Bill Gates – vom Studienabbrecher zum Milliardär » Finanzen Heute

Bill Gates – vom Studienabbrecher zum Milliardär

Er ist der reichste Mann der Welt, er spielt leidenschaftlich gerne Bridge und gilt als wahrer Wohltäter – William Henry Gates III., den die Welt unter dem Namen Bill Gates kennt. 1955 in Seattle geboren, ist Gates heute einer der angesehensten Geschäftsmänner weltweit, auch wenn seine Geschäftspraktiken immer wieder im Fokus der Kritik stehen. Seit 2008 ist Bill Gates nicht mehr für sein Unternehmen Microsoft tätig und trotzdem ist sein Name untrennbar mit dem Computergiganten verbunden.

Ein Kind mit außergewöhnlichen Fähigkeiten

Bill Gates wurde am 28. Oktober 1955 als Sohn eines angesehenen und wohlhabenden Rechtsanwalts in Seattle geboren. Schon in der Grundschule fiel Gates durch seine außergewöhnlichen Begabungen in den Fächern Mathematik und Naturwissenschaften auf, aber erst als er mit 13 Jahren auf eine Privatschule wechselte, zeigte sich schnell sein eigentliches Talent. Die Schule hatte einen Fernschreiber, für den sich der junge Bill sehr interessierte. Mit zwei Schulfreunden begann Gates damit, das Gerät zu programmieren, und um noch länger mit dem Gerät arbeiten zu können, bauten die Freunde einen Programmfehler ein. Der Trick flog allerdings auf und den jungen Computerfans wurde die Arbeit am Rechner für den Sommer verboten. Um den Fehler wieder gut zu machen, versprachen Bill Gates und seine Freunde, den Fehler in der Software zu suchen und zu korrigieren. Das gelang ihnen und sie durften für den Rest des Sommers weiter am Rechner arbeiten.

Die Anfänge von Microsoft

1973 ließ Gates die Schule hinter sich und schrieb sich an der renommierten Universität von Harvard ein. Allerdings schwänzte er die Vorlesungen und war den größten Teil des Tages im Computerraum der Uni zu finden. Dort macht er auch eine Bekanntschaft, die richtungsweisend für sein weiteres Leben sein sollte, denn in Steve Ballmer fand Gates nicht nur einen Freund, sondern auch seinen zukünftigen Geschäftspartner. Auch sein Schulfreund Paul Allen studierte in Harvard und mit ihm zusammen entwickelte Bill einen BASIC-Interpreter mit Namen Altair BASIC für den damals brandneuen Heim-PC Altair 8800. Diese Entwicklung war der Anfang eines Unternehmens, das Bill Gates einmal zum reichsten Mann der Welt machen sollte. Microsoft BASIC nannten Gates und Allen ihr erstes Produkt, das später für viele unterschiedliche Computer weiterentwickelt wurde.

Der Unternehmer Bill Gates

Bill Gates und Paul Allen hatten bereits 1970 ihre erste eigene Firma gegründet, damals war Gates knapp 15 Jahre alt, und mit einem Prozessor, der Verkehrsströme messen konnte, verdienten die beiden Schüler 20.000 Dollar. Fünf Jahre später entschloss sich Gates, wieder eine Firma zu gründen, er brach sein Studium in Harvard ab und kümmerte sich nur noch um die neu gegründete Microsoft Corporation. Schon wenige Jahre nach der Gründung kam der Durchbruch für das noch junge Unternehmen, als Microsoft IBM das Betriebssystem MS-DOS liefern konnte. 25 Jahre später gab Gates seinen Job als CEO, Chief Executive Officer, an seinen alten Freund Steve Ballmer ab, er selbst wurde Chefentwickler und Aufsichtsratsvorsitzender von Microsoft. 2008 schied er dann aus dem Tagesgeschäft aus, um sich anderen wichtigen Dingen zu widmen, bis heute ist Bill Gates aber Chairman bei Microsoft.

Milliardär und Wohltäter

Nach seinem Ausscheiden bei Microsoft gründete der Unternehmer Gates zusammen mit einer Frau eine Stiftung, die Bill & Melinda Gates Foundation. Diese Stiftung hat heute ein Vermögen von knapp 30 Milliarden Dollar und aus dem riesigen Vermögen wurden bis jetzt 7,5 Milliarden Dollar für wohltätige Zwecke eingesetzt. Es sind vor allem Projekte in den Entwicklungsländern in Afrika und Asien, die dem Ehepaar Gates besonders am Herzen liegen, unter anderem wird das Geld für die Bekämpfung von Malaria und Kinderlähmung eingesetzt. 95 % seines Vermögens will Gates bis zu seinem Tod spenden und nur 0,02 % sollen seine Kinder erben.

Bild: © Depositphotos.com / ericbvd

Bill Gates – vom Studienabbrecher zum Milliardär
5 (100%) 1

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …


Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.