Zahl der Wildunfälle in Schleswig-Holstein steigt auf Rekordniveau

Veröffentlicht: 23. Mai 2018 | 19:21 Uhr
Zahl der Wildunfälle in Schleswig-Holstein steigt auf Rekordniveau

Kiel (ots) – Die Zahl der Wildunfälle in Schleswig-Holstein steigt auf ein Rekordniveau: 15.200 Fälle nahm die Landespolizei 2017 auf, das sind 2600 mehr als noch vor fünf Jahren. Dies berichten die Kieler Nachrichten (Donnerstagausgabe).

Laut den Behörden könnte der zunehmende Tierbestand verantwortlich sein, nach Ansicht des Landesjagdverbandes ist die höhere Verkehrsdichte ausschlaggebend für den Trend.

„Die Zulassungszahlen von Fahrzeugen steigen kontinuierlich und die Verkehrsteilnehmer sind immer schneller unterwegs“, sagt Heiko Schmüser vom Landesjagdverband Schleswig-Holstein der Zeitung. Insgesamt kamen laut Jahresbericht der Jägerschaft auf den Straßen zuletzt 10 500 Stück Rehwild, 390 Wildschweine und 965 Stück Damwild ums Leben.

Der Jagdverband ist überzeugt, dass die Anzahl der getöteten Tiere auf den Straßen noch sehr viel höher ist als in der Polizeistatistik.

Quellenangaben

Textquelle:Kieler Nachrichten, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/40115/3951206
Newsroom:Kieler Nachrichten
Pressekontakt:Kieler Nachrichten
Newsroom-Leiter
Florian Hanauer
Telefon: 0431/903-2812
florian.hanauer@kieler-nachrichten.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Bertelsmann und die Rapper Bielefeld (ots) - Der Bertelsmann-Konzern hat die Reißleine gezogen. Die Entscheidung, sich von den Skandal-Rappern zu trennen, ist in der Gütersloher Zentrale gefallen. Dort hat man auf höherer oder höchster Ebene verstanden, dass Bertelsmann kein Geld mit judenfeindlichen Inhalten verdienen darf. Und zwar nicht einen einzigen Euro. Von »Hilfestellung« aus Gütersloh für die Berliner BMG war gestern die Rede. Und diese Unterstützung dürfte auch fortan nötig sein. Denn die Einlassungen des BMG-Chefs Hartwig Masuch klingen nicht so, als hätte er den Kern des Skandals schon verstanden. Wer antise...
Ein notwendiger Abschied – Kommentar von Felix Müller zur Ablösung des … Berlin (ots) - Natürlich kann man die Berufung Dercons durch den damaligen Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit und seinen Kulturstaatssekretär Tim Renner als den Urfehler benennen, ohne den der Stadt einiges erspart geblieben wäre. Noch heute lässt sich nicht genau sagen, was die Ablösung Frank Castorfs so zwingend erforderlich machte. Die Proteste gegen Chris Dercon ließen freilich auch die bedenkliche Weigerung weiter Teile des hauptstädtischen Kulturestablishments erkennen, sich einmal auf etwas Neues einzulassen - bedenklich deshalb, weil das Theater davon lebt, neue und ungewohnte We...
3sat und ZDF zeigen Film über „Die Brüder Humboldt und ihr Forum“ Mainz (ots) - Alexander und Wilhelm von Humboldt waren herausragende Persönlichkeiten, Forscher und Denker der Aufklärung. Doch warum sind die Brüder inspirierende Namensgeber des Humboldt Forums im Berliner Schloss? Dieser Frage geht Kulturjournalistin Carola Wedel in ihrem Film "Die Brüder Humboldt und ihr Forum. Impulse für den Dialog mit den Kulturen der Welt" nach. 3sat, das Gemeinschaftsprogramm von ZDF, ORF, SRG und ARD, zeigt die Dokumentation aus der Reihe "Jahrhundertprojekt Museumsinsel" am Samstag, 28. April 2018, 22.00 Uhr; das ZDF sendet sie am Sonntag, 29. April 2018, 0.20 Uhr, ...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5