Umfrage für „ZDFzeit“: 41 Prozent der Deutschen würden einen …

Veröffentlicht: 18. Mai 2018 | 15:17 Uhr
Umfrage für „ZDFzeit“: 41 Prozent der Deutschen würden einen …

Mainz (ots) –

Laut einer repräsentativen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag von „ZDFzeit“ wären 41 Prozent der Deutschen bereit, eine zusätzliche Steuer zur Förderung von ländlichen Regionen zu zahlen, wenn das Geld für den Erhalt oder die Verbesserung der Infrastruktur eingesetzt wird. Eine Mehrheit – 55 Prozent – lehnt die Idee des sogenannten „Land-Soli“ aber ab.

Die am Donnerstag, 17. Mai 2018, veröffentlichte ZDF-Deutschland-Studie zeigt, dass es in der Bundesrepublik ein Nord-Süd-Gefälle bei Lebensverhältnissen gibt. Auch abgelegene Regionen und alte Industrieregionen schneiden im Vergleich mit allen 401 Städten und Kreisen in Deutschland schlechter ab.

„Radikale Ehrlichkeit“ fordert die Stadtforscherin Prof. Ilse Helbrecht gegenüber „ZDFzeit“. In abgelegenen Regionen könne man nur noch eine Minimal-Infrastruktur garantieren. Der gleiche Lebensstandard in allen Regionen sei nicht zu finanzieren, meint die Wissenschaftlerin der Humboldt-Universität, Berlin.

Der Ökonom Prof. Lars Feld, Mitglied im Rat der „Wirtschaftsweisen“, schlägt im Interview mit „ZDFzeit“ weitgehende Steuerautonomie bei Einkommens- und Körperschaftssteuern für Länder und Kommunen vor. „Das geringere Ausmaß an öffentlichen Leistungen im ländlichen Raum ließe sich kompensieren, indem die Leute auch weniger Steuern zahlen müssen.“ Ähnliche Modelle in Schweizer Kantonen könnten als Vorbild dienen.

Gerd Landsberg, Chef des deutschen Städte- und Gemeindebundes, fordert verlässliche Strukturhilfen für schwächere Regionen, um gleichwertige Lebensverhältnisse herstellen zu können. „Die Kommunen in Deutschland haben im Moment einen Investitionsrückstand von 126 Milliarden Euro. Da die Steuerquellen von Bund und Ländern sprudeln, müssen langfristige Hilfen für benachteiligte Regionen möglich sein“, sagte Landsberg gegenüber dem ZDF.

Das ZDF sendet die „ZDFzeit“-Dokumentation „Wo lebt es sich am besten? Die große Deutschland-Studie“ am Dienstag, 22. Mai 2018, um 20.15 Uhr. Die exklusive Studie wurde im Auftrag des ZDF vom Wirtschaftsforschungsinstitut Prognos erstellt. Sie vergleicht erstmals umfassend die Lebensumstände in Deutschland. Alle Ergebnisse sind unter http://deutschland-studie.zdf.de zu finden. Die Dokumentation ist zudem bereits ab heute, Freitag, 18. Mai 2018, vorab in der ZDFmediathek zu sehen.

Alle Ergebnisse der Studie: http://ly.zdf.de/eSR/

Pressemappe: http://ly.zdf.de/zUX/

https://zeit.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfzeit

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Wolfgang Herfurth
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3947636
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Programmhinweise-änderungen für das SWR Fernsehen von Donnerstag, 24. … Baden-Baden (ots) - Donnerstag, 24. Mai 2018 (Woche 21)/23.05.2018 20.15 RP: Zur Sache Rheinland-Pfalz! Das Politik-Magazin fürs Land mit Britta Krane Angst vor Messerangriffen - Einzelfälle oder doch ein Trend zu mehr Gewalt? Im Dezember wurde in Kandel die 15-jährige Mia erstochen, im Ruhrgebiet starb ein 14-Jähriger nach Messerstichen in den Hals, in Kaiserslautern tötete ein 37-Jähriger den neuen Partner seiner ehemaligen Lebensgefährtin im Streit mit dem Messer. Immer neue schwere Messerattacken gehen durch die Presse. Inzwischen ist bei einigen Bürgern die Furcht, selbst Opfer eines sol...
Grenzen überwinden – zu Land, im Wasser und in Köpfen Zwei neue … Baden-Baden / Bodensee (ots) - "Bodenseegeschichten - Salem: Kloster, Schloss, Eliteschule" und "Bodenseegeschichten - Grenzgänge" / Sonntag, 3. Juni 2018 ab 20:15 Uhr Vor 800 Jahren gründeten Mönche ein Kloster am Bodensee, um in Abgeschiedenheit und Askese zu leben und zu arbeiten. Nach Napoleons Säkularisierung ging das Kloster an das Haus Baden, 1920 wurde hier eine Eliteschule gegründet. Der Film "Bodenseegeschichten - Salem: Kloster, Schloss, Eliteschule" von Harold Woetzel wird am 3. Juni um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen erstausgestrahlt. In Anschluss läuft um 21 Uhr "Bodenseegeschichten -...
cobra CRM von COMPUTER BILD als „Trusted Solution“ ausgezeichnet Konstanz (ots) - In einer umfangreichen Befragung der Statista GmbH und der COMPUTER BILD konnte cobra CRM in der Kategorie Vertriebs- und CRM-Software einen Gesamtscore von 83,9 erreichen und wurde als Trusted Solution 2018 ausgezeichnet. Zusätzlich wurde cobra in den Kriterien "Vertrauen" sowie "Weiterempfehlung" jeweils mit "sehr hoch" bewertet und gehört somit zu den besten Anbietern in dieser Kategorie. "Wir freuen uns wirklich sehr über die Auszeichnung 'Trusted Solution 2018'. Besonders sind wir stolz auf die Anerkennung, die wir von den Anwendern und Experten für unser Produkt erhalten...
Der ewige Putin Frankfurt (ots) - Die russischen Beziehungen mit dem Westen könnten einen Neustart vertragen. Oder zumindest einige Veränderungen, damit etwa der Krieg in Syrien oder der Konflikt in der Ost-Ukraine mit neuen Impulsen befriedet werden kann. Doch dazu wird es nicht kommen - jedenfalls nicht aus Moskauer Sicht. Das hat Wladimir Putin bei seinem Start in seine vierte Amtszeit unter anderem damit verdeutlicht, dass er Dmitri Medwedew als Premierminister bestätigte. Trotz dieser falschen Politik tun westliche Politikerinnen und Politiker aber gut daran zu versuchen, mit Putin ins Gespräch zu kommen...
Bundesregierung: EU soll 20 Prozent ihres Etats für Klimaschutz ausgeben Düsseldorf (ots) - Die EU soll nach dem Willen der Bundesregierung künftig mindestens 20 Prozent ihres Etats in klimafreundliche Projekte investieren. Doch die Bundesregierung selbst gibt bisher für Klimaschutz-Projekte nur 1,12 Prozent ihres Gesamthaushalts oder knapp 3,7 Milliarden Euro aus. Das geht aus der Antwort des Bundesumweltministeriums auf eine Grünen-Frage hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe) vorliegt. "Die Bundesregierung unterstützt die Forderung der Green Growth Group, der zufolge mindestens 20 Prozent des EU-Haushalts ab dem Jahr 20...
Medizinische Behandlungsfehler: Der lange Weg zum Schadensersatz (VIDEO) Stuttgart (ots) - "Marktcheck", das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin am Dienstag, 3. April 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung. Zu den geplanten Themen gehören: Medizinische Behandlungsfehler - wieso viele Opfer jahrelang um Schadensersatz kämpfen müssen Ingo Rickert aus Ludwigshafen verlor nach einer Knie-Operation sein Bein, weil er sich mit dem Krankenhauskeim MRSA infiziert hatte. Er kämpft seit Jahren um Schadensersatz, obwohl mehrere Gutachten von Behandlungsfehlern ausgehen. Nun muss er vor Gericht ziehen. Laut Experten kein Einzelfa...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

Cookie-Erklärung

Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Analyse zulassen, Werbung zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse sperren, Werbung zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück