Begeisterung beim Santander Marathon 2018

Veröffentlicht: 3. Juni 2018 | 15:51 Uhr
Begeisterung beim Santander Marathon 2018

Mönchengladbach (ots) –

– 2 000 Läufer gingen in diesem Jahr an den Start – Sommerliche Temperaturen und entspannte Atmosphäre sorgen für Volksfeststimmung

Schwitzende Sportler, tanzende Zuschauer und strahlende Sieger – heute herrschte Volksfeststimmung in der Innenstadt von Mönchengladbach. Bei sommerlichen Temperaturen gingen ab 9:45 Uhr rund 2 000 Teilnehmer auf den unterschiedlichen Distanzen an den Start. Darunter auch über 250 Bambinis und Kids, die den Großen morgens gleich einmal zeigten, was Sportsgeist und Geschwindigkeit heißt.

Viele Läufer nutzten dann im Laufe des weiteren Tages auf den verschiedenen Distanzen (10 Kilometer, Halbmarathon und Marathon) die Gelegenheit, den 10,5 Kilometer-Rundkurs quer durch die Stadt zu laufen. Ob Profi- oder Hobbysportler – die Teilnehmer genossen sichtlich die tolle Atmosphäre an der Strecke. Mehrere tausend Zuschauer, darunter Chearleader- und Sambagruppen, standen am Straßenrand, um die Läufer anzufeuern.

„Die Stimmung ist spitze – auf der Strecke bei den Läufern und am Straßenrand bei den vielen Besuchern“, freute sich Michael Hilgers, Organisator des Laufs und Geschäftsführer der HockeyPark Betreibergesellschaft über die gelungene Veranstaltung. „Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben.“ Auch beim Namensgeber fiel die Bilanz durchweg positiv aus: „Mein besonderer Dank gilt den Organisatoren, der Polizei, der Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz. All den vielen Helfern, die durch ihren Einsatz dieses Laufereignis erst möglich machen,“ so Anke Wolff, Direktorin Communications bei Santander.

Wie schon im vergangenen Jahr war Jan Kaschura Schnellster auf der Königsdisziplin über 42,195 Kilometer mit einer Zeit von 2:42:09 Stunden. Den Marathon der Damen gewann Verena Peltzer in 3:40:55 Stunden. Zweite wurde Yolanta Drzewisnka in 3:41:32 Stunden vor Capucine Cogné, die in 3:42:12 Stunden den Zieldurchlauf erreichte. Bei den Herren erlief sich Mathieu Papdo in 3:12:25 Stunden Platz zwei. Bodo Abendhardt wurde Dritter in 3:14:15 Stunden.

Über die Halbmarathon-Distanz setzte sich Magnus Gödiger gegen die zahlreiche Konkurrenz durch und gewann in 1:17:05 Stunden. Platz zwei ging an Marco Fenske (1:17:56 Stunden), Platz drei an Moritz Rothstein (1:20:04 Stunden). Bei den Damen siegte Nele Reike mit einer Zeit von 1:31:04 Stunden. Sina Voullie finishte als Zweite in 1:33:19 Stunden vor der Drittplatzierten Dagmar Heering (1:33:46).

Weitere Informationen sowie alle Ergebnislisten finden Sie unter: http://www.santander-marathon.de

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende 2017 über ein verwaltetes Vermögen (Einlagen und Investmentfonds) von 986 Milliarden Euro. Santander hat weltweit etwa 133 Millionen Kunden, 13.700 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. 2017 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 6,619 Milliarden Euro, eine Steigerung um 7 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privatkunden umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Das Institut ist in Deutschland außerdem der größte herstellerunabhängige Finanzierer in den Bereichen Auto, Motorrad, (Motor-)Caravan und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Santander Consumer Bank AG/Matthias Sandmann
Textquelle:Santander Consumer Bank AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/63354/3960012
Newsroom:Santander Consumer Bank AG
Pressekontakt:Eva Eisemann
Communications Santander
02161-690-9041
eva.eisemann@santander.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Tim Lobinger im „Eine mutierte Form des Krebs ist zurückgekehrt“ Hamburg (ots) - Ein Jahr nach seiner Krebsdiagnose hat sich der ehemalige Stabhochspringer Tim Lobinger erstmals ausführlich zu seiner Erkrankung geäußert. Nach fünf Chemotherapien und einer Stammzellentransplantation zieht er ein durchwachsenes Fazit: "Die zwei Krebszellenarten, die vergangenes Jahr erkannt wurden und vernichtet werden konnten, sind nicht mehr nachgewiesen worden. Dafür ist eine leicht mutierte Form zurückgekehrt", erklärte Lobinger im Interview mit dem Magazin stern (Donnerstag-Ausgabe) und fügte hinzu: "Nach dieser Nachricht war ich knapp eine Woche in einem Zustand, den ma...
Adler fordert:“Herztod beim Sport muss ein Ende gesetzt werden“ und wird … Leipzig (ots) - Wie der Fall von Abdelhak Nouri (Ajax Amsterdam) oder auch der Tod eines 13-jährigen Jungen aus Langenfeld zeigt - der Herztod beim Sport tritt plötzlich und unerwartet ein. "Trifft uns nicht - eine Aussage die wir oft hören", so Nicky Adler, Initiator Sportler Retten Leben e.V.. Wer sich aber erst nach einem Zwischenfall damit beschäftigt, hat meist schon den schmerzlichen Verlust eines geliebten Menschen erfahren müssen. Eine verschleppte Grippe, unerkannte angeborene Herzfehler oder eine fehlende Früherkennung von chronischen Erkrankungen können einen plötzlichen Herzstillst...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.