Kreditkarten – Lexikon: Kreditkarte kündigen leicht gemacht » Finanzen Heute

Kreditkarten – Lexikon: Kreditkarte kündigen leicht gemacht

Es gibt viele unterschiedliche Gründe, warum Sie Ihre Kreditkarte kündigen wollen oder müssen. Vielleicht ist ein anderer Anbieter günstiger oder er bietet Ihnen attraktivere Konditionen. Möglicherweise möchten Sie auch ganz auf eine Kreditkarte verzichten – auch das soll es geben. Allerdings sind Kreditkarten durchaus praktisch und haben ihre Vorteile. Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, Ihre Kreditkarte kündigen zu wollen, ist das in der Regel kein Problem. Lesen Sie sich vor der Kündigung unbedingt noch einmal die Vertragsbedingungen Ihres Kreditkartenanbieters genau durch. Fallstricke lauern überall. Außerdem müssen Sie die gesetzlichen Bestimmungen einhalten, damit Ihre Kündigung auch rechtsgültig ist und auch bei Gericht akzeptiert wird.

Dies ist bei der Kreditkartenkündigung zu beachten

Nachdem Sie bei der Durchsicht der Vertragsbedingungen erfahren haben, welche Kriterien bei einer Kündigung einzuhalten sind, sollten Sie auch auf nachfolgende Dinge achten:

Eine Kündigung sollte immer schriftlich erfolgen (unabhängig davon, welchen Vertrag Sie kündigen möchten). Eine Kündigung per E-Mail ist in der Regel nicht möglich. Auch von den Gerichten wird im Zweifelsfall eine Kündigung per E-Mail nicht akzeptiert. Ein Zweizeiler in Briefform wie im nachfolgenden Beispiel reicht allerdings schon aus:

„Hiermit kündige ich den mit Ihnen am XX.XX.XXX geschlossenen Vertrag über die Kreditkartennutzung mit der Vertragsnummer XXX fristgerecht zum XX.XX.XXXX. Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt der Kündigung und den Zeitpunkt der Beendigung des Vertragsverhältnisses schriftlich.“

Selbstverständlich können Sie auch einen anderen Text wählen, um Ihre Kreditkarte zu kündigen. Vertragsnummer/Kartennummer, Karteninhaber und der Zeitpunkt, zu dem die Kündigung wirksam wird, müssen auf jeden Fall erwähnt werden. Schicken Sie das Kündigungsschreiben am besten per „Einschreiben mit Rückschein“. Sie haben so nicht nur den Nachweis, dass Sie das Schreiben abgeschickt haben, sondern auch die Bestätigung (durch die Unterschrift), dass der Brief auch angenommen ist. Geht der Brief dann innerhalb des Unternehmens verloren, sind Sie aus der Sache raus. Mit der Bestätigung durch das Kreditkartenunternehmen über den Erhalt Ihrer Kündigung und den Termin, wann der Vertrag ausläuft, ist der Vorgang dann abgeschlossen. Vergessen Sie nicht, auch die letzte Kreditkartenabrechnung auf ihre Richtigkeit zu prüfen und nutzen Sie die Gelegenheit, in einem Bonusprogramm gesammelte Punkte noch einzulösen. Verschenken sollten Sie nichts, die Einlösung steht Ihnen ja zu.

Bild: © Depositphotos.com / BrianAJackson

Kreditkarten – Lexikon: Kreditkarte kündigen leicht gemacht
5 (100%) 1

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …

Über den Autor James Butler

Ich bin James der Kreditkarten Butler und ich stelle Ihnen alle wichtigen und nützlichen Informationen über kostenlose Kreditkarten, Prepaid Kreditkarten, Kreditkarten ohne Schufa und Kreditkarten im Allgemeinen zur Verfügung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.