Warum Lateinamerika dringend einen Wandel braucht » Finanzen Heute

Warum Lateinamerika dringend einen Wandel braucht

Nach wie vor sind die Staaten Lateinamerikas vom Export von Rohstoffen abhängig, aber trotzdem ist in einigen Ländern wie zum Beispiel in Brasilien, vom Aufschwung nicht mehr viel zu spüren. Es sind vor allem die politischen Probleme wie Korruption und schlechter Service am Bürger, die den lateinamerikanischen Staaten große Schwierigkeiten machen. In den letzten zwölf Monaten hat sich der politische Verfall verschlimmert und wenn Länder wie Brasilien nicht gut aufpassen, dann spielen sie im internationalen Handel bald keine Rolle mehr.

Hausgemachte Probleme

Eine strukturelle wirtschaftliche Reform ist das, was die Länder in Lateinamerika so dringend brauchen, aber diese Reformen sind weit und breit nicht zu sehen. Länder wie Brasilien haben ihrer Bevölkerung keinen großen Gefallen getan, denn die Menschen sind unzufrieden, weil nichts in die Bildung, in die Gesundheit oder die Sicherheit investiert wurde, nur die Reichen wurden noch reicher und bekamen noch mehr Privilegien. Dieses Verhalten scheint sich jetzt zu rächen, denn Lateinamerika steht an einem Scheideweg. Der Boom um die Rohstoffe wurde aber auch genutzt, um den Wohlfahrtsstaat und die Bürokratie weiter auszubauen und in einigen Ländern wurden Teile der Wirtschaft dermaßen subventioniert, dass die private Wirtschaft plötzlich so uninteressant war, dass niemand mehr investieren wollte.

Die Richtung stimmt

Auch wenn Reformen im wirtschaftlichen Sektor noch in weiter Ferne sind, die Richtung, in die jetzt viele Staaten in Lateinamerika gehen, ist richtig. Die junge Generation ist deutlich besser ausgebildet und vor allem auch besser informiert als ihre Eltern es jemals waren. 30 % der Bevölkerung in Lateinamerika lebt heute jenseits der Armutsgrenze und seit 2003 ist die Zahl der Menschen, die über ein mittleres Einkommen verfügen, um rund 50 Millionen gestiegen. Vieles ist für die Menschen in Lateinamerika günstiger geworden, so zahlen die Einwohner von Buenos Aires heute weniger als einen US-Dollar im Monat für Strom.

Bild: © Depositphotos.com / Volina


Hat Ihnen der Beitrag „Warum Lateinamerika dringend einen Wandel braucht“ gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …

Warum Lateinamerika dringend einen Wandel braucht
5 (100%) 1
  • welche länder gehören zu lateinamerika

Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.