Die Schienen sind voll

Veröffentlicht: 1. Juni 2018 | 21:36 Uhr
Die Schienen sind voll

Hagen (ots) – Natürlich ist das zunächst eine gute Nachricht: Die Deutsche Bahn kauft zusätzliche Fernverkehrszüge und modernisiert zudem alte ICE, die sie eigentlich aussortieren wollte. Das Staatsunternehmen rechnet mit weiter steigenden Fahrgastzahlen. Und nicht nur in die ICE-Flotte investiert die Bahn, das Netz wird mit einem neuen Signalsystem technisch aufgerüstet, so dass mehr Züge fahren können.

Denn das Problem ist ja: Die Schienen sind vielerorts schon jetzt voll. Auch deshalb setzt Bahn-Chef Lutz auf superlange ICE – es ist oft schlicht kein Platz mehr für zusätzliche Züge im Netz. Das System Bahn stößt in Deutschland an seine Grenzen. Die Verdoppelung der Fahrgastzahlen im Fernverkehr bis zum Jahr 2030, die sich Union und SPD in ihren Koalitionsvertrag geschrieben haben, ist nur möglich, wenn das Netz kräftig ausgebaut wird.

Andernfalls droht, was in der Region gerade zu besichtigen ist: Der geplante ICE-Sprinter von Köln nach Berlin würde ja nicht nur Hagen vom Stundentakt in die Hauptstadt abkoppeln, der superschnelle Zug würde den Nahverkehr massiv ausbremsen. Auch, weil das Schienennetz über Jahrzehnte bis in die Ära Mehdorn zurückgebaut wurde. Ein Fehler, der sich jetzt rächt.

Quellenangaben

Textquelle:Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58966/3959367
Newsroom:Westfalenpost
Pressekontakt:Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Das könnte Sie auch interessieren:

Beschäftigte von Vivantes-Tochter wollen streiken Berlin (ots) - Die Beschäftigten der Vivantes Service GmbH planen einen Arbeitskampf. »Wir wollen die Übernahme des Tarifvertrags, der im Mutterkonzern angewendet wird, sprich des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Wir wollen ein Ende der Tarifflucht durch Ausgliederung«, erklärte Mario Kunze, ver.di-Mitglied der Tarifkommission der Vivantes Service GmbH, der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Freitagsausgabe). Zur Frage, wann genau der Ausstand bei der Vivantes-Servicetochter beginnen soll, erklärte Kunze: »Bald. 24 Stunden im Voraus geben wir den Streik ...
Sachsen-AnhaltPolitik Zahl der Krätze-Fälle nimmt zu – Hohe … Halle (ots) - Krätze ist in weiten Teilen Sachsen-Anhalts auf dem Vormarsch. Das geht aus den Daten der Gesundheitsämter des Landes hervor, über die die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstag-Ausgabe) berichtet. Einen deutlichen Anstieg gab es beispielsweise in Halle, Magdeburg und im Landkreis Harz. Wurden 2015 in Halle 23 Krätze-Fälle gemeldet, waren es 2017 schon 77. In diesem Jahr trat die Krankheit bis Ende Februar bereits 15 Mal auf. Ganz ähnliche Zahlen meldet Magdeburg. Noch wesentlich höher liegen sie im Landkreis Harz. Trat die Krätze im Jahr 2015 hier 25 Mal ...
Michael Müller zu Vorfall an Berliner Schule: Bei Antisemitismus ist … Berlin (ots) - Berlin - Nach dem antisemitischen Vorfall an einer Berliner Grundschule fordert der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) die Gesellschaft auf, sich entschieden gegen antisemitische Äußerungen zu stellen. "Dafür müssen alle genau hingucken und hinhören, die Sensibilität jedes einzelnen von uns ist gefordert, um so etwas zu verhindern", sagte Müller dem Berliner "Tagesspiegel" (Dienstagausgabe). Online: https://www.tagesspiegel.de/berlin/antisemitismus-an-berli ner-schulen-michael-mueller-jeder-von-uns-ist-gefordert/21115970.html Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte a...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.