Sind Roboter die besseren Investoren?

Veröffentlicht: 29. November 2018 | 16:35 Uhr
Sind Roboter die besseren Investoren?

Künstliche Intelligenz, Autos, die autonom fahren und eine Vermögensverwaltung, die aus Robotern besteht – sieht so vielleicht die nahe Zukunft aus? Künstliche Intelligenz und selbstfahrende Autos gibt es bereits. Aber wie sieht es mit den Vermögensverwaltern aus, die nicht mehr aus Fleisch und Blut sind? Auch das gibt es schon, und zwar als automatisierte Vermögensverwaltung. Welche Vorteile hat diese von Robotern gelenkte Verwaltung des Vermögens und welche Nachteile gibt es? Ist der Roboter unfehlbar oder kommt es doch auf den Menschen an, der den Roboter programmiert und steuert?

Wie funktioniert die Vermögensverwaltung?

Wenn es um Geldanlagen geht, ist das Angebot mehr als nur breit gefächert. Praktisch gibt es für jeden Anleger seine persönliche Anlagestrategie, aber kaum ein Anleger hat Zeit, seine Investments stets im Auge zu behalten. Für diesen Service gibt es heute die passenden Programme und einige davon sind voll automatisiert. Zunächst muss der Anleger sein Anlageziel und vor allen die Risikostufe festlegen. Anschließend erfolgt die Eröffnung eines Depots und dann muss der Anleger nichts weiter tun, als sich ganz entspannt zurücklehnen. Von jetzt an verwaltet ein Programm die Finanzen und in jedem Quartal erscheint ein Report, der über das Vermögen Auskunft gibt. So kann sich der Kunde darüber informieren, wie es um seine Finanzen steht und auf Wunsch sein Investment modifizieren oder etwas Neues hinzufügen.

Ideal für alle Einsteiger

Wer Geld anlegen will, sich aber auf diesem Gebiet nicht gut auskennt, kann gravierende Fehler machen, die unter Umständen teuer sind. Ein automatischer Prozess ist in diesem Fall eine sichere Sache, denn das Programm behält alles im Auge, was wichtig ist. Mit dieser digitalen Form der Geldanlage können auch denjenigen investieren, die wenig Geld haben. Hier reicht schon ein geringer Anlagebetrag, was vor allem für Einsteiger optimal ist. Die Kosten halten sich im Unterschied zu einer Bank, in einem kleinen Rahmen. Trotzdem haben auch Einsteiger und Anleger mit wenigen finanziellen Mitteln die Möglichkeit, ihre Anlageziele zu definieren. Eine interessante Lektüre zu diesem Thema ist der Whitebox Test, der sich intensiv mit der digitalen Form der Geldanlage auseinandersetzt – so dass Sie am Ende sagen können: „Mit diesem Brokervergleich habe ich gute Erfahrungen gemacht“.

Immer transparent

Unternehmen wie Whitebox, die bei der Geldanlage und der Vermögensverwaltung mit einem automatisierten Programm arbeiten, bieten ihren Kunden unterschiedliche Risikostufen. Der Kunde ist jederzeit darüber informiert, wie hoch das Risiko der Geldanlage ist, und in welcher Höhe er die Rendite erwarten kann. Das Programm wählt immer das Finanzprodukt aus, was persönlich zur Risikobereitschaft des Anlegers passt. Diese transparente Form der Geldanlage erspart dem Anleger böse Überraschungen. Die entstehen immer, wenn der Anleger nicht sonderlich gut informiert wird und nicht genau weiß, auf welches Risiko er sich einlässt.

Die Zukunft gehört den Computerprogrammen, der künstlichen Intelligenz und auch den Robotern. In vielen Bereichen kommen sie schon heute zum Einsatz, wie beispielsweise bei der Vermögensverwaltung. Alle, die Geld anlegen, wünschen sich möglichst hohe Renditen bei einem möglichst geringen Risiko. Diese Kombination lässt sich jedoch nur sehr selten realisieren. Ein digitales Programm hingegen ist in der Lage, Risiko und Rendite gegeneinander aufzuwiegen, um so die perfekte Mischung zu bekommen. Das Programm kann dabei nicht nur auf Erfahrungswerte zurückgreifen, sondern außerdem die Wahrscheinlichkeit berechnen und darauf kommt es letztendlich an.

Bild: @ depositphotos.com / limbi007

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5