Macht der Brexit das Wohnen in London günstiger? » Finanzen Heute

Macht der Brexit das Wohnen in London günstiger?

Während sich Europa noch immer in einer Art Schockstarre befindet, überlegen viele Einwohner der britischen Hauptstadt, ob der Brexit ihnen vielleicht endlich günstigen Wohnraum beschert. Die Überlegungen sind nicht ganz von der Hand zu weisen, denn bisher waren es die Banker, die die Mieten und die Immobilienpreise gnadenlos in die Höhe getrieben haben. Viele der Banker und Bankangestellten suchen sich jetzt einen Job auf dem Festland und das könnte zur Folge haben, dass die Mieten in London endlich fallen werden.

London – wo Wohnen Luxus bedeutet

Wer in London eine Wohnung zur Miete sucht, der sollte sich nicht vor großen Zahlen fürchten. Eine kleine Zwei-Zimmer-Wohnung kostet locker rund 1700 Euro und wer diese Wohnung kaufen möchte, der muss bis zu 660.000 Euro auf den Tisch legen. Der Brexit könnte jetzt aber dafür sorgen, dass die Preise massiv fallen und dass auch der durchschnittliche Londoner in den Genuss einer günstigen Wohnung kommt. Immobilienexperten sind sich jedoch nicht so sicher, dass der Brexit den stark überhitzen Immobilienmarkt in der englischen Hauptstadt schnell abkühlen kann, aber wenn das passiert, wer würde dann am meisten profitieren?

Fallen die Preise durch den Brexit?

Die Einwohner der Hauptstadt machen eine ganz einfache Rechnung auf: Wenn bedingt durch den Brexit weniger EU-Ausländer nach London kommen, dann sinken automatisch auch die Preise für Immobilien und Mieten. Diese Hoffnung könnte sich vielleicht sogar erfüllen, denn viele Unternehmen und vor allem viele Banken haben angekündigt, dass sie ihren Geschäftsbereich auf der Insel deutlich verkleinern werden. Weniger Jobs würde bedeuten, dass der Druck aus dem Immobilienmarkt genommen wird und dass auch die Preise fallen. Die englischen Makler rechnen bereits mit einem Rückgang von acht Prozent in den nächsten zwei Jahren, die Ratingagentur Fitch geht sogar von einem Rückgang von bis zu 25 % aus.

Wer könnte profitieren?

Die Preise und Mieten steigen schon seit einigen Jahren sehr schnell und sehr stark an, aber leider kommen dabei die Löhne nicht mehr ganz mit. Der wöchentliche Lohn ist seit 1997 um 65 % angestiegen, der Preis für ein Haus aber um 365 %. Profitieren würden also vor allem diejenigen, die nicht so viel Geld verdienen und die bisher in den Londoner Vorstädten eher in einer tristen Umgebung gewohnt haben. Da besonders die jungen Leute betroffen sind, wird diese Generation auch als „Generation Rent“, also als Generation der Mieter bezeichnet, denn viele können sich erst ein eigenes Haus leisten, wenn sie die 40 schon überschritten haben. Durch den Brexit könnte die Jugend deutlich schneller in die eigenen vier Wände kommen. Aber das niedrige Pfund hat auch einen Nachteil, denn es lockt viele Käufer aus dem Ausland an und das führt letztendlich dazu, dass sich die Lage auf dem Immobilienmarkt wieder verschärfen wird.

Wer sind die Verlierer?

Es sind die Makler, die durch den Brexit verlieren könnten, denn ihr Verdienst hängt häufig von Provisionen ab. Wenn die Verkaufspreise für Häuser und Wohnungen sinken, dann gibt es auch weniger Provision. Verlierer sind schon jetzt die Baufirmen, denn die Aktien dieser Unternehmen sind durch den Austritt der Briten aus der Europäischen Gemeinschaft in den Keller gesackt. Experten warnen davor, dass auch Mieter zu den Verlierern des Brexit gehören können. Wenn ein Vermieter sein Haus verkauft, dann müssen, so will es das englische Gesetz, die Mieter innerhalb von zwei Monaten ausziehen. Vermieter, die durch den Brexit in Panik geraten, stellen ihre Mieter vor ein sehr großes Problem, denn noch sind die Mieten vor allem in London und in den anderen großen Städten, wie zum Beispiel in Liverpool, Leeds oder Manchester, noch nicht gesunken. Die kommenden Monate werden zeigen, wie sich die Mieten und Kaufpreise entwickeln werden.

Bild: © Depositphotos.com / lenschanger

Macht der Brexit das Wohnen in London günstiger?
5 (100%) 1

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …


Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.