Neue Masche der „Planenschlitzer“ in Sachsen-Anhalt: Diebe setzen Trucker …

Veröffentlicht: 24. Mai 2018 | 2:11 Uhr
Neue Masche der „Planenschlitzer“ in Sachsen-Anhalt: Diebe setzen Trucker …

Halle (ots) – „Planenschlitzer“-Banden halten die Polizei in Mitteldeutschland in Atem. Die Diebe werden gerissener, die Schäden immer höher. Allein im laufenden Jahr registrierte Sachsen-Anhalts Landeskriminalamt (LKA) 478 Fälle – damit war im Mai schon fast der bisherige Rekordwert von 2017 erreicht (613). Die Täter stahlen seit Januar Waren im Wert von 2,3 Millionen Euro, auch damit ist beinahe der Vorjahreswert erreicht (drei Millionen Euro). Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Donnerstagausgabe). Eine in Mitteldeutschland neue Masche wühlt die Transportbranche besonders auf. Im vergangenen Jahr registrierte das LKA Vorfälle, in denen bestohlene Lastwagen-Fahrer über Übelkeit und Kopfschmerzen klagten. Sie äußerten den Verdacht, in ihre Fahrerkabinen sei nachts Gas eingeleitet worden, um sie handlungsunfähig zu machen. „Ob tatsächlich ein Gas verwendet wird, ist meist nicht nachzuweisen“, sagte LKA-Sprecher Andreas von Koß der Zeitung. Aufgrund der Indizien hält die Polizei dies aber für plausibel. „Die Fahrer klagen über Kopfschmerzen und Übelkeit, lehnen aber eine ärztliche Untersuchung meist ab.“ 2017 seien vier Gas-Verdachtsfälle in Sachsen-Anhalt bekannt geworden. Aufgrund der steigenden Gefahr durch Planenschlitzer – und zwar bundesweit – reagiert das LKA: In Sachsen-Anhalt startet im Juli das Projekt „Cargo“, das deutschlandweit sämtliche Planenschlitzer-Fälle koordinieren und auswerten wird. Geplant ist eine länderübergreifende Datenbank und die Koordinierung der Ermittlungen auf nationaler Ebene. Auch die internationale Zusammenarbeit der Polizei soll besser werden. „Eine Kooperation mit osteuropäischen Partnern ist geplant“, sagte von Koß dem Blatt.

Quellenangaben

Textquelle:Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/47409/3951253
Newsroom:Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Datenschutz an NRW-Schulen: Digitale Steinzeit Hagen (ots) - Dass die Landesregierung Lehrer und Schulen zu umfassendem Datenschutz verpflichtet, ist absolut richtig. Der Umgang mit sensiblen Schülerdaten - Noten, Verhalten, Adressen etc.- erfordert besondere Sicherheitsvorkehrungen. Und der Fall des Hacker-Angriffs auf NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking in deren privatem Umfeld zeigt, dass wir hier nicht über theoretische Risiken reden. Mindestens genauso verständlich ist aber die Furcht der Lehrer vor Vorschriften, die sie womöglich gar nicht erfüllen können. Die meisten Schulen stecken noch tief in der digitalen Ste...
Kommentar Potemkinscher Tod = Von Ulrich Krökel Düsseldorf (ots) - Das irrwitzige Geschehen rund um die angebliche Ermordung des kremlkritischen Journalisten Arakdi Babtschenko in Kiew lässt die meisten Beobachter fassungslos zurück - zumindest im Westen. Aber selbst wer mit den Finten und Finessen postsowjetischer Geheimdienste einigermaßen vertraut ist, deren Methoden zwischen Kaltblütigkeit, Dreistigkeit und Bauernschläue schwanken, kann sich nach den Ereignissen nur im falschen Film wähnen. Ein vorgegaukelter, ein potemkinscher Tod: In der EU wird man sich fragen, ob auf ein Land, dessen Behörden zu solchen Taschenspielertricks greifen,...
AiwangerFREIE WÄHLER kritisiert: Auch im April kein CSU-Gesetz zur … München (ots) - Ein Vierteljahr ist seit der Ankündigung der CSU in Kloster Banz vergangen, zeitnah ein Gesetz zur Abschaffung der umstrittenen Straßenausbaubeiträge vorzulegen. Passiert ist immer noch nichts. In einer Anfrage zum Plenum will Hubert Aiwanger, Vorsitzender der FREIEN WÄHLER im bayerischen Landtag, nun wissen, wann das angekündigte Gesetz endlich kommt. "Die Staatsregierung hat keinen Plan. Es ist mehr als peinlich, so lange nicht liefern zu können. Es sei denn, sie machen einen Kurswechsel und wollen am Ende die Beiträge gar nicht abschaffen" kritisiert Aiwanger. Bürger und Kom...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.