News: Flexi-Steuer soll Verbraucher zum Sparen bewegen

Veröffentlicht: 18. August 2016 | 13:13 Uhr
<span class=ns>News:</span> Flexi-Steuer soll Verbraucher zum Sparen bewegen

Sigmar Gabriel soll derzeit eine automatische Steuererhöhung prüfen, die jeden Verbraucher zu einem sparsamen Umgang mit Energie anhalten soll. Exakte Ausführungen zu der so genannten flexiblen Steuer finden sich im „Grünbuch Energieeffizienz“. Was dahinter steckt, werden wir in diesem Beitrag detaillierter darstellen.

Flexible Steuern auf Kosten der Verbraucher

Sieht man etwas genauer hin, entdeckt man direkt im „Grünbuch Energieeffizenz“ im Vorwort des Wirtschaftsministers das Vorhaben der Anpassung gegebener Rohstoffpreise für die Energieträger. Für den Verbraucher bedeutet das nichts Positives, denn eine so genannte flexible Steuer bei niedrigeren Benzinpreisen erhöht automatisch die Steuern für Sprit. Der Verbraucher würde also gar nichts mitbekommen von sinkenden Benzinpreisen. Hätte man dies offizieller bestätigt und publik gemacht, würden diese Nachrichten aller Wahrscheinlichkeit für negative Furore sorgen.

Fallende Ölpreise sorgen für mehr Gewinn im Staatssäckel

Warum soll ausgerechnet der Verbraucher bei sinkenden Benzinpreisen keinen Vorteil aus der Sache ziehen? In diesem Zusammenhang spricht man von so genannten preissteuernden Instrumenten, diese sollen den eigentlichen Anreiz und die Motivation zu einem sparsamen Umgang mit Energie erhöhen. Folglich sollen der Politik für Energieeffizienz diese positiven Preisentwicklungen zugute kommen und für mehr Budget sorgen. Das soll wiederum das Prinzip manifestieren: Je weniger man verbraucht, desto mehr kann man sparen.

Wohingegen ein weiteres Fallen der Ölpreise dieses Verhalten nicht begünstigen würde. Man möchte den zusätzlichen Mehrgewinn zum Beispiel für eine Prämie in Bezug auf Autos mit einem alternativen Antrieb einsetzen und hier die Anreize erhöhen, verantwortungsbewusster mit den Ressourcen der Welt umzugehen. Es bleibt fraglich, ob diese Preisregulierungen das richtige Vorgehen darstellen oder der Verbraucher sich nicht ganz bewusst für die Energiewende und für effiziente und umweltgerechte Energie entscheidet. Eines steht fest: Ein bitterer Beigeschmack bleibt bei diesem Vorhaben.

Bild: © Depositphotos.com / lightpoet

News: Flexi-Steuer soll Verbraucher zum Sparen bewegen
5 (100%) 1

Das könnte Sie auch interessieren:

Immer mehr Ruheständler wollen einen Kredit – Finanzierungen mit der … Hamburg (ots) - Immer mehr Ruheständler wollen einen Kredit: Finanzierungen mit der richtigen Strategie auch im Alter möglich Online-Kreditanfragen von Ruheständlern im letzten Jahr um 47,6 Prozent gestiegen 67,3 Prozent der eingereichten Kreditanträge von Ruheständlern wurden bewilligt Die richtige Strategie erhöht Chancen auf einen Kredit im AlterAuch immer mehr Ruheständler werden digital und beantragen auf Online-Vergleichsportalen einen Kredit. So sind nach Angaben des Online- Kreditvergleichsportals Finanzcheck.de die Online-Kreditanfragen von Rentnern und Pensionären im Vergleich zu ...
Die Bayerische bringt Berufsunfähigkeitsversicherung für junge Menschen … München (ots) - Die Versicherungsgruppe die Bayerische, Spezialist für Berufsunfähigkeitsversicherungen, erweitert ihr Portfolio und sichert ab sofort auch Schüler, Studenten, Auszubildende und Berufsanfänger gegen Berufsunfähigkeit ab. Das Besondere: Versicherungsnehmer zahlen einen sehr günstigen Anfangsbeitrag, erhalten dabei aber von Beginn an die vollen Leistungen. Stehen Kunden später mitten im Berufsleben oder verdienen mehr, passen sich die Beiträge mit nur zwei Beitragssprüngen im sechsten und im elften Jahr an. Damit sichern sich Versicherungsnehmer bereits in jungen Jahren wichtigen...
Lebensversicherungsbranche verzeichnet massiven Vertrauensverlust – … Stuttgart (ots) - Wenn es um das Thema Lebensversicherungen geht, lässt sich kaum etwas Positives vermelden. Die Probleme der Lebensversicherungsbranche werden zunehmend öffentlich und kontrovers diskutiert, unter anderem zuletzt in dem Polit-Talkmagazin "Hart aber Fair" unter dem Titel "Crash der Lebensversicherungen: Panikmache oder echte Gefahr?". Ein namhafter Versicherungsmanager hatte angesichts der Niedrigzinspolitik der EZB vor einem Crash der Lebensversicherungen gewarnt. Anlass zur Kritik sind zudem die zum Teil bereits durchgeführten oder avisierten Verkäufe von Lebensversicherungsb...
OLG Hamburg-Urteil: Haspa Darlehenswiderruf erfolgreich Hamburg (ots) - 13.02.2018: Darlehenswiderruf für Verbraucher lohnt sich. Das OLG Hamburg verurteilt die Hamburger Sparkasse AG (Haspa) erneut zur Rückabwicklung zweier Immobiliendarlehen. Das OLG Hamburg kommt in dem Urteil vom 24. Januar 2018 - 13 U 242/16 - zu dem Ergebnis, dass die von der Haspa verwandten Widerrufsbelehrungen im Hinblick auf die Formulierung zum Fristbeginn "...frühestens mit Erhalt dieser Belehrung" nach gefestigter Rechtsprechung des BGH fehlerhaft seien (BGH XI ZR 564/15). Wegen inhaltlicher Bearbeitung könne sich die Haspa auch nicht auf die Schutzwirkung des Musters ...
BGH: Gericht muss bei Steuerhinterziehung Besteuerungsgrundlagen selbst … Köln (ots) - Steuerhinterziehung wird hart bestraft. Allerdings darf sich das Gericht nicht einfach auf die Berichte der Betriebsprüfung oder Ermittlungen der Steuerfahndung verlassen. Ergibt sich aus den Berichten des Betriebsprüfers oder den Ermittlungen der Steuerfahndung, dass Steuern hinterzogen oder verkürzt wurden, müssen die Beschuldigten mit scharfen Sanktionen von der Geldstrafe bis zur Freiheitsstrafe rechnen, erklärt die Wirtschaftskanzlei GRP Rainer Rechtsanwälte. Allerdings darf sich das entscheidende Gericht nicht lediglich auf den Bericht der Betriebsprüfung oder die Ermittlung...
Homeday kennt den Wert jeder Immobilie – Preisatlas bringt Transparenz in … Berlin (ots) - - Der Preisatlas liefert Detailbewertungen und Preisabschätzung für jede Adresse in Deutschland - Machine Learning Technologie, die mehr als nur Angebotsdaten miteinander verknüpft - Alle neuen Immobilien-Angebote in der Umgebung auf einen Blick Einzigartige Transparenz im Preisdschungel. Immobilieneigentümer können mit dem neuen Preisatlas von Homeday innerhalb kürzester Zeit entscheiden, ob es sich lohnt zu verkaufen und wie sich der wichtigste Vermögensgegenstand - die eigene Immobilie - im Wert entwickelt. Kaufinteressenten haben volle Preistransparenz und wissen, wann si...
Juliane Werner

Über den Autor Juliane Werner

Juliane Werner ist 33 Jahre alt und immer auf der Suche nach effektiven Möglichkeiten, Ihr privates Budget optimal zu verwalten. Dabei spielt für Sie eine durchdachte Investition und Vorsorge eine ausschlaggebende Rolle.