Kölmel: So verspielt Merkel die Zukunft Deutschlands

Veröffentlicht: 14. Juni 2018 | 8:51 Uhr
Kölmel: So verspielt Merkel die Zukunft Deutschlands

Berlin (ots) –

Bernd Kölmel, der Bundesvorsitzende der LKR – Die Eurokritiker, erklärt: „Eine Regierungskrise in Italien ist nicht ungewöhnlich. Ungewöhnlich ist nur, dass für die Folgen von Instabilität, Diskontinuität und Wahlversprechen andere Länder zahlen sollen.“

„Augenscheinlich ist für die italienische Regierung die Kostenübernahme für Wahlversprechen der hauptsächliche Zweck einer EU-Mitgliedschaft. Faktisch ist Italien nun offiziell EU-skeptisch und weitestgehend eurokritisch. Die Einführung einer Parallelwährung, ein Schuldenschnitt bei der EZB oder gar ein Euro-Referendum sind nicht bloß Gegenstände von Sondierungsgesprächen. Solche Vorschläge haben eine historische Dimension. Immerhin handelt es sich um ein Gründungsmitglied der EU.“

„Der als Friedensprojekt eingeführte Euro entwickelt sich unter der Kanzlerschaft von Angela Merkel zum Spaltpilz Europas. Ihre Forderungen nach einer immer engeren Union, mehr Solidarität und gemeinsamer Haftung treibt die EU-Länder auseinander. Der Brexit war nur der Anfang.“

„Bei einem ungeordneten Euro-Austritt Italiens droht Deutschland ein Verlust von 430 Milliarden Euro aus den negativen Target-Salden Italiens. Zunächst ist das nur eine Recheneinheit innerhalb eines Verrechnungssystems. Tritt aber ein Land aus dem Euro aus, wird die Rechnung fällig. Das hat der EZB-Präsident bei einer Anfrage der LKR-Abgeordneten im Europäischen Parlament zugegeben. Das ist das Erpressungspotenzial durch den Euro.“

„Geht es nur darum, die EU wie eine Weihnachtsgans auszunehmen und dabei sogar die Zerstörung des Systems in Kauf zu nehmen, sind wir schnell wieder bei Zwist und Zwietracht in Europa. Faustrecht und Willkür dürfen nicht über die EU bestimmen. Eine Gemeinschaft kann nicht aus Angst vor fälligen Zahlungen zusammengehalten werden. Entweder Italien passt sich der Gemeinschaft an oder die Italiener müssen den Euro geordnet aufgeben.“

„Die Target-Salden sind mehr als eine alternative Verschuldungsmöglichkeit. Die Abgeordneten der LKR haben gegen diese illegale Staatsfinanzierung beim Verfassungsgericht Klage eingereicht. Am 10. Juli 2018 wird diese vor dem EuGH verhandelt.“

„Deutschland finanziert mit seinen positiven Export-Überschüssen über die Target-Salden unverzinst und im Ernstfall uneinbringbar insolvente Staaten wie Italien. China dagegen legt seine Investitionsüberschüsse gewinnbringend an. So verspielt Merkel die Zukunft Deutschlands und damit auch der EU.“

Quellenangaben

Bildquelle:obs/LKR – Die Eurokritiker
Textquelle:LKR – Die Eurokritiker, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130378/3970371
Newsroom:LKR - Die Eurokritiker
Pressekontakt:Stephanie Tsomakaeva
Pressesprecherin
Tel: 0172/572572
Email: stephanie.tsomakaeva@lkr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

SKODA AUTO erzielt 821 Millionen Euro Operatives Ergebnis im ersten … Mladá Boleslav (ots) - - Umsatz legt per Ende Juni um 5,1 Prozent auf 9,161 Milliarden Euro zu - Umsatzrendite erreicht 9,0 Prozent - Rekord-Auslieferungen: 652.700 Fahrzeuge; plus 11,6 Prozent - SUV-Modelloffensive: SKODA KODIAQ und SKODA KAROQ als Wachstumstreiber SKODA AUTO bleibt im ersten Halbjahr 2018 auf Erfolgskurs. Der Autohersteller steigert den Umsatz um 5,1 Prozent auf 9,161 Milliarden Euro und übertrifft damit erstmals in den ersten sechs Monaten eines Jahres die Marke von neun Milliarden Euro. Das Operative Ergebnis erreicht mit 821 Millionen Euro weiterhin ein hohes Niveau. Die ...
Invoice to cash: Euler Hermes bringt neuartige digitale Factoring-Lösung … -- Mehr zu Invoice to cash http://ots.de/m3bpz8 -- Hamburg (ots) - - Neues Angebot bringt frische Liquidität für kleine und mittelständische Unternehmen und erhöht Vertrauen im digitalen Handel - Digital & einfach: Sicherheit in Echtzeit mit nur einem Klick und ohne bürokratischen Aufwand - Sofort: Auszahlung des Finanzierungsbetrags innerhalb eines Bankarbeitstags - Diskret: Stilles Factoring gewährleistet volle Diskretion, kein Erklärungsbedarf bei Abnehmern - Flexibel: keine Vertragsbindung, Absicherung einzelner Rechnungen ohne Mindestgebühren, volle Kostentransparenz Der weltweit f...
Schnell und sicher – So geht mobiles Bezahlen per Smartphone bei den … Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag:Die Zeiten, in denen man beim Einkaufen an der Kasse mühevoll das Kleingeld aus dem Portemonnaie kramen musste, gehen langsam aber sicher zu Ende. Schon jetzt bezahlen immer mehr Menschen kontaktlos mit Karte und nun sogar direkt mit ihrem Smartphone. Helke Michael verrät Ihnen, warum das die Bezahltechnik der Zukunft ist. Sprecherin: Schon jetzt kann man mit seinem Smartphone an weit über 550.000 Terminals in Sekundenschnelle seine Rechnung bezahlen. Dazu Matthias Hönisch, Experte für mobiles Bezahlen beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Ra...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5