiederbegründung der Parlamentsgruppe Kulturgut Alleen und stehen weiterhin mit unserem Expertenwissen unterstützend zur Verfügung. Denn Alleen erfüllen nicht nur eine ästhetische Funktion, sondern gliedern den monotonen Straßenraum. Darüber hinaus haben Alleebäume eine wichtige ökologische Brückenfunktion: Sie verbinden Biotope und dienen zahlreichen Tierarten als Lebensraum und Nahrungsquelle“, erläutert BdB-Präsident Helmut Selders. „Außerdem machen innerstädtische Alleebäume unsere Städte lebenswerter „, so Selters weiter.

Über den Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V.

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. ist die berufsständische Vereinigung und Interessenvertretung der Baumschulen. Als Vertretung der rund 1.000 angeschlossenen Betriebe hat der BdB die Aufgabe, die Baumschulwirtschaft nach innen und außen zu stärken, wettbewerbsfähig zu machen und zu halten. Die Branche kultiviert Gehölze auf aktuell weit über 20.000 Hektar mit einem jährlichen Produktionswert von über 1. Mrd. Euro. Auf Landesebene ist der BdB in 16 Landesverbände unterteilt, in denen zum großen Teil kleine und mittelständische Baumschulunternehmen organisiert sind. Die Betriebe vereinigen sich unter dem Leitmotiv der Branche „Grün ist Leben – Baumschulen schaffen Leben“.

www.gruen-ist-leben.de

Folgen Sie dem BdB auf www.facebook.com/BunddeutscherBaumschulen.

Unsere Pressemeldungen im Internet finden Sie unter http://www.gruen-ist-leben.de/der-verband/pressemitteilungen/.

Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: http://www.presseportal.de/abo/direct/nr/126784.

Ein Pressefoto steht honorarfrei zum Download zur Verfügung: http://ots.de/KNxEzr

Foto: Graf von Luckner für den BdB

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V./Graf von Luckner für den BdB
Textquelle:Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/126784/3944168
Newsroom:Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V.
Pressekontakt:Teodora Vasileva
Referentin für Verbandskommunikation
Tel.: 030-240 86 99-24
vasileva@gruen-ist-leben.de
www.gruen-ist-leben.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Open District Hub: Thüga Aktiengesellschaft arbeitet an der Zukunft … München (ots) - Smart-Quartier-Projekte bieten interessante Ansätze, die sichere Versorgung ihrer Bewohner mit Energie, Wärme und Mobilität nachhaltig zu gestalten - mit dem Nachteil, dass es sich heute um reine Insellösungen handelt. Gemeinsam mit der Fraunhofer Gesellschaft und zahlreichen Partnern aus der Wirtschaft hat die Thüga AG am 09. April 2018 den Verein "Open District Hub e.V." gegründet, um diese zu einer skalierbaren Systemlösung zu verknüpfen. Reduktion von CO2-Emissionen, intelligente Sektorenkopplung, konsequente Digitalisierung - Smarte Quartiere bieten als Element der Smart C...
EDF Group übernimmt schottisches Offshore-Windprojekt von Mainstream … Dublin (ots/PRNewswire) - EDF Group hat nach einer offenen Ausschreibung über EDF Renewables in the United Kingdom, ein Joint Venture von EDF Energy und EDF Energies Nouvelles, den Zuschlag zur Übernahme des Windparks Neart na Gaoithe vom globalen Wind- und Solaranlagenentwickler Mainstream Renewable Power erhalten. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/686512/Mainstream_Renewabl e_Power_Logo.jpg ) Der Windpark wird bis zu 450 Megawatt (MW) an erneuerbarer Energie erzeugen, was dem jährlichen Strombedarf von ungefähr 375.000 Haushalten entspricht. Das Offshore-Windprojekt am Firth of Forth a...
Feinstaub- und CO-Minderung in Einzelraumfeuerungen durch zweistufiges … Ramsloh (ots) - Handbeschickte Scheitholzöfen benötigen eine wirksame und gleichzeitig wirtschaftlich umsetzbare Emissionsminderung, um auch zukünftige Emissionsgrenzwerte einhalten zu können. In Feuerungen integrierte Katalysatoren stellen dabei eine sehr gute und kostengünstige Möglichkeit dar, um die Emissionen aus unvollständiger Verbrennung (CO, Kohlenwasserstoffe) signifikant zu mindern. Neben diesen gasförmigen und oxidierbaren Schadstoffen besteht jedoch das Problem, dass staubförmige Schadstoffe emittiert werden. Bislang konnte ohne eine Adaption und ein Umbau der Feuerung nur etwa 20...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.