OEZ-Attentäter von München hatte Kontakt zu späterem US-Amokläufer – …

Veröffentlicht: 15. Mai 2018 | 16:56 Uhr
OEZ-Attentäter von München hatte Kontakt zu späterem US-Amokläufer – …

Leipzig (ots) – Folgender Text ist bei exakter Quellenangabe „FAKT“ ab sofort zur Veröffentlichung freigegeben:

FAKT: OEZ-Attentäter von München hatte Kontakt zu späterem US- Amokläufer – Deutsche Behörden gaben Informationen nicht weiter

Ein Online-Chatpartner des Münchner Attentäters vom Olympiaeinkaufs-zentrum (OEZ) verübte im Dezember 2017 eine Bluttat mit drei Toten an der Aztec High School in den USA. Deutsche Behörden hatten ihn schon Monate zuvor im Umfeld des OEZ-Attentäters identifiziert. Sie gaben wichtige Informationen jedoch nicht an US-Behörden weiter. Das ergaben Recherchen des ARD-Magazins „FAKT“.

Am 22. Juli 2016 tötete David Sonboly am OEZ in München neun Menschen. Sonboly stand zuvor im engen Kontakt mit dem späteren Schulattentäter aus Aztec, New Mexico: William Atchinson.

Kurz nach dem Münchner Attentat gab ein Zeuge der deutschen Polizei konkrete Hinweise auf Chatgruppen, in denen sich Sonboly mit anderen potentiellen Attentätern ausgetauscht hatte und von denen noch immer eine potentielle Gefahr ausging. Die Polizei verhaftete deswegen zwei Jugendliche aus Baden-Württemberg. Bei Durchsuchungen wurden Schusswaffen und Sprengstoff gefunden. Beide Jugendliche verfolgten offensichtlich konkrete Anschlagspläne.

Ein weiteres aktives Mitglied in diesen Chatgruppen war der spätere Attentäter von New Mexico, William Atchinson. Einer der beiden Jugendlichen sagte nach seiner Verhaftung gegenüber der Polizei, er sei erst durch den US-Amerikaner Atchinson mit Sonboly in Kontakt gekommen.

Wie Recherchen des ARD-Magazins „FAKT“ belegen, lagen der Polizei zu Atchinson laut Ermittlungsakten noch weitere Hinweise vor. So wandte sich Atchinson kurz nach dem Münchner Anschlag auf dem Benutzerprofil von Sonboly bei der Internet Spieleplattform „Steam“ sogar direkt an die deutsche Polizei und schrieb, er habe mit Sonboly doch nur Computer gespielt. Atchinson verfasste im Internet mehrere glorifizierende Nachrufe auf David Sonboly.

Mit diesen Erkenntnissen müsse der Anschlag in München entscheidend neu bewertet werden, sagt Florian Hartleb, der Gutachter der Stadt München für den Anschlag am Olympiaeinkaufszentrum: „Wir müssen den Fall von David Sonboly als internationales Phänomen betrachten und wir müssen nun schauen, ob es sich hier nicht um ein virtuelles Netzwerk potentieller Massenmörder handelt.“ Weder die Staatsanwaltschaft München noch die Staatsanwaltschaft Stuttgart hatten die Erkenntnisse der deutschen Ermittler an US-Behörden weitergegeben. Das wurde dem ARD-Magazin auf Nachfrage bestätigt.

Mehr dazu in „FAKT“, 15.05.2018 – 21.45 Uhr, im ERSTEN.

Quellenangaben

Textquelle:MDR Exklusiv-Meldung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/129256/3944522
Newsroom:MDR Exklusiv-Meldung
Pressekontakt:MDR
Burkhard Kunst
Chef vom Dienst
Tel.: (0341) 3 00 45 64

E-Mail: Burkhard.Kunst@mdr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

+++ Aktualisierung +++ phoenix-Programm zur Ungarn-Wahl – Donnerstag, 05. … Bonn (ots) - Zur Parlamentswahl in Ungarn am Sonntag, 8. April 2018, widmet sich phoenix in Sondersendungen, Live-Strecken und Dokumentationen dem Mitgliedsstaat, dessen Demokratieverständnis der Europäischen Union Sorgen bereitet. Seitdem der rechts-nationale Ministerpräsident Viktor Orbán mit seiner Fidesz-Partei das Land regiert, werden immer mehr demokratische Werte wie Pressefreiheit, Gewaltenteilung und Bürgerrechte beschnitten. Obwohl die Zivilgesellschaft längst begonnen hat, sich gegen das Regime aufzulehnen und für Gleichberechtigung sowie gesellschaftliche Vielfalt protestiert, ist ...
Alles für die Tonne? „Länderspiegel“ und „ZDFzoom“ über Plastikmüll Mainz (ots) - Wie ist der Plastikmüll-Schwemme beizukommen, und was läuft schief beim Recycling? Der "Länderspiegel" im ZDF berichtet in der Ausgabe am Samstag, 24. März 2018, 17.05 Uhr, über den Plastikmüll-Umweltskandal an der Schlei und über neue Formen des Plastikfastens. Boomende Müllverbrennung statt erhöhter Wiederverwertungsquoten nimmt zudem am Mittwoch, 28. März 2018, 22.45 Uhr, "ZDFzoom" in "Alles für die Tonne" in den Blick und fragt nach den Strategien für eine Plastik-Revolution. Was nicht oder nur mit großem Aufwand recycelt werden kann, landet in der Müllverbrennung, die in Deu...
„Bericht vom Parteitag der FDP“ in der Nacht von Sonntag, 13., auf … München (ots) - Moderation: Tina Hassel Im Interview: Christian Lindner, Parteivorsitzender der FDPEs ist der erste Parteitag seit der Rückkehr der FDP in den Bundestag und dem Jamaika-Aus. Die Freien Demokraten müssen sich als Oppositionspartei finden. Zwischen den lauten Provokationen der AfD und der Opposition von links Aufmerksamkeit zu erregen und eigene Themen zu setzen, ist schwierig. Nach Bildung und Digitalisierung haben die Freien Demokraten jetzt Innovation zu ihrem Schwerpunkt gemacht. Außerdem diskutieren die FDP-Mitglieder ihre Positionierung in der Russland-Politik: Eine Mind...
„Wolfsland – Das heilige Grab“ (AT): Yvonne Catterfeld und Götz Schubert … Leipzig (ots) - Kurz vor den Ausstrahlungen der beiden Filme "Wolfsland - Der steinerne Gast" (24.05.2018) und "Wolfsland - Irrlichter" (31.05.2018) stehen Götz Schubert und Yvonne Catterfeld in Görlitz und Umgebung für den fünften Film der ARD DonnerstagsKrimi-Reihe erneut vor der Kamera. Das Drehbuch zu "Das heilige Grab" (AT) stammt wieder aus der Feder des Autorenteams Sönke Lars Neuwöhner und Sven Poser ("Tatort", "Letzte Spur Berlin", "Stralsund"); Regie führt Franziska Meletzky ("Konrad und Katharina", "Tatort: Auge um Auge"). Vor der Kamera von Eeva Fleig stehen neben Götz Schubert und...
Handelsblatt Media Group setzt auf Kontinuität Düsseldorf (ots) - Ab sofort werden die Geschäftsführer Ingo Rieper (CFO), Gerrit Schumann (CDO) und Frank Dopheide die Handelsblatt Media Group gleichberechtigt führen. Diese Entscheidung ist eine Bestätigung, den eingeschlagenen Weg der Innovation und Transformation kraftvoll weiterzugehen. Frank Dopheide wird gleichzeitig zum Sprecher der Geschäftsführung ernannt. Ingo Rieper (50) ist als Chief Financial Officer für die Bereiche Controlling, Finanzen, Fachmedien sowie sämtliche Beteiligungen verantwortlich und übernimmt nun ebenfalls den Content Marketing-Anbieter planet c und das Research ...
„planet e.“ im ZDF über „Tierversuche auf dem Prüfstand“ Mainz (ots) - An etwa zwei Millionen Tieren wird jährlich in deutschen Laboren experimentiert. Gibt es Alternativen oder lässt sich auf Tierversuche nicht verzichten, da sie zur Heilung von Krankheiten notwendig sind? Am Sonntag, 22. April 2018, 16.30 Uhr, nimmt "planet e." im ZDF "Tierversuche auf den Prüfstand". Es ist ein Dilemma: Auf der einen Seite leiden und sterben täglich Tausende Tiere in Laboren für medizinische Zwecke. Auf der anderen Seite helfen gerade diese Tierversuche vielen Menschen, ihr Leben ein Stück erträglicher zu machen. Aktivistengruppen wie PETA halten die Versuche für...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

Cookie-Erklärung

Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Analyse zulassen, Werbung zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse sperren, Werbung zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück