Der Leitzins und seine Bedeutung » Finanzen Heute

Der Leitzins und seine Bedeutung

Es ist schon lange her, als die Bundesbank als zuständige Notenbank die Höhe des Leitzinses festgelegt hat. Heute ist die EZB, die Europäische Zentralbank dafür zuständig, denn sie bestimmt für die einzelnen EU-Mitgliedsstaaten, wie hoch der Zinssatz sein darf, zu dem sich die Banken der Länder Geld leihen können. Der Leitzins legt fest, wie teuer Kredite bei der EZB sind und damit hat es die Zentralbank in der Hand, zu welchen Konditionen die Banken und Sparkassen Geld an ihre Kunden weitergeben.

Welche Rolle spielt der Leitzins im alltäglichen Leben?

Die Rolle, die der Leitzins im alltäglichen Leben spielt, wird gerne unterschätzt. Es interessiert kaum jemanden, wenn der Rat der Europäischen Zentralbank den aktuellen Leitzins veröffentlicht und es interessiert auch niemanden, welche Auswirkungen die Entscheidungen der EZB haben. Die Leitzinssenkungen der letzten Monate haben allerdings ihre Spuren hinterlassen und so manchen Sparer sehr verärgert. Die Folgen der Zinspolitik bedeutet für alle, die Geld anlegen möchten, dass sie so gut wie keine Zinsen mehr für ihre Spareinlagen bekommen. Aufmerksam werden aber alle, wenn die EZB verkündet, dass sie den Leitzins wieder anheben wird, denn ist das der Fall, dann können sich alle freuen, die ein Tagesgeld- oder Festgeldkonto haben, da sie höhere Zinsen für ihr gespartes Geld bekommen.

Wichtig für Kredite

Der jeweilige Leitzins spielt auch eine wichtige Rolle, wenn es um Kredite geht. Sinkt der Leitzins, dann sinken automatisch auch die Zinsen, die für einen Kredit bezahlt werden müssen, steigt er an, dann wird der Kredit teurer. Für die Banken bedeutet eine Anhebung des Leitzinses, dass sie mehr Geld bezahlen müssen, wenn sie sich kurzfristig Geld bei der EZB leihen, und diesen Mehraufwand an Kapital geben sie dann an ihre Kunden weiter. Selbst wenn die Banken nur für eine Nacht mit dem sogenannten „Overnight Money“ ihr Geld bei der EZB parken, hat der Leitzins großen Einfluss auf die Zinsen, die an den Kunden weitergegeben werden.

Die EZB sucht Wege aus der Krise

Durch die weltweite Finanzkrise und die daraus resultierende Schuldenkrise in der Eurozone sah sich die EZB zum Handeln gezwungen. Sie senkte den Leitzins und gab den krisengeschüttelten Ländern wie Griechenland oder Spanien die Möglichkeit, sich billiges Geld zu leihen. Aber das war nicht der einzige Grund der EZB, den leitenden Zinssatz immer weiter abzusenken. Die Europäische Zentralbank wollte auf diese Weise den Bürgern einen Anreiz geben, mehr Kredite bei den Banken aufzunehmen, was besonders reizvoll ist, wenn die Zinsen im Keller sind. Konsumieren oder leihen – die Absenkung des Leitzinses soll das Sparen oder Geld anlegen unattraktiv machen, denn ein Staat profitiert nicht von dem Geld, das seine Bürger sparen, er profitiert nur dann, wenn die Bürger ihr Geld ausgeben. Nur dann floriert die Wirtschaft und eine florierende Wirtschaft schreibt schwarze Zahlen.

Wird es bald eine Kursänderung geben?

Wann wird der Leitzins endlich wieder angehoben? Diese Frage stellen sich alle, die ihr Geld gewinnbringend anlegen wollen. Finanzexperten sehen allerdings düster in die Zukunft, denn es sieht nicht so aus, als würde die EZB in absehbarer Zeit den Leitzins wieder anheben. Noch immer steht die Wirtschaft auf nicht allzu sicheren Beinen und auch die Aussichten für die Inflation sind mittelfristig eher gedämpft. Solange die Wirtschaft nicht deutlich anzieht, werden der Leitzins und damit auch die Zinsen für Geldanlagen nicht mehr steigen. Nach Ansicht der Europäischen Zentralbank sind die Risiken für die Wirtschaft im Euroraum groß und ein Ausblick ist, so EZB Chef Mario Draghi, „abwärtsgerichtet“.

Bis sich die Zinslage deutlich entspannt, sollten alle, die ihr Geld anlegen wollen, nach anderen Anlagemöglichkeiten suchen und ihr Geld dort sinnvoll parken, bis der Leitzins und damit auch die Zinsen fürs gesparte Geld wieder steigen.

Bild: © Depositphotos.com / g0d4ather


Hat Ihnen der Beitrag „Der Leitzins und seine Bedeutung“ gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …

Der Leitzins und seine Bedeutung
5 (100%) 1

Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.