News: Der Immobilienmarkt boomt wie nie

Veröffentlicht: 29. März 2016 | 9:16 Uhr
<span class=ns>News:</span> Der Immobilienmarkt boomt wie nie

Die Umsätze auf dem deutschen Immobilienmarkt knacken einen Rekord nach dem anderen und in diesem Jahr werden die Preise sehr wahrscheinlich noch weiter steigen. Viele Hausbesitzer fragen sich jetzt, ob sie ihr Eigentum nicht zu einem sehr guten Preis verkaufen sollten.

Niedrige Zinsen, gutes Geschäft

Die guten Geschäfte mit Immobilien verdanken ihren Boom in erster Linie dem niedrigen Zinssatz, denn der kurbelt die Geschäfte immer noch stärker an. Alleine im Jahr 2015 wurden in Deutschland Wohnungen und Häuser in einem Gesamtwert von 210 Milliarden Euro verkauft und damit wurde die magische Grenze von 200 Milliarden Euro locker geknackt. Da die Zinsen aber in absehbarer Zeit nicht steigen, sondern im Gegenteil noch weiter fallen werden, wird damit gerechnet, dass auf dem Immobilienmarkt noch stärker gekauft und verkauft wird. Auch wer Ackerland besitzt, kann sich freuen, denn auch die Preise für Nutzland sind gestiegen.

Droht die Gefahr einer Immobilienblase?

Experten raten den Besitzern von Häusern im oberen Preissegment von einem vorschnellen Verkauf ab, hier lohnt es sich, eher noch ein wenig zu warten. Dass es zu einer gefährlichen Immobilienblase wie in den USA kommen könnte, sehen die Experten allerdings nicht voraus, aber ein weiterer Anstieg der Preise wird doch mit einer gewissen Skepsis gesehen. Was passiert, wenn die Zinsen wider Erwarten doch steigen, behalten dann auch die Immobilien ihren Wert? Bis jetzt haben weder Immobilien- noch Finanzfachleute darauf eine Antwort.

Wo werden die Preise steigen?

Es sind die Trendstädte wie Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf und auch Leipzig, wo die Preise für Häuser und Wohnungen weiter steigen werden. Erstaunlich ist aber, dass auch in Städten wie Hildesheim oder Holzminden die Preise angezogen haben. Damit folgen die Preise einem immer stärker werdenden Trend, denn viele wollen nicht mehr in den großen Städten leben und entscheiden sich für ein Haus in ruhiger Lage.

Bild: © Depositphotos.com / Jirsak

News: Der Immobilienmarkt boomt wie nie
5 (100%) 1

Das könnte Sie auch interessieren:

Finanzen PNews: Gutes Neugeschäft zum Start der fusionierten LBS Südwest Stuttgart (ots) - www.finanzen-heute.com #Finanzen: Ende August 2016 hatten die LBS Baden-Württemberg und die LBS Rheinland-Pfalz zur LBS Landesbausparkasse Südwest fusioniert. Mit einer Bilanzsumme von knapp 18 Milliarden Euro ist sie die größte Landesbausparkasse in Deutschland. Mit einem guten Brutto-Neugeschäft über 9,5 Milliarden Euro hat die LBS Südwest ihr erstes Geschäftsjahr 2016 erfolgreich abgeschlossen und ihr Ziel für das Fusionsjahr voll erreicht. Damit konnte sie ihre Marktanteile in den beiden Geschäftsgebieten Baden-Württemberg (41,1 %) und Rheinland-Pfalz (36,0 %) ausbauen un...
Für die Umwelt – Warum viele Besitzer von alten Kamin- und Kachelöfen … Frankfurt (ots) - Anmoderationsvorschlag: Sturm fegt ums Haus, Regen oder Schnee klatscht an die Fensterscheiben und saukalt ist es auch: Die meisten verbringen solche ungemütlichen Tage ja am liebsten gemütlich eingekuschelt zu Hause auf der Couch - vor einem wohlig warmen Feuerchen im Kamin oder dem altem Kachelofen. Einzelraumfeuerstätten heißen die im Behördendeutsch - und von denen gibt's deutschlandweit immerhin mehr als zehn Millionen. Aber Achtung: Viele sind sehr alt und müssen laut Gesetz stillgelegt, modernisiert oder ausgetauscht werden. Jessica Martin berichtet. Sprecherin: Kam...
Finanzen PNews: Chance für Gold: Yellen spielt ein sehr riskantes Spiel Wiesbaden (ots) - www.finanzen-heute.com #Finanzen: Nach der jüngsten Sitzung der US-Notenbank am 15. März stieg der Goldpreis kräftig an. Für viele Investoren war diese Entwicklung überraschend, da ein Großteil davon ausgegangen war, dass der kräftige Inflationsanstieg der vergangenen Monate dazu führen würde, dass Fed-Chefin Janet Yellen statt der am 14. Dezember 2016 angekündigten drei Zinsschritte, nun vier Zinsschritte für 2017 in Aussicht stellen würde. Grund für diese Vermutung war die aktuell höchste Inflationsrate seit März 2012. Diese betrug im Februar 2017 2,7 Prozent. Obwohl die Fe...
Anleger geschlossener Fonds könnten entmachtet werden Berlin (ots) - Anlegern geschlossener Fonds droht nach Informationen des Wirtschaftsmagazins 'Capital' (Ausgabe 2/2018, EVT 18. Januar) neuer Ärger: Sie könnten sämtliche Mitspracherechte verlieren, wenn ihr Fonds in Schieflage gerät. Hintergrund ist ein Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf von Ende 2017 (Az. I-6 U 225/16), das Schule machen könnte. Das Gericht hat das Umwidmen von Nein-Stimmen der Eigner zu Ja-Stimmen für rechtens erklärt und der Fondsgesellschaft so ermöglicht, ein strittiges Vorhaben durchzudrücken. Konkret geht es um den Fonds Medico 44 Objekt Wiesensee KG, einen gesch...
Avison Young veröffentlicht Prognose für nordamerikanische und … Toronto (ots/PRNewswire) - 2018 wird von Veränderung und Chancen geprägt seinDer weltweite Gewerbeimmobiliensektor ist durch einen rasanten, dynamischen Wandel gekennzeichnet, während der derzeitige Anlagezyklus in seine letzte Phase eintritt. Der Sektor hat quer durch alle Objektarten, Märkte und Regionen mit einer Reihe grundsätzlicher Herausforderungen zu kämpfen. Die Gründe für die Veränderungen, die den Sektor unter Druck setzen, sind in erster Linie im Nutzerverhalten sowie in Innovation und Technologie zu suchen. Das derzeitige Zinsumfeld leistet ebenfalls einen Beitrag zu diesem Wan...
Negativzins für Ratenkredit: 1.000 Euro leihen, 994 Euro zurückzahlen – … Berlin (ots) - - Kreditnehmer müssen weniger Geld zurückzahlen, als sie sich leihen - Verbraucher sollen für Preisunterschiede bei Krediten sensibilisiert werden - Nettodarlehensbetrag: 1.000 Euro, Laufzeit: 36 Monate, effektiver Jahreszins: -0,4 %, gebundener Sollzins: -0,4 %, Anzahl Rückzahlungsraten: 36 zu je 27,61 Euro Aktuell steigt, wie jedes Jahr im Januar, die Nachfrage nach Krediten. Hohe Ausgaben in der Weihnachtszeit und fällige Jahresrechnungen sind die Ursachen. Durch die anhaltende Niedrigzinsphase glauben viele, dass alle Kredite derzeit besonders günstig sind. Das ist leider ei...
Ulrike Dietz

Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.