Baukindergeld kann ab 18. September beantragt werden

Veröffentlicht: 13. September 2018 | 16:21 Uhr
Baukindergeld kann ab 18. September beantragt werden

Münster (ots) –

Das neue Baukindergeld ist da: Familien und Alleinstehende mit Kindern können ab dem 18. September Anträge im Zuschussportal der KfW-Bank stellen, teilt die LBS West mit. Voraussetzung ist u.a., dass mindestens ein Kind unter 18 Jahren mit dem Antragsteller im Haushalt lebt. Die Förderung erfolgt über einen Zuschuss von 1.200 Euro pro Kind und Jahr – insgesamt können maximal 12.000 Euro für ein Kind zusammenkommen, wenn das errichtete oder erworbene Wohneigentum ununterbrochen zehn Jahre selbst für Wohnzwecke genutzt wird.

LBS-Vorstandsvorsitzender Jörg Münning begrüßte heute die neue Förderung als eine „dringend benötigte Finanzierungshilfe“ für viele Alleinstehende und junge Familien, um es sicher ins eigene Zuhause zu schaffen. Insbesondere für die so genannten Schwellenhaushalte biete das Baukindergeld die Chance auf eine bessere Zukunft im eigenen Zuhause. „Wer allerdings glaubt, dass das Baukindergeld ein Allheilmittel am Wohnungsmarkt ist, wird enttäuscht werden“, mahnte Münning.

Das zeitlich für den Erwerb von Wohneigentum vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 befristete Baukindergeld lindere die aktuelle Not, aber es löse das wesentliche Problem nicht. Jungen Familien fehlten attraktive Anreize, um frühzeitig selber Eigenkapital aufzubauen. „Gerade in den Nullzinsjahren ist es entscheidend, das Ansparen über staatlich geförderte Instrumente wie die Wohnungsbauprämie oder die Eigenheim-Rente („Wohn-Riester“) für junge Menschen attraktiv zu halten. Das muss – neben dem Baukindergeld – eine Priorität sein“, sagte Münning.

Deutschland hat laut LBS West im europäischen Vergleich immer noch die niedrigste Wohneigentumsquote. „Es ist deshalb richtig und wichtig in der „Mieterrepublik“ Deutschland wieder ein starkes Signal zugunsten des selbstgenutzten Wohneigentums zu setzen“, sagte Münning. Das Baukindergeld werde voraussichtlich zusätzlich rund 58.000 junge Familien in die Lage versetzen, Wohneigentum zu erwerben, so die LBS West. Alleine in ihrem Geschäftsgebiet in NRW und Bremen sind es 13.000.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Modellrechnung des Berliner Immobilienforschungsinstituts empirica in Zusammenarbeit mit LBS Research. Das derzeit vorhandene Potenzial an jungen Mieterhaushalten mit Kindern, die aufgrund ihrer Einkommens- und Eigenkapitalsituation für einen Wohneigentumserwerb in Frage kommen, erhöhe sich damit in Deutschland um 32 Prozent auf knapp 240.000 Haushalte.

Die LBS West begrüßte, dass sich die Experten im Ministerium Zeit genommen haben, um den Prozess der Beantragung und Abwicklung gut zu durchdenken. „Das Verfahren muss vor allem eines sein: einfach aus Sicht der Verbraucher“, machte Jörg Münning deutlich. Sein Institut werde das Baukindergeld in seine aktuellen Finanzierungstarife integrieren. „Wir arbeiten zurzeit intensiv daran, unseren Kunden und Vertrieben ein einfaches Produkt mit einer gleichbleibenden Rate in Spar- und Darlehensphase anbieten zu können.“

Der Bausparvertrag als Zinssicherungsinstrument gehöre in jede Immobilienfinanzierung. Das Baukindergeld könne hier ein zusätzlicher Baustein sein, der die Finanzierung attraktiver macht.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/LBS West
Textquelle:LBS West, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/56890/4060821
Newsroom:LBS West
Pressekontakt:Thorsten Berg
Tel.: 0251/412 5360
Fax: 0251/412 5222
E-Mail: thorsten.berg@lbswest.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Handel mit Kryptowährung: Fidor Bank und Bitcoin.de feiern fünfjährige … Berlin (ots) - Innovativ, zukunftsweisend und nutzerfreundlich: Fünf Jahre nach der Gründung ihrer Partnerschaft feiern die Fidor Bank und der Online-Marktplatz Bitcoin.de heute den Erfolg ihrer Zusammenarbeit. Das "Satellite Event" findet am Abend im Rahmen des Technologie-Festivals Tech Open Air in Berlin statt. "Es war schon ein gewagter Schritt, unseren Kunden damals den Handel mit Bitcoins zu ermöglichen. Kryptowährungen waren 2013 ja noch ein absolutes Randthema. Der stetig wachsende Erfolg der Digital Currencies sowie das hohe gehandelte Volumen in den vergangenen Jahren belegen aber ei...
Zehn Jahre nach dem Crash: Nur jeder zweite Bankmanager sieht ein … Frankfurt am Main (ots) - 45 Prozent meinen, ein Wandel sei für sie "kaum" oder "gar nicht" zu erkennen, zeigt eine PwC-Umfrage zur Risikokultur unter 100 Entscheidern in der deutschen Bankenbranche / Nur sechs von zehn Befragten empfinden die Risikokultur im eigenen Haus als angemessen / Vorbildfunktion von Führungskräften und Anreizsystemen mit essentieller Bedeutung / PwC-Expertin Natalia Kluger: "Vielen Banken fehlt es noch ein wenig an Mut und einem strukturierten Vorgehen bei der Auseinandersetzung mit der eigenen Risikokultur." Auch zehn Jahre nach der Finanzkrise ringen viele deutsche ...
Ratenkredite: Flexibilität bei der Rückzahlung muss nicht teuer sein München (ots) - - Viele Banken ermöglichen kostenlose Sonder- und Gesamttilgungen - Kredit mit Ratenpausen und -anpassungen auf finanzielle Situation abstimmen Kreditnehmer bleiben bei der Rückzahlung ihrer Darlehen häufig flexibel, ohne dafür extra zu bezahlen. Sie können ihre Restschuld vorzeitig verringern oder ganz zurückzahlen, mit der Ratenzahlung pausieren oder die Ratenhöhe anpassen. "Verbraucher finden online neben den günstigsten Zinsen auch die flexibelsten Ratenkredite, ganz auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten", sagt Christian Nau, Geschäftsführer Kredite bei CHECK24. ...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5