Wie sinnvoll sind Geldanlagen in Sachwerte?

Wie sinnvoll sind Geldanlagen in Sachwerte?

Wie sinnvoll sind Geldanlagen in Sachwerte? – finanzen-heute.com

Wohin mit dem Geld? Die klassischen Geldanlageformen wie Tagesgeld, Festgeld oder auch Lebensversicherungen haben durch die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank an Reiz verloren, und viele, die ihr Geld anlegen wollen, setzen jetzt auf Sachwerte. Wein, Wald, Whiskey oder Gold – die Liste an Sachwerten, die Geld bringen können, ist lang. Aber ganz so einfach, wie es vielleicht aussieht, ist die Geldanlage Sachwerte leider nicht.

Lässt sich mit Wein Geld verdienen?

Manager, Schauspieler und TV-Moderatoren haben es schon lange erkannt, mit Wein oder genauer gesagt mit Weinbergen lässt sich gutes Geld verdienen. Die Beteiligung an einem Weinberg ist aber eher etwas für Menschen, die finanziell gut aufgestellt sind, denn Wein ist mehr eine Liebhaberei als eine echte Kapitalanlage, zudem sind Fachkenntnisse gefordert. Für die Altersvorsorge ist ein Weinberg ebenfalls keine gute Idee, denn bekanntlich wird nicht aus jedem Wein mit zunehmendem Alter ein wirklich edler Tropfen.

Gold – ein Klassiker unter den Sachwerten

Gold als Geldanlage profitiert seit vielen Jahren von seinem guten Ruf, denn Gold hat etwas Magisches an sich. Gold kann mit vielen Vorteilen punkten, es kann anonym gekauft werden, es lässt sich relativ einfach lagern und ebenso leicht auch transportieren. Experten empfehlen zehn Prozent des Kapitals in Gold anzulegen, denn auch wenn der Goldkurs schwankt, Gold ist und bleibt nicht nur ein begehrter Rohstoff zum Beispiel in der Schmuckherstellung, Gold ist auch eine internationale Währung.

Der Wald als Geldanlage

Selbst wenn es komisch klingt, aber bei den Sachwerten unter den Geldanlagen kommt der Wald immer mehr in Mode. Viele Anleger, die in den Wald investieren, machen sich Sorgen um den Wert des Euros, sie fürchten Schwankungen und Abstürze auf dem Aktienmarkt und wollen sich nicht mehr mit den stetig sinkenden Zinsen abfinden. Aber wer sich für die Geldanlage Wald entscheidet, der wird vielleicht enttäuscht sein. Die laufenden Renditen für die Kapitalanlage Wald sind zumindest in Deutschland eher gering, es lohnt sich nicht in Waldfonds zu investieren, denn allein die Kosten sind schon viel zu hoch.

In Hochprozentiges investieren

Auch wenn man keinen Whiskey mag, als Geldanlage ist er nicht zu verachten. Whiskey gehört zu den exotischen Sachwerten bei der Kapitalanlage, aber wer hier investieren möchte, der sollte etwas vom Whiskey verstehen, um auf die richtigen Marken zu setzen. In den vergangenen 20 Jahren hat vor allem der edle Single Malt einen regelrechten Boom erlebt. Ein Single Malt aus Schottland oder aus Irland ist nach wie vor etwas ganz Besonderes, denn jede Brennerei hat ihr eigenes Rezept, das dem Whiskey einen einzigartigen Geschmack verleiht. Einige Sorten wie der Black Bowmore, der nur 1964, 1994 und dann noch einmal 1995 destilliert wurde und in einer limitierten Edition auf den Markt kam, kostet heute bis zu 2.800 Euro.

Bild: © Depositphotos.com / Rangizzz

Hat Ihnen der Beitrag „Wie sinnvoll sind Geldanlagen in Sachwerte?“ gefallen?

Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …

Wie sinnvoll sind Geldanlagen in Sachwerte?
5 (100%) 1

Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.