Eine Qual Kommentar von Christian Matz zu Spanien

Veröffentlicht: 1. Juni 2018 | 20:01 Uhr
Eine Qual  Kommentar von Christian Matz zu Spanien

Mainz (ots) – Reiner Zweckoptimismus – nichts anderes sind die Reaktionen in Berlin und Brüssel zum Regierungswechsel in Madrid. Die Bundesregierung und die EU wünschen sich nach dem erzwungenen Abgang des Ministerpräsidenten Rajoy bald stabile Verhältnisse in Spanien. Doch die Hoffnung ist vergeblich – eine neue Regierung mit einer Regierungspartei, die noch nicht einmal über ein Viertel der Sitze im Parlament verfügt, ist eine Notlösung mit sehr begrenzter Restlaufzeit. Eine Neuwahl ist wahrscheinlich, und angesichts der quälend langen Regierungsbildung schon nach der Wahl 2016 ist nicht zu erwarten, dass in Spanien schnell wieder Klarheit herrscht. Dies gilt auch für die Dauerkrise um das abtrünnige Katalonien, mit deren mangelhafter Bearbeitung Rajoy engdültig jeden Kredit verspielt hatte. Die Korruptionsaffäre in seiner konservativen Partei war nun der willkommene Anlass, ihn zu stürzen. Für Spanien und die restliche EU birgt diese Entwicklung viele Gefahren und nur wenige Chancen. Zu den Gefahren gehört eine Abkehr vom Sparkurs, mit dem Rajoy das Land aus der Krise gebracht hat. Angesichts einer Sozialistischen Partei, die als eigentlicher Wahlverlierer nun ohne Plan und unterstützt von den Linken die Macht übernimmt, ist die Unruhe an den Finanzmärkten berechtigt. Eine kleine Chance liegt in Zugeständnissen der Zentralregierung an die Katalanen: Schon das glaubwürdige Angebot, wieder miteinander ins Gespräch zu kommen, wäre ein Fortschritt gegenüber der Blockadehaltung Rajoys. Eine weitere Eskalation dieses Konflikts können weder Spanien noch Europa gebrauchen.

Quellenangaben

Textquelle:Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65597/3959347
Newsroom:Allgemeine Zeitung Mainz
Pressekontakt:Allgemeine Zeitung Mainz
Werner Wenzel
Leiter Newspool
Telefon: 06131/485980
online@vrm.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Khorchide nimmt in Islam-Debatte Christen und Muslime in die Pflicht Düsseldorf (ots) - Der Leiter des Zentrums für Islamische Theologie an der Universität Münster, Mouhanad Khorchide, hat sich in einem Gastbeitrag für die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Freitagausgabe) zur derzeitigen Debatte, ob der Islam zu Deutschland gehört, geäußert. In der Zeitung schreibt Khorchide: "Ich appelliere an alle Akteure in unserer Gesellschaft, unsere eigenen Kulturen, unsere eigenen Religionen, unsere eigene Geschichte und damit uns selbst ernster zu nehmen, und meine, dass dies der erste Schritt ist, um mehr Bereitschaft aufzubringen, sich dem Anderen zu öffne...
Pestizidzulassung – Offenheit gegen Parolen Straubing (ots) - Die EU-Kommission musste dringend zeigen, dass ihnen jene Million Unterzeichner einer Petition gegen Glyphosat ebenso wenig egal ist wie all jene, die sich in öffentlichen Aktionen und Kampagnen gegen Pestizide auf den Äckern starkgemacht hatten. Nun steuert die Behörde also um, will offenlegen, was an Dokumenten, Erhebungen und Papieren zur Verfügung steht - ausdrücklich auch jene, die die Unternehmen selbst einreichen. Es stimmt: Der mündige Bürger nimmt keine Verfügungen von oben mehr hin, wenn er das Gefühl hat, dass da vielleicht nicht sauber gearbeitet wird. Vor allem n...
250. Sendung „ZDFzoom“ über Air-Berlin-Pleite und Lufthansa Mainz (ots) - "Wie Lufthansa sich Air Berlin schnappte", dieses Thema beleuchtet "ZDFzoom" am Mittwoch, 21. März 2018, 22.45 Uhr. Ob es ein "abgekartetes Spiel" war - dieser Frage geht die investigative Dokumentationsreihe des ZDF zu ihrem kleinen Jubiläum nach: Es ist die 250. Sendung. Seit dem 11. Mai 2011 bietet "ZDFzoom" mittwochs um 22.45 Uhr im ZDF investigative Recherchen zu gesellschaftlich relevanten und alltagsnahen innen- wie außenpolitischen Themen. "Unbequem sein, Dingen auf den Grund gehen, nicht nur zu zeigen, was geschehen ist, sondern auch, wie es geschehen konnte - das hat si...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5