Rentner sollten ihre Kfz-Versicherung überprüfen

Rentner sollten ihre Kfz-Versicherung überprüfen

Insbesondere Fahranfänger müssen im Zuge der Kfz-Versicherung oftmals sehr hohe Beiträge von 200 Prozent und mehr zahlen. Allerdings hat sich in den vergangenen Jahren gezeigt, dass nicht nur besonders junge, sondern auch ältere Autofahrer zur Kasse gebeten werden. So ist es bei diversen Anbietern im Bereich Kfz-Versicherung so, dass der Versicherungsbeitrag spätestens ab dem 65. Lebensjahr erhöht wird. Teilweise ergeben sich hier sogar Aufschläge von bis zu 20 Prozent, wenn ein Vergleich mit einem beispielsweise 50-jährigen Autofahrer gezogen wird.

Steigendes Risiko sorgt für teurere Beiträge

Da die Autofahrer in Deutschland mittlerweile immer älter werden – derzeit sind es mehr als 12 Millionen Bundesbürger über 65 Jahre mit Führerschein – steigt in dem Zusammenhang auch das Unfallrisiko. Es ist definitiv unbestritten, dass sowohl Reaktionsfähigkeit als auch Aufmerksamkeit im Straßenverkehr ab einem gewissen Alter teilweise deutlich nachlassen. Dieser Entwicklung tragen immer mehr Versicherer Rechnung, indem sie Beiträge für ältere Autofahrer erhöhen bzw. schon jetzt keine weitere Ausweitung des Schadensfreiheitsrabatts mehr vornehmen. Die Tatsache, dass ältere Autofahrer statistisch weniger Kilometer im Jahr zurücklegen und dadurch einen Wenigfahrerrabatt erhalten, kann die steigenden Beiträge im Alter allerdings kaum oder gar nicht aufwiegen.

Versicherer vergleichen im Rentenalter wichtig

Auch wenn viele Rentner ihre Kfz-Versicherung vielleicht schon mehrere Jahrzehnte nutzen, ist es aufgrund der angesprochenen Entwicklung wichtig, dennoch regelmäßig einen Vergleich durchzuführen. Teilweise ergeben sich für Personen ab 65 Jahren nämlich je nach Versichererbeitrags Ersparnisse von mehreren Hundert Euro im Jahr, da die Erhöhung der Versicherungsprämie für Personen im fortgeschrittenen Alter von Versicherer zu Versicherer durchaus unterschiedlich gehandhabt wird. Daher ist es auf jeden Fall sinnvoll, einen Versicherungsvergleich durchzuführen. Dies ist unter anderem auf speziellen Portalen möglich, wo sogenannte Vergleichsrechner angeboten werden. Hier haben Kunden unter Angabe weniger Faktoren und Merkmale die Gelegenheit, innerhalb weniger Minuten einen Vergleich zahlreicher Versicherungsgesellschaften vorzunehmen. Auf diese Weise können auch Rentner noch einen günstigen Versicherungstarif finden, der im Alter nicht mit steigenden Beiträgen versehen ist.

Bild: © Depositphotos.com / ilfede


Hat Ihnen der Beitrag „Rentner sollten ihre Kfz-Versicherung überprüfen“ gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …

Rentner sollten ihre Kfz-Versicherung überprüfen
5 (100%) 1

Über den Autor Oliver Schoch

Oliver Schoch ist gelernter Bankkaufmann und war über 15 Jahre bei verschiedenen Banken und in diversen Bereichen tätig. Seit mittlerweile sieben Jahren ist er in Vollzeit als freiberuflicher Journalist und Online-Redakteur tätig. Webseite: www.autor-schoch.de