Das Girokonto wechseln – so einfach geht’s » Finanzen Heute

Das Girokonto wechseln – so einfach geht’s

Auch wenn viele Banken ihr Girokonto heute kostenlos anbieten, lohnt es sich immer, die Girokontoangebote miteinander zu vergleichen. Einige Banken bieten eine Verzinsung für das Guthaben, andere haben eine Willkommensprämie im Programm oder es gibt die Kreditkarte kostenlos zum Girokonto dazu. Wenn bei einem Vergleich ein besseres Angebot gefunden wurde, dann sollte einem Wechsel des Girokontos nichts mehr im Wege stehen. Zwar kann das Konto problemlos gewechselt werden, trotzdem gibt es einige Punkte, die beachtet werden sollten, damit alles reibungslos klappt.

Erst eröffnen und dann kündigen

Selbst wenn schnell ein neues Girokonto gefunden wurde, ist es keine gute Idee, das alte Konto sofort zu kündigen. Wer unnötige und vor allem kostspielige Rücklastschriftgebühren vermeiden will, der sollte zuerst das neue Konto eröffnen und dann das alte Konto kündigen. Zu beachten ist, dass es immer eine gewisse Zeit braucht, bis alle Aufträge für Abbuchungen und die Daueraufträge umgestellt und die neuen Bankdaten allen wichtigen Stellen mitgeteilt wurden. Optimal ist es, das alte und das neue Konto einige Wochen parallel laufen zu lassen und das alte Konto erst zu kündigen, wenn die neuen Bankdaten überall angekommen sind.

Rechtzeitig ändern

Wenn das Girokonto gewechselt werden soll, dann sollte man sich einen genauen Überblick verschaffen, welche Daueraufträge und Lastschriftverfahren es gibt. Eine Checkliste anzulegen, ist immer eine gute Idee, denn so kann man sicher sein, dass nichts vergessen wird. Wichtig ist es, nicht nur auf die monatlichen Daueraufträge wie die Miete zu achten, sondern auch die Lastschriftverfahren zu berücksichtigen, die vielleicht nur einmal im Jahr das Konto belasten, wie beispielsweise der Mitgliedsbeitrag für den Sportverein. Daueraufträge können ganz einfach und formlos schriftlich gekündigt werden und um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man immer ein konkretes Datum nennen, ab dem keine Transaktionen mehr stattfinden sollen. Wer seine Bankgeschäfte auf dem Onlineweg erledigt, der hat die Möglichkeit, die Daueraufträge auch selbst zum gewünschten Datum zu löschen.

Die neue Bank fragen

Viele Banken bieten ihren neuen Kunden Unterstützung beim Wechsel der Daueraufträge und Lastschriften an. Um diesen Service in Anspruch nehmen zu können, muss die neue Bank schriftlich darüber informiert werden, welche Lastschriften und Daueraufträge geändert werden müssen. Die Bank verschickt dann ihrerseits ein Schreiben an alle relevanten Stellen und teilt die neue Kontonummer mit. Einige Banken, wie zum Beispiel die Ethik-Bank, bieten ihren Kunden auf ihrer Webseite eine sehr einfache und zeitsparende Möglichkeit an, den Kontowechsel für ein ethisches Bankkonto auf den Weg zu bringen.

Die Karten entwerten

Zum neuen Konto gibt es auch neue EC- und Kreditkarten, die Karten für das alte Konto müssen daher sicher entsorgt werden. Wer eine Girocard mit Geldkartenfunktion besitzt, der sollte den Chip entladen und die Karte dann am besten zerschneiden, bevor sie entsorgt wird. EC- und Kreditkarten dürfen auf gar keinen Fall einfach in den Müll geworfen werden, die Karten müssen zerschnitten werden, denn nur so wird auch der Magnetstreifen auf der Rückseite zerstört und kann nicht mehr gelesen werden. Werden die Karten vollständig im Müll entsorgt und gelangen in falsche Hände, dann kann das für unschöne Überraschungen sorgen, denn Gauner könnten die Karten aktivieren und damit einkaufen gehen.

Das Konto kündigen

Wenn das neue Konto eröffnet wurde und alle Daueraufträge und Lastschriften eingerichtet sind, dann sollte man das alte Konto kündigen. Wenn sich auf dem alten Konto noch ein Guthaben befindet, ist es ratsam, dieses Guthaben auf das neue Konto zu überweisen. Für die Kündigung eines Kontos gibt es keine Fristen, die eingehalten werden müssen, wenn es allerdings noch einen offenen Dispokredit gibt, dann muss dieser Kredit noch getilgt werden, bevor das Konto dann endgültig gekündigt werden kann.

Bild: © Depositphotos.com / j.dudzinski

Das Girokonto wechseln – so einfach geht’s
5 (100%) 1

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …


Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.