Baukindergeld: Ab kommenden Dienstag endlich zu beantragen

Veröffentlicht: 14. September 2018 | 11:21 Uhr
Baukindergeld: Ab kommenden Dienstag endlich zu beantragen

München (ots) – Das Baukindergeld soll Familien den Weg ins eigene Zuhause erleichtern. Bereits im Koalitionsvertrag haben die Regierungsparteien grundsätzlich vereinbart, wie das neue Förderprojekt gestaltet sein soll. Nach einigen Diskussionen kann die neue Förderung nunmehr ab nächsten Dienstag, 18. September 2018, beantragt werden.

Das Versprechen des Baukindergelds lautet: Familien mit Kindern sollen gerade vor dem Hintergrund steigender Immobilienpreise beim Bau oder Kauf einer Immobilie unterstützt werden. Deshalb erhalten künftig Familien für jedes Kind über einen Zeitraum von zehn Jahren jeweils 1.200 Euro Baukindergeld, insgesamt also bis zu 12.000 Euro je Kind. Eine Familie mit drei förderfähigen Kindern kann damit bis zu 36.000 Euro staatliche Unterstützung bekommen. Wichtigste Voraussetzung ist, dass zumindest ein Kind mit den Eltern im Haushalt lebt, das zum Zeitpunkt der Antragstellung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Darüber hinaus gibt es Höchstgrenzen beim Einkommen: Das Haushaltseinkommen darf maximal 75.000 Euro betragen, pro Kind steigt das Limit um jeweils 15.000 Euro. Dabei ist das zu versteuernde Einkommen des Antragsstellers sowie des Ehe- oder Lebenspartners entscheidend – also nach Abzug von Sonderausgaben, Kinderfreibeträgen und sonstigen Belastungen.

Hauptkritikpunkt an der Maßnahme ist, dass der Nutzen abhängig vom Wohnort sehr ungleich verteilt ist: So kann in Ballungsräumen die Förderung bisweilen noch nicht einmal einen Teil der Kaufnebenkosten decken. In Regionen mit niedrigen Immobilienpreisen dagegen kann ein erheblicher Teil der Gesamtkosten mit dem Baukindergeld bestritten werden.

„Grundsätzlich begrüßen wir jede Förderung, die Familien dabei hilft, sich den Wunsch vom eigenen Zuhause zu erfüllen. Allerdings sollte die Aussicht auf Förderung nicht die alleinige Grundlage für eine Kaufentscheidung sein“, erläutert Mirjam Mohr, Mitglied des Vorstands der Interhyp AG, und ergänzt: „Entsprechend wichtig ist es, in der individuellen Beratung den tatsächlichen Effekt des Baukindergelds und das Zusammenspiel mit anderen Fördermöglichkeiten zu prüfen.“ Für die Abwicklung ist die staatliche Förderbank KfW zuständig. Die Förderanträge können ab 18. September 2018 eingereicht werden. Die Zulage wird auch dann gewährt, wenn das Eigenheim vor dem Datum der Antragstellung erworben worden ist – maßgebend ist der Erwerb oder die Erteilung der Baugenehmigung ab dem 1. Januar 2018. Die Förderung kann also auch rückwirkend beantragt werden.

Über die Interhyp Gruppe

Die Interhyp Gruppe ist eine der führenden Adressen für private Baufinanzierungen in Deutschland. Mit den Marken Interhyp, die sich direkt an den Endkunden richtet, und Prohyp, die sich an Einzelvermittler und institutionelle Partner wendet, hat das Unternehmen 2017 ein Baufinanzierungsvolumen von 19,8 Milliarden Euro erfolgreich bei seinen mehr als 400 Bankpartnern platziert. Dabei verbindet die Interhyp Gruppe die Leistungsfähigkeit der eigenentwickelten Baufinanzierungsplattform eHyp mit kundenorientierten Digitalangeboten und der vielfach ausgezeichneten Kompetenz ihrer Finanzierungsspezialisten. Die Interhyp Gruppe beschäftigt etwa 1.600 Mitarbeiter und ist an 110 Standorten persönlich vor Ort für ihre Kunden und Partner präsent.

Quellenangaben

Textquelle:Interhyp AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/12620/4061262
Newsroom:Interhyp AG
Pressekontakt:Ingo Buchholzer
Pressesprecher Interhyp
Telefon (089) 20 30 7 – 13 90
E-Mail: ingo.buchholzer@interhyp.de
www.interhyp.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Öffentlicher Crowdsale für Plattform zur Sicherung einer … Ljubljana, Slowenien (ots/PRNewswire) - MoneyRebel, ein FinTech-Startup, das eine All-in-One-Finanzplattform zur Integration eines digitalen Marktplatzes für Berater über Blockchain einrichtet, hat heute erfolgreich seinen öffentlichen ICO Crowdsale gestartet. Angestrebt ist eine Unterstützung von 28 Mio. USD, wobei 18 Mio. USD erforderlich sind, um die Produktentwicklung, das persönliche Fachwissen und die künstliche Intelligenz zu finanzieren, die gemeinsam die Branche der Finanzberatung verändern werden. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/689272/MoneyRebel_Logo.jpg ) (Pho...
Gregor Surges verstärkt Management-Team beim S Broker Wiesbaden (ots) - Gregor Surges verstärkt ab 1. Juli 2018 als Generalbevollmächtigter das Management-Team der S Broker AG & Co. KG, dem zentralen Online-Broker der Sparkassen-Finanzgruppe. Es ist vorgesehen, dass er - nach erfolgter Genehmigung durch die Bankenaufsicht - zum 1. Januar 2019 in den Vorstand des S Broker aufrückt. Der 50-Jährige gilt als ausgewiesener Wertpapier- und Abwicklungsexperte und kommt ursprünglich von der DekaBank. Er war unter anderem Geschäftsführer der Dealis Fund Operations GmbH, einem Joint Venture von DekaBank und Allianz Global Investors. Zuletzt leitete er ...
Auf zu neuen Ufern – Eversheds Sutherland bezieht neues Büro in Hamburg Hamburg (ots) - Die globale Wirtschaftskanzlei Eversheds Sutherland hat zum 25. Mai 2018 ihr neues Büro in den Hamburger Stadthöfen bezogen. Die neuen Räumlichkeiten an der Stadthausbrücke 6-8 im Zentrum Hamburgs bieten dem beständig wachsenden Team eine neue Heimat am bedeutenden Wirtschaftsstandort Hamburg. "Nachdem wir insbesondere in letzter Zeit ein sehr positives Wachstum an unserem Hamburger Standort verzeichnen konnten, freuen wir uns nun auf unsere neuen Büroräume in den Stadthöfen", sagt Dr. Carola Rathke, Partnerin und Leiterin des Hamburger Büros. "Dieser Standort im Herzen Hamburg...

Über den Autor presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5