Mit einem Studentenkredit das Studium finanzieren » Finanzen Heute

Mit einem Studentenkredit das Studium finanzieren

Nicht jeder, der studieren möchte, hat auch finanzstarke Eltern, die das Studium finanzieren können oder möchten. Die Mehrzahl der Studenten ist immer noch auf BAföG und Nebenjobs angewiesen, um über die Runden zu kommen, aber bei langjährigen Studiengängen reichen auch diese Geldquellen oftmals nicht aus. Um das Studium zu finanzieren, bietet ein Studentenkredit eine gute Alternative, denn mit diesem besonderen Kredit wird ein stressfreies Studieren möglich. Es gibt viele verschiedene Studentenkredite und wer sich auf diese Weise das Studium finanzieren möchte, der sollte sich die Anbieter des Kredits genau anschauen.

Studieren ist teuer

Bücher, Lernmaterialien, die Miete, Fahrkarten, Lebensmittel oder ein Auto – es gibt vieles, was ein Student finanzieren muss, und selten reicht BAföG alleine aus, um über den Monat zu kommen. Was in den USA schon lange normal ist, kommt jetzt auch nach Deutschland, nämlich von einer Bank das Studium finanzieren lassen. Als 2005 das Bundesverfassungsgericht den Universitäten und Hochschulen die Erlaubnis erteilte, Studiengebühren zu verlangen, waren die entsprechenden Studentenkredite sehr gefragt, heute haben einige Bundesländer wie zum Beispiel Nordrhein-Westfalen, die Gebühren zwar wieder abgeschafft, das Interesse an einem Studentenkredit ist aber geblieben. Mittlerweile bieten fast alle Banken diese speziellen Kredite an, besonders bekannt ist der KfW-Studienkredit.

Das Studium finanzieren – worauf sollten Studenten achten?

Was unterscheidet einen Studentenkredit von einem normalen, klassischen Ratenkredit? Es gibt einige Unterschiede, so wird bei einem Studentenkredit die Kreditsumme nicht auf einmal gezahlt, die Studierenden bekommen die gewünschte Kreditsumme über einen bestimmten Zeitraum monatlich ausgezahlt. Auch die Konditionen sind günstiger als bei einem normalen Kredit und Studenten können sich für die Rückzahlung länger Zeit lassen. Was Verzinsung und Rückzahlung angeht, sind die Modalitäten jedoch von Bank zu Bank verschieden. Daher sind alle, die das Studium finanzieren lassen wollen, gut beraten, die Angebote genau miteinander zu vergleichen.

Vorsicht Schuldenfalle

Wer sich das Studium finanzieren lassen möchte, der sollte sich immer darüber im Klaren sein, dass ein Kredit auch immer die Gefahr einer Überschuldung birgt, denn nicht in jedem Fall führt das Studium später auch zu einem hoch bezahlten Job. Wer einen Kredit aufnehmen will, der sollte auch daran denken, dass die Zeitspanne zwischen dem Ende des Studiums und dem ersten Job überbrückt werden muss. In der Regel muss ein Studentenkredit zwei Jahre nach dem Ende des Studiums zurückgezahlt werden, und wenn in dieser Zeit kein adäquater Job gefunden wurde, dann kann es sehr schnell zu ernsten finanziellen Problemen kommen. Darum ist es immer notwendig, sich über die Rahmenbedingungen des Kredits genau zu informieren, damit der Kredit nicht zur Schuldenfalle wird.

Auf welche Kriterien sollten Studenten achten?

Vor allem für Studienfächer, die viel Zeit in Anspruch nehmen, wie das zum Beispiel bei einem Medizinstudium der Fall ist, kann ein Studentenkredit eine gute Lösung sein. Wer sich das Studium finanzieren lassen möchte, der sollte bei der Suche nach dem passenden Anbieter auf folgende Punkte achten:

  • Wie hoch ist die maximale Kreditsumme?
  • Wie viel kostet der Kredit inklusive Zusatzkosten?
  • Was muss alles finanziert werden?
  • Wann muss die Kreditsumme zurückgezahlt werden?
  • Bietet die Bank zusätzliche Leistungen, wie zum Beispiel einen günstigen Anschlusskredit an?

Es ist immer ratsam, den Kredit nicht zu knapp zu kalkulieren, denn es kann immer eine Situation kommen, die so nicht geplant war und in der es finanziell eng wird. Wichtig ist es, den Kreditrahmen immer der persönlichen Lebenssituation anzupassen und über die Zeit des Studiums hinaus zu denken.

Wie bei allen anderen Krediten, so kommt es auch beim Studentenkredit auf die Bonität, die Kreditwürdigkeit an. Da Studenten selten einen sicheren finanziellen Background haben, müssen die Eltern oder auch die Großeltern als Bürgen einspringen, um den Traum vom stressfreien Studium möglich zu machen.

Bild: © Depositphotos.com / michaeljung


Hat Ihnen der Beitrag „Mit einem Studentenkredit das Studium finanzieren“ gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …

Mit einem Studentenkredit das Studium finanzieren
5 (100%) 1
  • content

Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.