EU-Terminvorschau vom 21. bis 27. Mai 2018

Veröffentlicht: 18. Mai 2018 | 15:26 Uhr
EU-Terminvorschau vom 21. bis 27. Mai 2018

Berlin (ots) – Montag, 21. Mai

EU-weit: Grüne Woche der EU 2018 (bis 25.05.)

Während der diesjährigen Grünen Woche der EU (https://www.eugreenweek.eu/de) sollen Wege aufgezeigt werden, wie die EU den Städten dabei helfen kann, bessere Orte zum Leben und Arbeiten zu schaffen. Unter Berücksichtigung der politischen Entwicklungen in den Bereichen Luftqualität, Lärm, Abfall und Wasserbewirtschaftung werden partizipatorische Ansätze für Stadtentwicklung, Vernetzungsprogramme und Instrumente für den Austausch bewährter Verfahren, die Einbeziehung lokaler Behörden und Bürger sowie die Förderung ihrer Vision einer nachhaltigen Zukunft gefördert. Die Grüne Woche 2018 der EU umfasst Veranstaltungen in ganz Europa, die zwischen Ende April bis Mitte Mai stattfinden. #EUGreenWeek Eine Übersicht der Veranstaltung in Deutschland gibt es hier: https://www.eugreenweek.eu/partner-events

Dienstag, 22. Mai

Berlin: Vizepräsident Katainen führt politische Gespräche und nimmt an Bürgerdialog teil

Kommissionsvizepräsident Jyrki Katainen, zuständig für Beschäftigung, Wachstum, Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit, ist zu Besuch in Berlin. Dort trifft er u.a. Bundesfinanzminister Olaf Scholz, Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Kanzleramtsminister Helge Braun zu politischen Gesprächen. Ab 16 Uhr diskutiert Katainen bei einem Bürgerdialog zum Thema „Europa von morgen und globale Megatrends“ Fragen über die Themen Zukunft der Wirtschafts- und Währungsunion, EU-Verteidigung, internationaler Handel, Künstliche Intelligenz und die Kreislaufwirtschaft. Alle weiteren Informationen zum Bürgerdialog finden Sie hier: http://ots.de/paTsey Der Bürgerdialog wird im Internet per Livestream übertragen: https://www.facebook.com/eu.kommission/videos/1903627786327706/ #EUdialogues

Berlin: EU-Verkehrskommissarin Bulc zu Besuch in der Hauptstadt

EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc trifft sich u.a. mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zu bilateralen Gesprächen.

Brüssel: EU-Kulturkommissar Navracsics stellt neue EU-Agenda für Kultur vor

EU-Kulturkommissar Tibor Navracsics präsentiert bei einer Pressekonferenz um 12 Uhr neue Initiativen zur Schaffung eines europäischen Bildungsraums (http://europa.eu/rapid/press-release_IP-17-4521_de.htm) und die neue EU-Kulturagenda. Die Pressekonferenz kann live auf EbS (https://ec.europa.eu/avservices/ebs/live.cfm?page=1) verfolgt werden.

Brüssel: Rat „Auswärtige Angelegenheiten“ (Handel und Entwicklung)

Die Entwicklungsminister der EU-Mitgliedstaaten treffen sich unter dem Vorsitz der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini, um sich u.a. über den Nothilfe-Treuhandfonds der EU (EUTF) für Afrika (http://ots.de/xAwBqi), die Zukunft des Abkommens von Cotonou und das Auslandshilfebudget für den Zeitraum 2021-2027 (http://europa.eu/rapid/press-release_IP-18-3570_de.htm) auszutauschen. Weitere Details werden hier bekanntgegeben: http://www.consilium.europa.eu/de/meetings/fac/2018/05/22/

Brüssel: Rat „Bildung, Jugend, Kultur und Sport“ (bis 23.05.)

Die für Bildung, Kultur, Jugend, Medien, Kommunikation und Sport zuständigen Minister der EU-Mitgliedstaaten treffen sich in Brüssel, um u.a. die Themen EU-Jugendpolitik, einen europäischen Bildungsraum (http://ots.de/TSzJud), den Beitrag der Kultur in der EU nach 2020 (http://ots.de/iG3VLU) und, im Beisein von UEFA-Präsident Ceferin, die Zukunft der Vereins- und Nationalmannschaftswettbewerbe (http://ots.de/73FqJh) zu besprechen. Weitere Informationen werden hier bekanntgegeben: http://www.consilium.europa.eu/de/meetings/eycs/2018/05/22-23/

Sofia: US-EU Ministertreffen Justiz und Inneres mit Kommissaren Avramopoulos und King (bis 23.05.)

In Sofia findet ein US-EU Ministertreffen für Justiz und Inneres statt. Dimitris Avramopoulos, EU-Kommissar für Migration, Inneres und Bürgerschaft, sowie EU-Sicherheitskommissar Julian King nehmen daran teil. Weitere Details werden hier bekanntgegeben: https://eu2018bg.bg/en/events/89

Mittwoch, 23. Mai

Brüssel: Wöchentliche Kommissionssitzung

Weitere Informationen und eine detaillierte Agenda können vorab hier abgerufen werden: http://ots.de/z3ztyf

Leipzig: Transportkommissarin Bulc auf dem International Transport Forum 2018 (bis 25.05.)

Violetta Bulc, EU-Kommissarin für Mobilität und Transport, spricht auf dem International Transport Forum in Leipzig zu den Themen „Verkehr und Klimawandel: Weiterentwicklung von COP23“ sowie „Sicherer Transport für das 21. Jahrhundert“. Weitere Details hier: https://2018.itf-oecd.org/bulc

Brüssel: Kommission der Afrikanischen Union zu Besuch bei der EU-Kommission

Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker empfängt den Vorsitzenden der Kommission der Afrikanischen Union, Moussa Faki. Vorher findet ein Treffen des Kollegiums der Kommissare mit der Kommission der Afrikanischen Union statt. Abschließend ist um ca. 15:15 Uhr eine Pressekonferenz von Kommissionspräsident Juncker und dem Vorsitzenden der Kommission der Afrikanischen Union, Moussa Faki, geplant, die live auf EbS (https://ec.europa.eu/avservices/ebs/live.cfm?page=1) übertragen wird.

Brüssel: Außenbeauftragte Mogherini auf EU-Konferenz zu Jugend, Frieden und Sicherheit

Die Ziele der EU-Konferenz zu Jugend, Frieden und Sicherheit sind unter anderem die Förderung der Zusammenarbeit zwischen der EU und den Vereinten Nationen im Bereich der Jugend bei der Friedenskonsolidierung sowie die Verbesserung der Sichtbarkeit der Agenda für Jugend, Frieden und Sicherheit. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini spricht auf der Konferenz und empfängt Jugendliche des UNESCO-Projekts „Netzwerke der Jugend im Mittelmeerraum“ (NET-MED-Youth, http://www.netmedyouth.org/). Weitere Details hier: http://ots.de/aV6msq

Brüssel: Tagung des Rates des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR-Rat)

Der EWR-Rat hält eine Orientierungsaussprache über die Überprüfung der Europäischen Aufsichtsbehörden. Vor der Tagung des EWR-Rates wird ein informeller politischer Dialog mit den EWR-EFTA-Staaten staatfinden. Dabei wird es insbesondere um die Auswirkungen des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der EU auf das EWR-Abkommen und das Engagement der EU im Westbalkan gehen. Weitere Details hier: http://ots.de/cJqJgY

Donnerstag, 24. Mai

Frankfurt (Oder): Bürgerdialog mit Erstem Kommissionsvizepräsidenten Timmermans

„Zukunft Europas: Was erwarten die Menschen in Deutschland und Polen, was hält uns zusammen?“ – unter diesem Motto findet der grenzüberschreitende Bürgerdialog mit dem Ersten Kommissionsvizepräsidenten Frans Timmermans um 19:30 Uhr in Frankfurt (Oder) im Kulturbahnhof (Briesener Straße 7) statt. Ein Jahr vor den Europawahlen im Mai 2019 sind Polen und Deutsche herzlich eingeladen, über die Zukunft der Europäischen Union und die Demokratie in Europa zu diskutieren: Wie berührt mich Europa persönlich in meinem alltäglichen Leben? Was hält uns in Europa zusammen? Wie soll sich die Europäische Union weiterentwickeln? Wie umgehen mit den Herausforderungen beim Thema Flüchtlinge? Grenzüberschreitende Kriminalität – Was kann die EU tun? Wie umgehen mit Nationalisierungstendenzen in vielen Mitgliedsländern? Wie steht es um die Solidarität der EU-Mitgliedstaaten? Und wozu brauchen wir Europa überhaupt noch? An dem Bürgerdialog nehmen auch Elżbieta Polak, Woiwodschaftsmarschall von Lebus, sowie Stefan Ludwig, Minister der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, teil. Ab 18:30 Uhr wird es einen Infomarkt geben, auf dem deutsche und polnische Studierende ihre Fragen und Wünsche an die Europäische Union präsentieren. Medienvertreter sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Die Presseakkreditierung endet am Mittwoch, 23. Mai 2018, 20:00 Uhr. Journalistinnen und Journalisten melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Medium und Funktion per Email an: COMM-REP-BER-PRESSE@ec.europa.eu

Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Polnisch mit Simultan-Übersetzung statt. Sie wird im Internet per Livestream übertragen: https://www.facebook.com/eu.kommission/ #EUdialogues. Weitere Informationen hier: https://www.dialoguefrankfurt.teamwork.fr/ Pressekontakt: katrin.abele@ec.europa.eu

Brüssel: Euro-Gruppe

Die Minister aus den Mitgliedstaaten des Euro-Währungsgebiets (http://www.consilium.europa.eu/de/council-eu/eurogroup/) beraten über Fragen betreffend den Euro, die in ihre gemeinsame Verantwortung fallen. Im Anschluss findet um 14:00 Uhr ein Presse-Briefing statt. Weitere Informationen werden hier bekanntgegeben: http://www.consilium.europa.eu/de/meetings/eurogroup/2018/05/24/

Freitag, 25. Mai

EU-weit: Neue Regeln für den Datenschutz treten in Kraft

Mit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (http://ots.de/0k2Kkz) am 25. Mai 2018 wird ein EU-weit einheitliches Datenschutzniveau für alle Bürger gewährleistet. Verbraucher erhalten damit mehr Kontrolle über die Verwendung ihrer persönlichen Daten, die Rechte auf Information, Auskunft und Vergessenwerden werden gestärkt. Die neuen Regeln gelten für alle Unternehmen, die in der EU Dienstleistungen anbieten, selbst wenn sie außerhalb der EU ansässig sind. Bei Nicht-Einhaltung drohen Geldbußen von bis zu 20 Mio. Euro oder, im Fall von Unternehmen, von 4 Prozent des weltweit erzielten Jahresumsatzes. Die Datenschutzgrundverordnung ersetzen die 20 Jahre alte Datenschutz-Richtlinie (http://ots.de/FgLK1U). Weitere Informationen dazu finden Sie hier: http://ots.de/z9lI4w und hier: http://europa.eu/rapid/press-release_IP-18-386_de.htm

Deutschlandweit: Facebook-Livesendung zur Datenschutzgrundverordnung

Rayk Anders, Journalist und Youtuber, diskutiert mit Renate Nikolay, Kabinettschefin von Justizkommissarin Vera Jourova, über die Datenschutzgrundverordnung. Auf: https://www.facebook.com/eu.kommission/ #DSGVO

Brüssel: Rat „Wirtschaft und Finanzen“

Auf der Ministertagung wird es darum gehen, Maßnahmen zur Verringerung von Risiken im Bankensektor sowie strengere Vorschriften für Eigenkapitalanforderungen und für die Sanierung und Abwicklung von Banken zu vereinbaren. Zur Beratung stehen zudem mehrere Vorschläge zur MwSt sowie die EU-Liste nicht kooperativer Länder und Gebiete für Steuerzwecke. Informationen zu diesem Treffen werden hier bekanntgegeben: http://www.consilium.europa.eu/de/meetings/ecofin/2018/05/25/

Quellenangaben

Textquelle:Europäische Kommission, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/35368/3947651
Newsroom:Europäische Kommission
Pressekontakt:Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland
Pressestelle Berlin
Unter den Linden 78
10117 Berlin

Tel.: 030 – 2280 2250

Das könnte Sie auch interessieren:

Jo Groebel über Echo-Preisträger: Ihr Kalkül sind der Skandal und der … Heilbronn (ots) - Der Medienwissenschaftler Jo Groebel unterstellt den umstrittenen Echo-Preisträgern Kollegah und Farid Bang Kalkül. Groebel sagte der "Heilbronner Stimme" (Mittwoch): "Der Echo ist auch in der Vergangenheit immer mal wieder durch kontroverse Auftritte in die Schlagzeilen gekommen. Nach der seinerzeit prämierten rechtslastigen Gruppe 'Freiwild' waren es diesmal besonders geschmacklose Rapper-Texte mit Auschwitz-Bezug." Groebel: "Das Problem ist vor allem ein erschreckender Mangel an politischer Bildung und historischem Wissen der Preisträger. Ihr Kalkül sind der Skandal und de...
Welturaufführung in Köln: WDR Funkhausorchester spielt „Die … Köln (ots) - Bernd Alois Zimmermann war ein experimentierfreudiger, facettenreicher Komponist und ein Musiker zwischen den Generationen. In diesem Jahr wäre der große Kölner 100 Jahre alt geworden. Sowohl das WDR Funkhausorchester als auch das WDR Sinfonieorchester würdigen Zimmermanns Kompositionen auch beim "Acht Brücken"-Festival in Köln in mehreren Produktionen. Das WDR Funkhausorchester hebt den reichen Schatz seiner Radiomusiken und präsentiert Werke, die er in den 1950er Jahren speziell für das WDR Radio arrangierte - unter anderem seine bekannten "Rheinischen Kirmestänze" sowie seine A...
Barbara Schöneberger findet die #MeToo-Debatte zu hysterisch Düsseldorf (ots) - TV-Moderatorin Barbara Schöneberger möchte sich aus der aktuellen Me-Too-Debatte heraushalten. "Es gibt schlimme Übergriffe, es gibt Komplimente, die aufgebauscht werden. Mir ist das zu hysterisch, zu viel Politik", sagte Schöneberger der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). "Wenn du dich bei der Me-Too-Debatte einmischst, kannst du nur verlieren. Gewalt an Frauen wurde mit Sätzen vermischt wie, darf man einer Frau im Büro noch sagen ,Dein Jackett sitzt gut.'" Sie sage deswegen Einladungen zu Talkshows zu diesem Thema ab, sagte Schöneberger, obwoh...
SWR Jazzpreis 2018 für Saxofonist Sebastian Gille Baden-Baden/Mainz (ots) - Der Saxofonist Sebastian Gille erhält den je zur Hälfte vom Land Rheinland-Pfalz und vom Südwestrundfunk gestifteten SWR Jazzpreis 2018. Die Auszeichnung wird ihm am 15. Oktober 2018 beim Internationalen Festival "Enjoy Jazz" in Ludwigshafen überreicht. Im Preisträgerkonzert wird Sebastian Gille mit seinem Quartett (Elias Stemeseder, Klavier; Robert Landfermann, Kontrabass und Jim Black, Schlagzeug) auftreten. Sebastian Gille wurde 1983 in Quedlinburg geboren und lebt heute in Köln. Ebenfalls nominiert für den SWR Jazzpreis waren der Vokalist Theo Bleckmann und die Ha...
Barbara Schöneberger: „Ich habe doch schon graue Haare“ Düsseldorf (ots) - TV-Moderatorin Barbara Schöneberger hat keine Angst vor dem Älterwerden - und vor grauen Haaren. "Ich habe sie doch schon. Schauen Sie mal hier!", sagte die 44-Jährige der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Sie geht nicht davon aus, mit 50 Jahren weniger Moderationsanfragen zu bekommen. "Es gibt dann doch ganz andere Zielgruppen. Und wie wir alle wissen, gibt es von den Alten mehr als von den Jungen. Insofern laufe ich in meine beste Zeit noch rein", sagte Schöneberger. Angst vor der Zukunft hatte die Moderatorin nur zu Beginn ihrer TV-Karriere....
WDR mit fünf Nominierungen beim CIVIS Medienpreis 2018 Köln (ots) - In diesem Jahr haben fünf TV- und Radioprogramme des WDR Chancen auf den CIVIS Medienpreis, Europas bedeutendsten Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt - eine Produktion kann sich bereits über den Sonderpreis in der Kategorie "Fußball + Integration" freuen. In der Kategorie Information (non-fiktional) sind gleich zwei Produktionen des WDR nominiert: Die in der Reihe "Die Story im Ersten" gesendete TV-Dokumentation "Paradise Papers - Geheime Geschäfte. Die Milliarden-Deals der Rohstoffkonzerne" (WDR/NDR/ARD/Das Erste) sowie die Reportage "Gott und die Welt | Raus aus ...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

Cookie-Erklärung

Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Analyse zulassen, Werbung zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse sperren, Werbung zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück