Einen Kredit ablösen – wie geht das? » Finanzen Heute

Einen Kredit ablösen – wie geht das?

Die Zinsen vor allem für Immobilienkredite sind stark gefallen, allerdings wird das Niveau nach Ansicht von Finanzexperten in absehbarer Zeit wieder ansteigen. Wer jetzt einen Kredit aufgenommen hat, um ein Haus zu bauen oder ein bestehendes Haus zu sanieren und zu renovieren, der muss sich vielleicht in nicht allzu ferner Zukunft Gedanken darüber machen, ob sein Kredit noch so günstig ist. Wenn der alte Kredit nicht mehr attraktiv ist, dann kann man einen Kredit ablösen und so immer zeitnah ein besonders günstiges Angebot annehmen und unter Umständen sehr viel Geld sparen.

Kredit ablösen – bessere Konditionen und Zinsen nutzen

Besonders bei Krediten, die eine lange Laufzeit haben, wie zum Beispiel bei Immobilienkrediten, lohnt es sich regelmäßig nach vergleichbaren Krediten zu schauen. Wer einen Immobilienkredit aufgenommen hat, der muss sich lange an eine Bank binden, und das kann dazu führen, dass dieses Darlehen letztendlich zu teuer wird. Wenn bei einem Vergleich ein besseres Angebot mit einem günstigen Zinssatz gefunden wurde, dann sollte man handeln und eine Umschuldung vornehmen. Einen Kredit ablösen bedeutet, dass es ein neuer Kredit aufgenommen wird. Mit dieser Kreditsumme wird der alte Kredit getilgt, und der neue Kredit läuft dann mit besseren Konditionen und zu vorteilhafteren Zinsen weiter. Wichtig ist es jedoch, sich sehr genau über die Konditionen des neuen Anbieters zu erkundigen, und auch über die Kosten zu informieren, die bei einer Umschuldung entstehen können.

Welche Kosten fallen bei einer Umschuldung an?

Einen Kredit ablösen klingt auf den ersten Blick einfach, leider ist es ein wenig komplizierter, denn wer seinen Kredit ablösen möchte, der muss mit hohen Kosten rechnen. Da gibt es zum Beispiel die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung, eine Art von Gebühr, die viele Banken verlangen, wenn ein fest verzinstes Darlehen vor Ablauf der regulären Laufzeit gekündigt wird. Die Vorfälligkeitsentschädigung berechnen die Banken, weil ihnen die Zinsen entgehen, die der Kunde für die geplante Laufzeit hätte zahlen müssen. Das Problem der Entschädigung für entgangene Zinsen stellt sich nicht, wenn ein Kredit gemäß dem Kreditvertrag gekündigt werden darf. Beträgt die Zinsbindung zum Beispiel zehn Jahre, dann kann der Kredit nach Ablauf dieser Zeit gekündigt werden, ohne dass dem Kreditnehmer dabei Kosten entstehen.

Kredit ablösen – Die Bank entscheidet

Wer einen Kredit ablösen möchte und weder ein vertragliches noch ein gesetzliches Kündigungsrecht hat, der muss sich mit der Bank darüber verständigen, ob der Kredit abgelöst werden kann oder nicht. Auch die Vorfälligkeitsentschädigung ist bei einigen Banken Verhandlungssache, wenn die Bank dem Kunden entgegen kommt, dann kann viel Geld gespart werden. Wenn die Immobilie, für die der Kredit aufgenommen wurde, verkauft werden soll, dann darf die Bank, wenn es zur Umschuldung kommt, nur den tatsächlichen Verlust der Zinsen berechnen und muss die Sondertilgungsrechte beachten.

Die Zinsen genau vergleichen

Einen Kredit ablösen kann dabei helfen, Geld zu sparen, aber das ist nur dann der Fall, wenn man im Vorfeld die Zinsen der anderen Anbieter sehr genau miteinander vergleicht. Durch die aktuell niedrigen Zinsen kann es sehr rentabel sein, wenn man einen Kredit ablösen will, allerdings sollte es auch für das neue Angebot wieder eine feste Zinsbindung geben. Das kann sich durchaus lohnen, falls die Experten recht behalten und die Zinsen vor allem für Immobilienkredite wieder ansteigen. Eine feste Bindung des Zinssatzes macht einen teuren und langfristigen Kredit besser planbar und man muss sich für einen bestimmten Zeitraum keine Sorgen mehr um das Zinsniveau machen. Eine Umschuldung und Ablösung eines Kredits ist aber nicht in jedem Fall lukrativ. Wenn es bessere Angebote gibt, dann kann es auch eine gute Wahl sein, mit der Bank über einen neuen Zinssatz zu verhandeln. Viele Banken lassen sich auf eine Änderung des Kreditvertrags ein, denn sie wollen nach Möglichkeit keinen Kunden verlieren.

Bild: © Depositphotos.com / kunertus

Einen Kredit ablösen – wie geht das?
5 (100%) 1

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …


Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.