UNO-Flüchtlingshilfe: Massenexodus aus Venezuela geht weiter

Veröffentlicht: 15. Mai 2018 | 15:02 Uhr
UNO-Flüchtlingshilfe: Massenexodus aus Venezuela geht weiter

Bonn (ots) – Die Flucht aus Venezuela hält unvermindert an. Tausende Venezolaner überqueren täglich die Grenze nach Kolumbien. In der Grenzstadt Cucuta sind die Helfer mit der Versorgung der Flüchtlinge zunehmend überfordert und am Rande ihrer Kapazitäten. Überall in der Stadt sind provisorische Unterkünfte und Suppenküchen entstanden. Schulen sind überfüllt. Die Polizei hat nicht genügend Personal, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Die medizinische Versorgung der Geflüchteten wird immer schwieriger. Bereits im April hat das größte Krankenhaus in Cucuta 1.200 Venezolaner behandelt, die vor allem mit Knochenbrüchen und Infektionskrankheiten das Hospital aufsuchten. Viele sind zudem traumatisiert und brauchen therapeutische Hilfe. „Hier wird dringend Unterstützung gebraucht. Das Krankenhaus ist hoch verschuldet, weil trotz des dramatisch gestiegenen Behandlungsbedarfs keine zusätzlichen Gelder von der Regierung gekommen sind“, sagt der Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe, Peter Ruhenstroth-Bauer.

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) und die Internationale Organisation für Migration (IOM) unterstützen die Regierung von Kolumbien dabei, die angekommenen Venezolaner zu registrieren und diejenigen zu identifizieren, die internationalen Schutz benötigen. In Kolumbien und in anderen Nachbarländern Venezuela sind bereits mehr als 170.000 Venezolaner als Asylsuchende registriert und über 4.200 als Flüchtlinge anerkannt worden.

Seit 2014 haben bereits über 1,5 Millionen Venezolaner, also etwa fünf Prozent der Gesamtbevölkerung, das Land verlassen. Der UNHCR hat die Hilfe für venezolanische Flüchtlinge in der Region massiv ausgeweitet und seine Präsenz vor allem in den Grenzgebieten verstärkt.

Da bisher nur sieben Prozent der für die vom UNHCR benötigten Gelder für die Venezuela-Hilfe eingegangen sind, bittet die UNO-Flüchtlingshilfe, der deutsche Partner des UNHCR, um Spenden.

Weitere Informationen und Spenden online: www.uno-fluechtlingshilfe.de

Hilfe für Flüchtlinge aus Venezuela: Spendenkonto UNO-Flüchtlingshilfe Sparkasse Köln-Bonn, IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50 BIC: COLSDE33 Stichwort: Nothilfe Venezuela

Quellenangaben

Textquelle:UNO-Flüchtlingshilfe e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/63012/3944371
Newsroom:UNO-Flüchtlingshilfe e.V.
Pressekontakt:Dietmar Kappe
Tel. 0228-90 90 86-41
kappe@uno-fluechtlingshilfe.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Zwei Millionen tote Mädchen jährlich: SOS-Kinderdörfer bitten … -- Mehr SOS-Infos http://ots.de/nH84nj -- München/Neu-Delhi (ots) - In Indien sterben jedes Jahr zwei Millionen Mädchen, weil sie abgetrieben, ermordet oder tödlich vernachlässigt werden. Anlässlich des Indienbesuchs von Frank-Walter Steinmeier bitten die SOS-Kinderdörfer den Bundespräsidenten, sich bei seinen Gesprächspartnern vor Ort für die Rechte von Mädchen und Frauen einzusetzen. Nach Angaben der Hilfsorganisation werden in Indien trotz gesetzlicher Verbote weibliche Föten gezielt abgetrieben, Mädchen als Babys getötet oder so schlecht versorgt, dass sie nicht überleben. "Frauen werden q...
Protesttag der Menschen mit Behinderungen am 5. Mai Berlin (ots) - "Die Zahl der arbeitslosen Menschen mit Behinderungen liegt deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt. Und das muss sich endlich ändern, denn das Recht auf Arbeit ist ein Menschenrecht!", erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer anlässlich des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 5. Mai. "Zudem bleibt der Personenkreis immer länger arbeitslos. Für die Betroffenen verschärft dies das Risiko, später in die Altersarmut abzurutschen", warnt Bauer. Als einen zentralen Grund nennt der Verbandspräsident sowohl unzureichende Anstrengungen der Politik...
Zum World Water Day 2018 setzen sich Procter & Gamble und METRO Cash … Schwalbach am Taunus (ots) - P&G unterstützt im Rahmen seines globalen "Children's Safe Drinking Water"-Programms weiterhin die METRO Wasserinitiative Mit dem Children's Safe Drinking Water-Programm setzt sich der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble (P&G) bereits seit 2004 dafür ein, hilfsbedürftigen und in Not geratenen Familien und insbesondere Kindern rund um den Globus Zugang zu sauberem Trinkwasser zu sichern. In Zusammenarbeit mit dem U.S. Center for Disease Control and Prevention haben P&G Wissenschaftler die sogenannten P&G Purifier of Water Packs entwickelt, die...
terre des hommes-Gründer Lutz Beisel erhält das Bundesverdienstkreuz Osnabrück (ots) - Lutz Beisel, Gründer von terre des hommes Deutschland, erhält das Bundesverdienstkreuz. Damit würdigt die Bundesrepublik Deutschland seinen Einsatz für Kinder in Not und sein jahrzehntelanges bürgerschaftliches Engagement für Humanität und Menschenrechte. Lutz Beisel rief am 8. Januar 1967 in der Stuttgarter Walldorfschule zur Hilfe für kriegsverletzte vietnamesische Kinder auf. Aus dieser spontanen Hilfsaktion entstand der deutsche Zweig des Kinderhilfswerks terre des hommes, dessen Geschäftsführer er einige Jahre war. Heute lebt der 80-jährige Beisel im tätigen Ruhestand im...
Tatort-Kommissar Klaus J. Behrendt startet Sozialprojekt für Berliner … Berlin (ots) - Im Fernsehen überführt er Kriminelle - im wirklichen Leben hilft er Berlins sozial benachteiligten Kindern. Schauspieler und Tatort-Kommissar Klaus J. Behrendt stellt als Schirmherr des sozialen Vereins "Wir starten gleich!" am kommenden Donnerstag, den 22. März persönlich sein neues Hilfsprojekt für Berliner Kinder vor. Seit über sieben Jahren sorgt die Initiative "Wir starten gleich!" für einen gleichberechtigten Start in den Schulalltag, indem Kindern aus finanzschwachen Familien ein Schultornister zur Verfügung gestellt wird. Das Projekt, das bundesweit bereits in einigen St...
Bewerbungsschluss für VorbilderAkademie 2018 Bonn (ots) - Jugendliche mit Migrationshintergrund aus ganz Deutschland können sich nur noch wenige Tage für drei VorbilderAkademien bewerben. Wie das das bundesweite Talentförderzentrum Bildung & Begabung am Dienstag in Bonn mitteilte, endet die Bewerbungsphase für das Förderprogramm in diesem Jahr am 31. Mai. (Achtung: O-Töne unter www.vorabs.de abrufbar)Die VorbilderAkademie will Neunt- und Zehntklässler mit Migrationshintergrund in den Sommerferien gezielt fördern. Erfolgreiche Persönlichkeiten mit Zuwanderungsgeschichte berichten von ihrem Werdegang und machen Mut. Auch junge Flüch...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

Cookie-Erklärung

Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Analyse zulassen, Werbung zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse sperren, Werbung zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück