News: Flexi-Steuer soll Verbraucher zum Sparen bewegen

Veröffentlicht: 18. August 2016 | 13:13 Uhr
<span class=ns>News:</span> Flexi-Steuer soll Verbraucher zum Sparen bewegen

Sigmar Gabriel soll derzeit eine automatische Steuererhöhung prüfen, die jeden Verbraucher zu einem sparsamen Umgang mit Energie anhalten soll. Exakte Ausführungen zu der so genannten flexiblen Steuer finden sich im „Grünbuch Energieeffizienz“. Was dahinter steckt, werden wir in diesem Beitrag detaillierter darstellen.

Flexible Steuern auf Kosten der Verbraucher

Sieht man etwas genauer hin, entdeckt man direkt im „Grünbuch Energieeffizenz“ im Vorwort des Wirtschaftsministers das Vorhaben der Anpassung gegebener Rohstoffpreise für die Energieträger. Für den Verbraucher bedeutet das nichts Positives, denn eine so genannte flexible Steuer bei niedrigeren Benzinpreisen erhöht automatisch die Steuern für Sprit. Der Verbraucher würde also gar nichts mitbekommen von sinkenden Benzinpreisen. Hätte man dies offizieller bestätigt und publik gemacht, würden diese Nachrichten aller Wahrscheinlichkeit für negative Furore sorgen.

Fallende Ölpreise sorgen für mehr Gewinn im Staatssäckel

Warum soll ausgerechnet der Verbraucher bei sinkenden Benzinpreisen keinen Vorteil aus der Sache ziehen? In diesem Zusammenhang spricht man von so genannten preissteuernden Instrumenten, diese sollen den eigentlichen Anreiz und die Motivation zu einem sparsamen Umgang mit Energie erhöhen. Folglich sollen der Politik für Energieeffizienz diese positiven Preisentwicklungen zugute kommen und für mehr Budget sorgen. Das soll wiederum das Prinzip manifestieren: Je weniger man verbraucht, desto mehr kann man sparen.

Wohingegen ein weiteres Fallen der Ölpreise dieses Verhalten nicht begünstigen würde. Man möchte den zusätzlichen Mehrgewinn zum Beispiel für eine Prämie in Bezug auf Autos mit einem alternativen Antrieb einsetzen und hier die Anreize erhöhen, verantwortungsbewusster mit den Ressourcen der Welt umzugehen. Es bleibt fraglich, ob diese Preisregulierungen das richtige Vorgehen darstellen oder der Verbraucher sich nicht ganz bewusst für die Energiewende und für effiziente und umweltgerechte Energie entscheidet. Eines steht fest: Ein bitterer Beigeschmack bleibt bei diesem Vorhaben.

Bild: © Depositphotos.com / lightpoet

Das könnte Sie auch interessieren:

SKODA auf dem roten Teppich des ECHO 2018 Weiterstadt/Berlin (ots) - - SKODA sorgt als offizieller Förderer mit 75 Fahrzeugen für eine komfortable Vorfahrt der Stars und Gäste - Internationale Live-Acts wie Jason Derulo und Luis Fonsi am 12. April 2018 in Berlin auf der Bühne - SKODA lädt auch 'Stars von nebenan' zur Verleihungsgala ein Hinweis an Redaktionen: Bilder erhalten Sie noch am Abend des Events unter https://www.picdrop.de/sabinebrauerphotos/oqpR7HrRqe Genau 26 Jahre ist es nun her, dass die Deutsche Phono-Akademie das erste Mal den heute wichtigsten Deutschen Musikpreis verliehen hat: den ECHO. Und auch dieses Jahr, am 12. ...
Führende Akteure der aufstrebenden Elektrofahrzeugindustrie sprechen auf … Berlin (ots/PRNewswire) - Die Branche für Elektrofahrzeuge ist gewaltig auf dem Vormarsch. Für den Automobilsektor ist diese Aussage nicht unüblich. Electric Vehicles: Everything is Changing (https://www.idtechex.com/e18-ev), die Fachkonferenz für Elektrofahrzeuge auf der IDTechEx Show! (https://www.idtechex.com/europe2018/show/en/ ) beschäftigt sich jedoch nicht nur mit PKWs, sondern außerdem mit Elektrofahrzeugen für Land, See und Luft. Die Veranstaltung konzentriert sich zwar generell auf die Automobilbranche, aber hier wird auch die Elektrifizierung von leichten Elektrofahrzeugen, Nutzfahr...
Erste Bilder: Kia Niro EV mit 450 Kilometer Reichweite* Frankfurt (ots) - Kia hat auf der "International Electric Vehicle Expo" im koreanischen Jeju erstmals sein neues Elektroauto Niro EV öffentlich präsentiert, das seine Europapremiere im Oktober auf dem Pariser Salon feiert. Der sportliche und vielseitige Crossover kombiniert Fahrspaß mit einem modernen, markanten Design und hohem praktischen Nutzwert. In Korea wird der neue Kia-Stromer im Laufe der zweiten Jahreshälfte eingeführt, in Deutschland rollt er ebenfalls noch in diesem Jahr zu den Händlern. Der Niro EV ist mit der nächsten Generation des Kia-Elektroantriebs ausgestattet, bei dessen Fe...
Luftverbesserung durch Elektrobusse scheitert am Fahrzeug-Angebot und Geld Berlin (ots) - Fördertopf der Bundesregierung reicht für gerade einmal 300 Elektrobusse / Kommunen haben weder Geld für Fahrzeuge noch für Ladestationen Berlin, 20. März 2018 - Der Plan der Bundesregierung, mit Elektrobussen die Luft in deutschen Städten zu verbessern und damit Fahrverbote für Dieselfahrzeuge zu verhindern, droht auf absehbare Zeit mangels Geld und Angeboten zu scheitern. Wie das Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 04/2018, EVT 22. März) recherchierte, fehlt es derzeit sowohl an ausreichenden Produktionskapazitäten bei den großen Herstellern als auch ausreichend Mitteln in d...
Der österreichische Hersteller Estyria Naturprodukte GmbH informiert … St. Ruprecht/Raab (ots) - Der österreichische Hersteller Estyria Naturprodukte GmbH ruft vorsorglich das Produkt "Golden Sun Bio Organic Amaranth, 500 g" unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum zurück. Im Rahmen von Eigenuntersuchungen wurden in einer Probe Salmonellen nachgewiesen. Salmonellen können Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein. Da ein gesundheitliches Risiko nicht ausgeschlossen werden kann, sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren. Das betroffene Produkt "Golden Sun Bio Organic Amaranth, 500 g" des Herstel...
Die Schwächen der Fondsindustrie Itzehoe (ots) - Kleine Beträge werden angelegt, das Risiko ist breit gestreut, der Anleger muss nicht ständig das komplizierte Thema Börse verfolgen: "Investmentfonds sind eine hervorragende Anlageform", sagt Jörg Wiechmann. "Zumindest in der Theorie." Die Praxis allerdings sehe leider oft anders aus, so der Geschäftsführer des Itzehoer Aktien-Clubs (IAC). Denn: "80 bis 90 Prozent der Fondsmanager verfehlen regelmäßig ihr Ziel, den Markt zu schlagen." Erfolgreich seien die Fonds mit einer langfristigen Orientierung, das habe auch eine Studie des Centre for Financial Research der Kölner Univers...
Juliane Werner

Über den Autor Juliane Werner

Juliane Werner ist 33 Jahre alt und immer auf der Suche nach effektiven Möglichkeiten, Ihr privates Budget optimal zu verwalten. Dabei spielt für Sie eine durchdachte Investition und Vorsorge eine ausschlaggebende Rolle.