Berliner Zeitung: Kommentar zu Özil und Gündogan. Von Paul Linke

Veröffentlicht: 15. Mai 2018 | 18:41 Uhr
Berliner Zeitung: Kommentar zu Özil und Gündogan. Von Paul Linke

Berlin (ots) – Nationalspieler mit Migrationshintergrund sollen oft einen doppelten Standard erfüllen. Sollen besonders gute Fußballer sein und besonders gelungene Beispiele für Integration. Der DFB gibt sich ja selbst den Auftrag, eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Früher hat der Verband sich dem Kampf gegen Drogen verschrieben. Aktuell will er Brücken nach Russland bauen. Putins Fußballwelt hat er trotzdem nie infrage gestellt. Wo Machtspiele allzu offensichtlich werden, heißt es immer, der Sport müsse am Ende im Vordergrund stehen. Oder: Fußball soll keine politischen Probleme lösen. Das verlangt auch niemand. Manchmal würde es schon reichen, wenn er keine neuen schafft.

Quellenangaben

Textquelle:Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/100787/3944553
Newsroom:Berliner Zeitung
Pressekontakt:Berliner Zeitung
Redaktion
christine.dankbar@dumont.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Außenhandelspräsident warnt EU im Handelsstreit vor … Düsseldorf (ots) - Außenhandelspräsident Holger Bingmann hat die EU im Handelsstreit mit den USA vor eigenen Vergeltungsmaßnahmen gewarnt. "Selbst wenn die Ausnahme von den Strafzöllen für EU-Unternehmen keinen Bestand haben sollte, warnen wir davor, mit EU-Ausgleichszöllen dagegen zu halten", sagte Bingmann der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Damit werden nicht nur weitere, bis dato unbeteiligte Unternehmen in Mitleidenschaft gezogen, es besteht sogar die Gefahr, dass die EU-Gegenmaßnahmen vor der WTO scheitern und damit den Europäern der Schwarze Peter unte...
Europa-Politiker Bütikofer fordert mehr Härte Berlins im Handelsstreit: … Düsseldorf (ots) - Der Grünen-Europaabgeordnete Reinhard Bütikofer hat die Bundesregierung zu einem härteren Kurs im Handelsstreit mit US-Präsident Donald Trump aufgefordert. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gefährde den europäischen Zusammenhalt, wenn er jetzt schon von dem Ziel einer "fairen Verhandlungslösung" mit den USA spreche, obwohl die neuen US-Zölle für die EU nicht vom Tisch seien, sagte Bütikofer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Die EU-Kommission habe klar gestellt, dass nicht verhandelt werde, solange die USA mit neuen Zöllen dr...
zu Kim Jong-un Stuttgart (ots) - Nachdem Kim Jong-un seit seinem Amtsantritt sieben Jahre lang gar keine ausländischen Staatschefs getroffen hat, geht es nun Schlag auf Schlag. Kim ist damit zunehmend in ein System gegenseitiger Verpflichtungen eingebunden. Das markiert eine Kehrtwende von bemerkenswerten Ausmaßen. Es ist sogar von einem "Friedensprozess" die Rede und vom vollständigen Abbau der Bomben. Kim gibt damit einige Trümpfe aus der Hand. Das überrascht: Die Erwartung lautete, dass er sein Entgegenkommen teuer verkaufen wird. Das bemerkenswerte Zusammentreffen mit US-Präsident Donald Trump wird dad...
EU und Kleinerzeugern Halle (ots) - Wer einem Fischer oder Landwirt einen fairen Vertrag bietet, der beispielsweise auch die Beteiligung an den Werbungskosten beinhaltet, kann das tun. Aber es darf eben keine Knebelvereinbarungen geben. Denn bei allem Verständnis für freien Handel auf dem Binnenmarkt: Es sind die Agrarbetriebe, die die Auflagen für gesundes Obst und Gemüse, artgerechte Tierhaltung oder umweltgerechten Anbau tragen. Diese Arbeit muss honoriert werden. Dass dies in der Vergangenheit nicht in jedem Fall so war, belegen zahlreiche Beispiele.QuellenangabenTextquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittel...
Puigdemont Halle (ots) - Anlass zum Jubeln hat Puigdemont bisher nicht. Zumal auch seine Behauptung, er werde von Spanien politischen Gründen verfolgt werde, von den Oberlandesrichtern nicht geteilt wurde. Aber einen Etappensieg hat er verbucht. Da er im Falle einer Auslieferung nur wegen Untreue verurteilt und so mit einer geringeren Strafe davon kommen könnte. Auch erlaubt ihm das OLG, angesichts der entschärften Auslieferungsgründe außerhalb des Gefängnisses den weiteren Verlauf des Verfahrens abzuwarten. Das wird Puigdemont sicherlich nutzen, um seinen Propagandafeldzug fortzusetzen.Quellenangaben...
Sozialverband VdK kritisiert neue Überlegungen von Arbeitsminister Heil … Osnabrück (ots) - Sozialverband VdK kritisiert neue Überlegungen von Arbeitsminister Heil zur Mütterrente Mascher warnt vor Müttern erster und zweiter KlasseOsnabrück. Die neuen Überlegungen des Arbeitsministeriums zur Ausweitung der Mütterrenten stoßen auf scharfe Kritik. Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, warnte in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) davor, "Mütter erster und zweiter Klasse" zu schaffen. Mascher betonte: "Wenn es für alle Kinder, die vor 1992 geboren sind, nur einen halben zusätzlich Entgeltpunkt gibt, bestehen nach wie vor Ungerechtigke...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

Cookie-Erklärung

Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Analyse zulassen, Werbung zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse sperren, Werbung zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück