ZDF-Magazin „Frontal 21“: Ausverkauf von Ackerflächen an Investoren …

Veröffentlicht: 15. Mai 2018 | 17:17 Uhr
ZDF-Magazin „Frontal 21“: Ausverkauf von Ackerflächen an Investoren …

Mainz (ots) –

Die Agrarminister aus Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt stellen sich gegen den Ausverkauf landwirtschaftlicher Ackerflächen in den neuen Bundesländern. Sie fordern, das Grundstückverkehrsrecht zu ändern. Nur so könne verhindert werden, dass nichtlandwirtschaftliche Investoren unkontrolliert und steuerbegünstigt große Ackerflächen kaufen. Das ZDF-Magazin „Frontal 21“ berichtet am Dienstag, 15. Mai 2018, 21.00 Uhr, über den „Ausverkauf der Landwirtschaft“.

Die Landwirtschaftsministerin von Sachsen-Anhalt, Claudia Dalbert (B’90/Die Grünen) sagte dem ZDF-Magazin „Frontal 21“: „Jeden Tag, an dem wir das Problem nicht lösen, wird zunehmend Boden aus der Landwirtschaft zu Kapitaleignern rüber wandern“. Dalbert forderte, das Grundstücksverkehrsrecht so zu ändern, „dass landwirtschaftliche Käufer Vorrang haben“.

Bislang würden landwirtschaftsfremde Investoren steuerlich begünstigt, da sie keine Grunderwerbssteuer zahlen müssen, wenn sie lediglich Anteile an einem landwirtschaftlichen Unternehmen erwerben. Landwirte dagegen seien beim Kauf von Ackerland im Nachteil, da sie für den Bodenerwerb Steuern zahlen müssen. Laut Dalbert erfolge allein in Sachsen-Anhalt jeder fünfte Verkauf an nichtlandwirtschaftliche Unternehmen. Das sei besorgniserregend.

Auch ihr Schweriner Amtskollege Till Backhaus (SPD) will eine Gesetzesänderung vorantreiben. „Wir sind jetzt nochmal mit der Bundesregierung dabei, nach gesetzlichen Lösungen zu suchen, wie man außerlandwirtschaftliche Vermögen von dem Kauf landwirtschaftlicher Nutzflächen ausschließen kann“, sagte Backhaus dem ZDF. In Mecklenburg-Vorpommern sind nach Angaben des dortigen Landwirtschaftsministeriums mittlerweile 41 Prozent der Agrarbetriebe und 31 Prozent der Flächen in der Kapitalmehrheit von Großinvestoren.

SPD und CDU hatten im Koalitionsvertrag angekündigt, die Bundesländer bei der Novellierung bodenrechtlicher Vorgaben zu unterstützen. Ziel ist demnach eine ausgewogene Agrarstruktur und die Abwehr außerlandwirtschaftlicher Investitionen. Konkrete Gesetzesvorhaben sind bisher dazu aber nicht bekannt.

http://frontal21.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/frontal21

http://facebook.com/frontal21

Ansprechpartner: ZDF-Redaktion „Frontal 21“, Christian Rohde, Telefon: 030 – 2099-1251

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Corporate Design
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3944536
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

rbb Ausstellung „Land, Stadt, Land“ im Landtag Brandenburg Berlin (ots) - Vom 11. April bis 28. September 2018 zeigt der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) im Landtag Brandenburg die Ausstellung "Land, Stadt, Land - Blicke auf Brandenburg und Berlin". Blicke auf Brandenburg und Berliner StadtlandschaftenDie Kunstwerke aus der Sammlung des rbb zeigen Motive aus Brandenburg und Berlin und spiegeln in unterschiedlichen Stilen, Techniken und Formaten die Vielfalt der Stadt- und Landschaftsmalerei wider. Der Entstehungszeitraum der Bilder reicht von der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Zur Sammlung gehören Werke von Otto ...
ANNE WILL am 6. Mai 2018 um 21:45 Uhr im Ersten:200 Jahre Karl Marx – wie … München (ots) - Am 5. Mai wäre Karl Marx 200 Jahre alt geworden. Sind seine Thesen und Voraussagen angesichts wachsender Ungleichheit in der Gesellschaft heute aktueller denn je? Ist der Kapitalismus trotz sozialer Marktwirtschaft an seine Grenzen gestoßen? Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt? Zu Gast bei Anne Will:Reinhard Kardinal Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz Olaf Scholz (SPD), Bundesminister der Finanzen Sahra Wagenknecht (Die Linke), Fraktionsvorsitzende im Bundestag Georg Kofler, Unternehmer und Investor ANNE WILL - ...
Bertelsmann beschleunigt Umsatzwachstum im ersten Quartal 2018 Gütersloh (ots) - - Umsatzanstieg auf 3,99 Mrd. Euro - Organisches Wachstum auf 2,7 Prozent verbessert - Wachstumsgeschäfte mit organischem Umsatzplus von 7,9 Prozent - Operating EBITDA vor negativen Wechselkurseffekten über Vorjahresniveau - Konzernergebnis bei 172 Mio. Euro - Strategische Fortschritte in allen Unternehmensbereichen - Prognose bestätigt Bertelsmann hat seinen Wachstumskurs im ersten Quartal des laufenden Jahres beschleunigt: Angetrieben von der positiven Entwicklung seiner Digital- und Wachstumsgeschäfte verzeichnete das Unternehmen trotz hoher negativer Wechselkurseffekte - ...
Lili Reinhart und Camila Mendes exklusiv in Cosmopolitan: „Der größte … München (ots) - Die beiden TV-Show Sternchen Lili Reinhart und Camila Mendes sind nicht nur in der Serie Riverdale, durch die sie bekannt und berühmt wurden, beste Freundinnen, sondern auch im realen Leben. In der neuen COSMOPOLITAN (EVT 12.04.) interviewen sich die beiden gegenseitig und reden offen über Freundschaft, Sex und sexuelle Belästigung. "Ich würde sagen, dass du ein wenig brauchst, um mit anderen warm zu werden. Aber dass du, sobald du auftaust, richtig albern sein kannst", erzählt Camila über Lili. "Stimmt, ich bin anfangs total zurückhaltend. Ich glaube, dass deshalb viele denken...
„hart aber fair“ am Montag 16. April 2018, 21:00 Uhr, live aus … München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema: Mit dem Finger am Abzug: Wie zügellos ist Donald Trump?Die Gäste: Thomas Roth (war Leiter der ARD-Studios in Moskau, Berlin und New York, ehemaliger ARD-Tagesthemen-Moderator) Jürgen Hardt (CDU, Außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion) Melinda Crane (US-amerikanische Journalistin; Politische Chef-Korrespondentin im englischen Programm von Deutsche Welle-TV) Hans-Lothar Domröse (ehemaliger deutscher Nato-General) Michael Wolffsohn (Historiker und Publizist) Im zweiten Jahr als Präsident ist klar: Donald Trump hat sich nicht angepas...
Shabtai Gold wird neuer Chief Foreign Affairs Correspondent für dpa … Berlin (ots) - Shabtai Gold (35) wechselt zum April in das Washingtoner Büro der Deutschen Presse-Agentur und übernimmt dort die neu geschaffene Stelle des Chief Foreign Affairs Correspondent für den englischsprachigen Weltnachrichtendienst dpa international. Gold, der seit 2014 für den Englischen Dienst als Korrespondent in Istanbul tätig ist, berichtet in seiner neuen Funktion künftig für alle dpa-Dienste vorrangig über die Außenpolitik der Vereinigten Staaten und über die internationalen Organisationen mit Sitz in den USA. Sein Berichterstattungsgebiet geht damit weit über die Grenzen des L...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

Cookie-Erklärung

Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Analyse zulassen, Werbung zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse sperren, Werbung zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück