Anfänger können bei der Autoversicherung sparen

Veröffentlicht: 25. März 2016 | 13:16 Uhr
Anfänger können bei der Autoversicherung sparen

Kurz nach der bestandenen Führerscheinprüfung können zahlreiche Fahranfänger bereits die Möglichkeiten nutzen, mit einem eigenen Auto am Straßenverkehr teilzunehmen. Ein finanzielles Problem gibt es allerdings häufig im Zusammenhang mit der Kfz-Versicherung, da diese für Fahranfänger noch sehr teuer ist. Die Einstiegsprämien bewegen sich für junge Fahrer nicht selten auf einem Niveau von 220 Prozent des Durchschnittsbeitrages oder sogar darüber hinaus. Es gibt jedoch durchaus Möglichkeiten, wie Fahranfänger an dieser Stelle Versicherungsprämien sparen können. Dies ist sinnvoll, weil natürlich gerade junge Autofahrer oft noch kein Geld haben, um sehr hohe Versicherungsprämien zu zahlen.

Zweitwagenversicherung über die Eltern

Die wohl bekannteste und gleichzeitig beliebteste Möglichkeit, wie Fahranfänger bei den Versicherungsprämien für die Kfz-Versicherung deutlich sparen können, geht über die Eltern. Diese können nämlich den Wagen der Kinder auf ihren eigenen Namen versichern, was die sogenannte Zweitwagenversicherung beinhaltet. Allerdings ist dies heutzutage nicht mehr ganz so einfach wie in früheren Zeiten möglich, denn auch die Versicherungsgesellschaften haben natürlich erkannt, dass diese Regelung häufig nur genutzt wird, damit die Kinder nicht mit einer hohen Versicherungsprämie belastet werden. Daher müssen die Eltern durchaus damit rechnen, dass ihre Versicherung aufgrund der Zweitwagenversicherung teurer wird. Dies geschieht in der Regel deshalb, weil immer mehr Versicherungsgesellschaften dann höhere Beiträge verlangen, wenn ein Versicherungsnehmer oder Fahrer des versicherten Autos unter 25 Jahren alt ist. Dennoch lässt sich mit der Zweitwagenversicherung nach wie vor einiges an Versicherungsprämie sparen.

Übernahme der Versicherung bei Verwandten

Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert eine weitere Einsparmöglichkeit. Diese kann dann infrage kommen, wenn der Fahranfänger schon längere Zeit mit dem Fahrzeug der Eltern oder Großeltern gefahren ist. Unter dieser Voraussetzung gibt es einige Versicherungsunternehmen, welche die Option anbieten, den durch Eltern oder Großeltern bereits erzielten Schadensfreiheitsrabatt auch für den jungen Fahranfänger zu übernehmen. Erforderlich ist in dem Zusammenhang allerdings ein Nachweis darüber, über welchen Zeitraum hinweg der Fahranfänger bereits vorher mit dem Fahrzeug des Verwandten unterwegs gewesen ist. In aller Regel akzeptiert die Versicherungsgesellschaft den Zeitraum ab bestandener Führerscheinprüfung bis hin zum Übernahmeantrag.

Welche Einsparungen sind möglich?

Unabhängig davon, für welche Variante sich Fahranfänger entscheiden, sind sowohl bei der Zweitwagenversicherung über die Eltern als auch bei der Übernahme der Versicherung bei Verwandten erhebliche Einsparmöglichkeiten vorhanden. Wenn man bedenkt, dass Fahranfänger bei nicht wenigen Versicherungsgesellschaften zu einem Beitragssatz von über 200 Prozent anfangen müssen, ergibt sich allein daraus, dass einiges an Beitrag eingespart werden kann. Beträgt der Beitrag beispielsweise durch die Zweitwagenversicherung über die Eltern statt 200 nur noch 125 Prozent, so könnte dies eine jährliche Ersparnis zwischen 200 und mehr als 500 Euro bedeuten. Demzufolge sollten sich Fahranfänger unbedingt informieren, welche der angesprochenen Varianten und vielleicht noch weiteren Möglichkeiten es gibt, sich günstiger zu versichern.

Bild: © Depositphotos.com / Jirsak

Das könnte Sie auch interessieren:

ADAC Formel 4 startet im Rahmen der Formel 1 München (ots) - Die Nachwuchstalente der ADAC Formel 4 treffen auf ihre großen Idole aus der Formel 1: Im Rahmen des Formel-1-Grand-Prix von Deutschland vom 20. bis 22. Juli auf dem Hockenheimring startet die ADAC Formel 4 erstmals im Rahmenprogramm der Königsklasse des Motorsports. Die Highspeedschule des ADAC trägt in Hockenheim zwei Wertungsläufe aus. Tickets für das Comeback der Formel 1 Deutschland nach einjähriger Pause gibt es online unter hockenheimring.de. Die ADAC Formel 4 startet vom 13. bis 15. April in der Motorsport Arena Oschersleben in die Saison 2018. "Die Rennen der ADAC Form...
SKODA KAMIQ – Highlight der Auto China 2018 in Peking Mladá Boleslav/Peking (ots) - - Neues City-SUV als drittes SKODA SUV für China - SKODA KAMIQ mit neu entwickeltem 1,5-Liter-Benziner mit 81 kW - SUV überzeugt mit großzügigem Platzangebot, emotionalem Design und modernen Konnektivitätslösungen - Smartphones lassen sich per Apple CarPlay, Baidu CarLife und MirrorLink mit dem KAMIQ koppeln - SKODA Modelle KAROQ, KODIAQ, SUPERB, OCTAVIA und OCTAVIA COMBI ebenfalls in Peking präsentiert Vorhang auf für das neue City-SUV von SKODA. Der SKODA KAMIQ feiert auf der Auto China 2018 (25. April bis 4. Mai) in Peking seine Messepremiere. Das neue SUV ist ...
Mercedes-Benz Vans wächst kontinuierlich – 2017 viertes Absatzrekordjahr … Stuttgart (ots) - AnmoderationTransporter und Vans werden in unserer sich ständig veränderten Einkaufswelt immer wichtiger. Denn immer mehr Menschen bestellen ihre Waren im Internet. Waren es 2010 nicht einmal 10 Prozent so kaufen inzwischen über 70 Prozent der Deutschen online ein -Tendenz steigend. Von dieser Entwicklung profitieren natürlich auch die Hersteller von Transportern - allen voran Mercedes-Benz Vans. So hat die Transportersparte der Daimler AG hat im Geschäftsjahr 2017 zum wiederholten Male Rekorde bei Absatz, Umsatz und EBIT erzielt, wie Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Ben...

Über den Autor Oliver Schoch

Oliver Schoch ist gelernter Bankkaufmann und war über 15 Jahre bei verschiedenen Banken und in diversen Bereichen tätig. Seit mittlerweile sieben Jahren ist er in Vollzeit als freiberuflicher Journalist und Online-Redakteur tätig. Webseite: www.autor-schoch.de